Haarfarbenwechsel: Blond vs. Braun

Haarfarbenwechsel Blond Braun
Getty Images

Blond oder Braun? Laura Haddock und Elisabeth Moss wechseln gerne ihre Haarfarbe und gehen den gleichen Weg, nur in unterschiedliche Richtungen. Schauen Sie mal, wie die Haarfarben Blond und Braun an ein und derselben Person wirken und wie unterschiedlich die gleichen Haarfarben an den verschiedenen Stars aussehen

"Ob Blond, ob Braun, ich liebe alle Frau‘n" – der polnische Tenor Jan Kiepura stellt in seinem Lied wunderbar fest, dass einfach alle Haarfarben schön sind. Deshalb möchten manche Frauen eben alle ausprobieren und ihre Haarfarbe wechseln.

Den Wechsel von Blond zu (dunklem) Braun und umgekehrt haben wir zum Beispiel bei Laura Haddock und Elisabeth Moss beobachtet. Zwei aktuelle Stars, die von Natur aus mittelbraunes Haar haben und an denen man sehr schön sieht, wie unterschiedlich die Wirkung der verschiedenen Haarfarben ist.

Haarfarbenwechsel von Blond zu Braun: Laura Haddock

Die britische Schauspielerin Laura Haddock (Bild oben) ist mal blond, mal braun und mit der Haarfarbe ändert sich auch ihre Ausstrahlung. Das helle Haar mit den leichten Wellen und dem lockeren Mittelscheitel lässt an nach Sommer, Sonne und Strand denken und wirkt sehr sexy. Mit dem dunklen Haar macht die Ende 20-Jährige einen zurückhaltenden und romantischen Eindruck.

Haarfarbenwechsel von Braun zu Blond: Elisabeth Moss

Schauspielerin Elisabeth Moss ("Mad Men") stehen beide Haarfarben, Blond und Braun, sehr gut. Braun lässt die Anfang 30-Jährige etwas geerdeter wirken. Mit der Haarfarbe Blond macht sie einen softeren und freundlicheren Eindruck, da sich das helle Haar nicht so stark vom Gesicht absetzt und mehr strahlt.

Blond und Braun: gleiche Haarfarbe, unterschiedliche Haarlänge

Vergleicht man Laura Haddock mit ihren langen blonden Haaren und Elisabeth Moss mit ihrem blonden Kurzhaarschnitt wird schnell klar: Lange Haare (mit leichten Wellen) geben blondem Haar einen soften und femininen Touch. Ein peppiger Short Cut hingegen, verleiht dem Blondton etwas Kesses.

Ähnlich beeinflusst das Haarstyling die Wirkung der Haarfarbe Braun: Laura Haddocks langes, locker hochgestecktes braunes Haar wirkt sinnlich. Elisabeth Moss mit ihrem braunem, fransigem Bob und asymmetrischem Pony kommt lässig und cool rüber.

Das Fazit lautet also: Die Haarlänge und das Haarstyling haben einen großen Einfluss auf die Wirkung der Haarfarbe. Das heißt, Sie können beim Haarfarbenwechsel zusätzlich mit Schnitt und Styling eine Veränderung bewirken oder die gewünschte Wirkung erzielen.

Ähnliche Artikel
  • Warme-Haarfarben

    Haarfarbe

    Warme Haarfarben erobern unsere Köpfe

  • Haarfarbenwechsel Blond Braun

    haarfarbe

    Haarfarbenwechsel: Blond vs. Braun

  • Haarfarbe Caramel

    Haarfarbe

    Trendhaarfarbe: Caramel gibt jetzt den Ton an!

  • Coloration-oder-Haartoenung

    haarfarbe

    Coloration oder Haartönung?

  • Frau ohne graue Haare

    Haarfarbe

    Die besten Haarfarben gegen graues Haar

  • Portrait einer Frau mit rot gelockten Haaren und Sommersprossen, die eine rote Cap und kleine, goldene Creolen trägt

    Haarfarbe

    So findest du die richtige Haarfarbe

  • Frontansicht einer rothaarigen, jungen Frau

    Haarfarbe

    Welche Haarfarbe passt zu mir?

  • Braun

    Haarfarbe

    Braun färben - der Weg zum perfekten Ton

  • Im-Trend-Dunkler-Haaransatz

    haarfarbe

    Im Trend: Dunkler Haaransatz

  • Frau mit kupferblondem Haar und Jeansjacke an einem Waldsee

    Haarfarbe

    Kupferblond: Richtig färben und pflegen

  • Ombre Hair bei Blondinen

    haarfarbe

    Reverse Ombré: Ombré Hair bei Blondinen

  • Haarfarbe-Rot

    Haarfarbe

    Die Haarfarbe Rot mit Kupfer-Touch