Long-Bob mit Locken: So gelingt das Styling

SK DE Placeholder

Haben Sie manchmal das Gefühl, Sie benötigen ein wenig Abwechslung in Ihrem Haar-Alltag? Ihr Long-Bob ist modisch und vielseitig, aber Sie vermissen das gewisse Etwas? Verführerische Locken verleihen einer Bob-Frisur eine verspielte Leichtigkeit und bringen Volumen und Dynamik ins Haar. Kein Wunder, dass der Locken-Bob zu den angesagtesten Frisuren zählt. Und das Beste: Die Trendfrisur lässt sich ganz einfach selbst stylen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihrem glatten Bob eine lockige Transformation verpassen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Long-Bob lockig stylen

Sie tragen den angesagten Long-Bob und wollen ihm ein verlockendes Upgrade verpassen? Mit unserer einfachen Anleitung zaubern Sie aus einer glatten Bob-Frisur eine umwerfende Lockenpracht. Wie Sie den Curly-Chic kreieren und worauf Sie beim Styling achten sollten, zeigen wir Ihnen hier Schritt für Schritt:

Step 1: Kämmen Sie Ihre Haare mit einem grobzinkigen Kamm sanft durch und ziehen Sie einen Mittelscheitel.

Step 2: Wiederholen Sie den Vorgang – diesmal kämmen Sie Locken-Mousse mit ins handtuchtrockene Haar ein.

Step 3: Für ein frizz-freies Ergebnis föhnen Sie das Haar nun über eine große Rundbürste gleichmäßig glatt. Tipp: Bei den Spitzen beginnend die Strähnen in die Rundbürste eindrehen, dann vom Ansatz an wieder langsam ausbürsten und dabei den Föhn mitgleiten lassen.

Step 4: Verwenden Sie einen Hitzeschutz, bevor Sie loslegen. Mit einem Lockenstab wickeln Sie nun schmale Strähnen zu Curls ein. Gehen Sie dabei bis an den Haaransatz. Übrigens: Sie können die Locken in Ihrem Bob auch mit einem Glätteisen machen. Setzen Sie das Glätteisen nahe der Haarwurzeln an einer Strähne an. Drehen Sie das Glätteisen um 180 Grad und ziehen Sie es langsam bis zum Haarende durch. Lassen Sie die so entstandene Locke abkühlen, ohne sie zu berühren – so bleibt die Locke länger in Form.

Step 5: Nachdem die Lockenpracht ausgekühlt ist, lockern Sie den Look lässig auf, indem Sie mit den Fingern mehrfach durch die gelockten Strähnen fahren.

Step 6: Für das Profi-Finish wie aus dem Haarsalon greifen Sie einzelne Haarsträhnen heraus und zwirbeln diese um den Finger. Tipp: Für einen texturierten Look arbeiten Sie Modellier-Wax mit in die Locken ein.

Fertig: Verteilen Sie zum Schluss etwas Styling-Öl in den Händen und arbeiten Sie dieses sanft ins Haar ein. Das bändigt auch noch die letzten kleinen, fliegenden Haare und sorgt für einen frizz-freien Look. Fixieren Sie Ihre Frisur zum Schluss mit Haarspray, damit Ihr lockiger Long-Bob möglichst lange in Form bleibt.

Lockiger Bob: So geht’s auch ohne Glätteisen und Lockenstab

Wenn Sie keinen Lockenstab und auch kein Glätteisen besitzen, gibt es noch weitere Möglichkeiten, um einen Locken-Bob zu kreieren. Probieren Sie doch einmal folgende Methoden aus:

  • Heißwickler: Auch Heißwickler sind gut geeignet, um Locken in den Long-Bob zu zaubern. Die Wickler werden erwärmt und dann ins Haar gerollt. Sobald sie abgekühlt sind, können sie entfernt werden und hinterlassen schöne, weich fallende Locken.
  • Papilotten: Papilotten sind kleine Röllchen aus Schaumstoff, um die das trockene Haar Strähne für Strähne von der Spitze bis zum Ansatz aufgerollt wird. Nach einigen Stunden im Haar – idealerweise über Nacht – erzeugen sie schöne Locken. Diese Methode ist besonders schonend, da keine Hitze verwendet wird.