Frau mit langem dunkelbraunen Haar steht mit dem Rücken zur Kamera, fasst sich in die Haare und schaut aus dem Fenster
Haarpflege | Strapaziertes Haar

SOS: Hilfe für geschädigtes Haar

Du hast sprödes, glanzloses Haar und kaputte Spitzen? Die gute Nachricht: Du musst nicht gleich die Schere schwingen, um dein geschädigtes Haar wieder in den Griff zu bekommen. Wir verraten dir, wie du deinem Haar nicht nur mit den richtigen Produkten wie Gliss Kur Total Repair Shampoo, sondern auch mit der richtigen Pflege und einem sanften Styling wieder Sprungkraft und Glanz verleihst

Geschädigte Haare sind meist das Ergebnis von unsanftem Haarstyling, häufigem Färben, und äußeren Einflüssen wie extrem kaltem oder heißem Wetter und chlor- oder kalkhaltigem Wasser. Wahrscheinlich hast du auch Styling-Tools wie Bürsten, Föhn oder Lockenstäbe zu oft benutzt oder gar mehrere chemische Behandlungen machen lassen, ob nun Bleichen oder blonde Strähnchen färben. Es gibt zahlreiche Faktoren, die zu geschädigtem Haar führen können, aber in den meisten Fällen liegt es an der falschen Pflege. Das setzt dem Haar auf Dauer zu, und irgendwann sind die Folgen leider deutlich sichtbar: Die natürliche Schuppenschicht wird rau, geschädigtes Haar wird strohig, glanzlos, neigt zum Abbrechen und zu Spliss in den Spitzen.

Seitenprofil einer dunkelhaarigen Frau, die ihre Haarspitzen mit den Fingern umfasst
© Schwarzkopf

Schon kleine Veränderungen können deinem geschädigten Haar helfen.

So pflegst du dein geschädigtes Haar richtig

Es ist weder teuer noch zeitaufwändig, dein Haar in einen Top-Zustand zu bringen. Wir haben zehn Tipps für dich, die sich sofort umsetzen lassen, sodass du dich schon bald wieder über gesundes, glänzendes Haar freuen kannst!

  1. Bleib deinem Shampoo treu: Vielleicht hast du auch schon genau das Gegenteil gehört – nämlich, dass es für dein Haar positiv ist, wenn du dein Shampoo häufig wechselst. Doch das ist ein Mythos! Experten empfehlen, so lange zu suchen, bis du das für dich richtige Produkt gefunden hast und dann dabei zu bleiben.
  2. Vorsicht vor Sonne: Du schützt deine Haut vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne, warum also nicht auch dein Haar? Halte dich also nicht so viel in der Sonne auf und schütze deine Haare mit einem Sonnenhut. Außerdem können eine jeden zweiten Tag angewendete Leave-in-Spülung oder eine intensive Haarkur Wunder gegen Sonnenschäden bewirken.
  3. Sei sanft beim Bürsten: Um geschädigtem Haar vorzubeugen, solltest du deine Haare nie bürsten, wenn sie verfilzt sind. Verwende stattdessen einen grobzinkigen Kamm und nimm dir Strähne für Strähne vor, die du sanft von unten nach oben durchkämmst. Auf diese Weise vermeidest du Haarbruch und verursachst nicht noch mehr Knoten.
  4. Bleib cool: Wasche deine Haare nicht mit zu heißem Wasser. Denn zu viel Hitze lässt dein Haar platt aussehen. Nimm besser lauwarmes Wasser und lass das Shampoo schön aufschäumen. Um die letzten Shampoo- oder Spülungsreste auszuspülen, verwende kaltes Wasser. Das sorgt dafür, dass alle Nährstoffe eingeschlossen werden und deine Mähne seidig glänzt.
  5. Weniger ist mehr: Achte beim Verwenden von Shampoo und Conditioner darauf, dass du die Produkte richtig anwendest und nicht zu viel benutzt. Shampoo wirkt am besten auf der Kopfhaut, wo sich Öl ansammelt; die Spülung arbeitest du am besten von der Mitte deines Haares bis zu den Spitzen ein.
  6. Schutz für die Nacht: Investiere in ein Seidenkissen oder wickle dein Haar über Nacht in einen Seidenschal. Denn ein normaler Baumwollkissenbezug kann Reibung verursachen, was zu Haarbruch führt. Bei Seide ist das dank der glatten Textur aus natürlichen Fasern nicht der Fall.
  7. Gönn dir eine Kopfmassage: Fördere ein gesundes Haarwachstum, indem du regelmäßig mit den Fingern deinen Kopf massierst. Dadurch werden die Haarfollikel stimuliert und die Durchblutung der Kopfhaut wird angeregt.
  8. Befreie dein Haar: Geschädigtes Haar kann auch durch zu häufiges und festes Binden von Zöpfen oder Dutts entstehen. Trage deine Haare also öfter offen oder nur sanft als tiefen Ponytail, damit es „atmen“ kann. Verwende außerdem immer weiche Haargummis wie einen Scrunchie und niemals normale Gummibänder: Ein gewöhnliches Haushaltsgummiband kann deinem Haar erheblichen Schaden hinzufügen.
  9. Nicht im nassen Zustand bürsten: Feuchtes Haar ist dreimal schwächer als trockenes und daher anfälliger für Brüche. Die beste Lösung ist, das Haar mit einem Handtuch sanft trocken zu tupfen (nicht rubbeln!) und es dann mit einem grobzinkigen Kamm zu entwirren.
  10. Fingerspitzengefühl bei der Kopfhautpflege: Achte beim Einshampoonieren darauf, dass du deine Fingernägel nicht in deine Kopfhaut gräbst, denn das richtet mehr Schaden an als dass es nützt. Für eine behutsame und weniger schädliche Reinigung massiere das Shampoo sanft mit deinen Fingerspitzen ein. 
Braunhaarige Frau sieht sich im Spiegel an, während sie ihre langen Haare mit einer Bürste und einem Föhn stylt
© Schwarzkopf

Um dein geschädigtes Haar besser zu pflegen, achte auf die richtige Föhntechnik.

Sanftes Styling bei geschädigtem Haar

Wusstest du, dass dein Haar beim Einshampoonieren aufquillt? Deshalb ist frisch gewaschenes Haar sehr empfindlich und benötigt zusätzliche Pflege. Das Haar an der Luft zu trocknen, ist die beste Option. Wenn du aber mal keine Zeit dafür hast, solltest du wenigstens die richtige Föhntechnik anwenden. Stelle deinen Föhn auf die höchste Windstufe, aber niemals höher als auf mittlere Hitze. So wird dein Haar besonders schnell trocken. Gönne deinem Haar außerdem immer mal wieder eine Pause, indem du auf Styling-Tools wie Glätteisen, Lockenstäbe oder beheizte Lockenwickler verzichtest.

Vier Pflegeprodukte der Marke Gliss Kur stehen neben einer Duftkerze auf dem Fenstersims
© Schwarzkopf

Gliss Kur Total Repair rettet dein geschädigtes Haar – trockenes, sprödes Haar gehört damit der Vergangenheit an.

Gliss Kur Total Repair: Pflege für geschädigtes Haar

Die Produktreihe Total Repair von Gliss Kur bekämpft geschädigtes Haar, schützt es und sorgt dafür, dass deine Mähne gepflegt und sanft gereinigt wird. Gliss Kur Total Repair enthält flüssiges Keratin, das Haarsträhnen außen und innen wieder aufbaut und erneuert. Außerdem beinhaltet es 19 Wirkstoffe, die deine Haare geschmeidig und gesund wie nie zuvor machen. Gliss Kur Total Repair ist das Gegenmittel gegen trockenes und geschädigtes Haar. Bei regelmäßiger Anwendung kannst du dich über 85 % weniger Haarbruch freuen. Dank der Formel wird dein Haar repariert, sodass es seidig glänzt und stark aussieht – für einen spürbaren Unterschied. 

Massiere das Gliss Kur Total Repair Shampoo wie gewohnt in dein nasses Haar ein und spüle es danach sanft aus. Das Gliss Kur Total Repair Shampoo eignet sich für die regelmäßige Anwendung und funktioniert hervorragend in Kombination mit weiteren Produkten aus unserer Total Repair Reihe, wie zum Beispiel dem Conditioner. Die Anti-Haarbruch-Kur ist perfekt für geschädigtes Haar geeignet, da sie das Haar mit Feuchtigkeit versorgt und so für bis zu 95 % weniger Haarbruch sorgt.

Flatlay mit Gliss Kur Produkten und Styling-Tools
© Schwarzkopf

Vertraue beim Styling deines geschädigten Haares auf den Schutz von Gliss Kur Total Repair.

Du bist in Eile, aber dein Haar soll glänzen und gesund aussehen? Dann benutze die Leave-in-Spülung von Total Repair für sofortige Kämmbarkeit, Schutz vor Haarbruch sowie intensive Feuchtigkeitsversorgung.

Das Gliss Kur Total Repair Glanz Tonic kannst du ebenfalls ohne Ausspülen verwenden. Die kleine Flasche eignet sich perfekt für unterwegs und verleiht deinem Haar einen brillanten Glanz. Wenn es schnell gehen soll, deine Haare aber dringend tiefenwirksame Pflege benötigen, verwende die SOS Intensivkur – Soforthilfe für trockenes und strapaziertes Haar.

Entdecke: careforhair