Die besten kurzen Haarschnitte für dickes Haar

kurzhaarschnitte-dickes-haar

Wagen Sie den nächsten Schnitt: Eine volle Haarpracht bietet nämlich auch in der Kurzfassung großartiges Styling-Potenzial. Ob Wow-Volumen oder freche Fransen – mit diesen drei angesagten Cuts beweisen Sie Köpfchen und setzen etwas dickeres Haar bestmöglich in Szene

Fein, kraus, wellig, dick ... Die Struktur der Haare hat bei jedem Schnitt erheblichen Einfluss auf den späteren Look. Mehr Fülle, Schwung oder Leichtigkeit? Mit der passenden Frisur kann aber jeder Wunsch in Erfüllung gehen! Auch wenn es ein Shortcut sein soll. Für Frauen mit einer üppigen Mähne gibt es beispielsweise viele gute Gründe, von lang auf kurz umzusteigen. Wir präsentieren unsere Top 3:

Der Shag

The Next Level: Starke Stufen bringen volle Mähnen in Schwung – der Shag kann das besonders gut

Gönnen Sie Ihrer Haarpracht ab und an einen Strukturwandel. Am besten klappt das mit einem Stufenschnitt – der lockert den Schopf sicht- und spürbar auf. Für kräftige Haarstrukturen ist vor allem der klassische Shag zu empfehlen. Dabei handelt es sich um einen stark durchgestuften Fransenschnitt mit etwas kürzerem Deckhaar. Das Gute daran: Dank des dickeren Haares heben sich die einzelnen Stufen klar erkennbar voneinander ab, die angesagten Einschnitte werden so zu aufregenden Akzenten im Haar. Und das ermöglicht wiederum einen noch größeren Styling-Spielraum: Definierte Strähnen (gelingen ganz einfach mit Gel oder Wachs) kreieren den coolen Undone-Look, lockere Wellen ergeben den lässig-femininen Swingy Shag, auch Swag genannt

Der Retro-Bob

Sweet Sixties: Ein kompakter Bob im Stil der Sechzigerjahre wirkt wie eine Verjüngungskur

Wer die Vorzüge etwas dickeren Haares betonen möchte, ist mit dem Bob bestens beraten. Stumpf (= Blunt-Cut), auf Kinnlänge geschnitten und vorne leicht gestuft, umspielen die Haare sanft das Gesicht und ergeben einen unaufgeregten und gepflegten Look, der einfach immer überzeugt. Beim Bob bringt dickes Haar einen ganz besonderen Vorteil mit sich: Volumen. Aufwändiges Föhnen ist nicht mehr nötig, das Haar fällt bei diesem Schnitt perfekt. Für den Frisurenliebling im Retro-Stil – wie er gerade angesagt ist – werden nur noch die Spitzen leicht nach innen gedreht. Ein schräg angeschnittener, fedriger Pony nimmt dem akkuraten Bob die Strenge und bringt modernen Schwung in die volle Mähne.

Der Wavy Lob

Neue Wellenlänge: Soft gelockt und bis Schulterhöhe zeigt sich dickes Haar mit Hollywood-Appeal

Sie wünschen sich Glamour in Hülle und Fülle?
Ein schwungvoller Long Bob    (= LoB) macht es möglich. Die Trendfrisur reicht maximal bis zu den Schultern und bildet damit den goldenen Mittelweg zwischen langer Mähne und Shortcut. Also ideal für alle, die sich nicht entscheiden können oder nach einem schönen Übergangs-Look suchen. Für Wellen der Begeisterung sorgen Sie bei diesem Style mit leichten Locken. Die schaffen zusätzliches Volumen und verleihen dickerem Haar einen femininen, edlen Dreh. Und wenn es noch etwas mehr sein darf: Ein Seitenscheitel plus eine tief ins Gesicht fallende Frisur lassen den klassischen Diven-Style von old Hollywood wieder aufleben!

Ähnliche Artikel
  • ausgefallene-Haarfarben

    Haarfarbe

    Stylingtipps für coole und ausgefallene Haarfarben

  • Seitenansicht einer jungen Frau mit Rastabraids und Sonnenbrille

    Hairstyling

    Braids: Pflege und Styling 2020

  • Haare waschen mit Schaum

    Haarpflege

    Schadet tägliches Haare waschen dem Haar?

  • Pflegetipps-fuer-Maenner-mit-lockigem-Haar

    haarpflege

    So bekommen Männer lockiges Haar in den Griff

  • Kurzhaarschnitte-Dickes-Haar

    Hairstyling

    Die besten kurzen Haarschnitte für dickes Haar

  • Frau mit dünnen, langen Haaren

    Haarstyling

    Dünnes Haar: Die besten Schnitte

  • Volumenpuder

    Haarstyling

    Mehr als Fülle: Volumenpuder