Dunkelhaarige Frau mit langen Haaren, die zu einem messy Dutt gebunden sind, sitzt im Schneidersitz
Highlights

Haarkuren: Die Extraportion Pflege

Im Sommer strapazieren Wind, Sonne und Hitze unser Haar, in den Herbst- und Wintermonaten sind es Kälte und trockene Heizungsluft. Aber auch chemische Behandlungen, Umwelteinflüsse und mechanische Belastungen setzen unseren Haaren zu. Deshalb darf eine Haarkur mit pflegenden Elixieren in keiner Pflegeroutine fehlen. Wir geben dir wertvolle Tipps zur Anwendung von Haarkuren und erklären dir, warum die 4-in-1 Performance Kuren genau die richtigen für dich sind 

Dunkelhaarige Frau mit langen, gesund glänzenden Locken
© Schwarzkopf

Die pflegende Wirkung einer Haarkur geht in die Tiefe.

Während eine Spülung die Schuppenschicht glättet und die Haare mit viel Feuchtigkeit versorgt, geht die pflegende Wirkung einer Haarkur in die Tiefe. Inhaltsstoffe wie wertvolle Öle nähren trockenes Haar intensiv. Flüssige Haarbausteine aus Keratin heften sich an poröse Stellen und gleichen Strukturschäden aus – Anti-Aging für die Haare!

Richtige Anwendung von Haarkuren

  1. Erst die richtige Anwendung von Haarkuren macht unser Haar resistent gegen Umwelteinflüsse. Verwende mindestens einmal pro Woche eine Haarkur. Bei einer besonders beanspruchten Mähne kannst du deinen Haaren auch zwei bis drei Mal wöchentlich eine Kur gönnen.
  2. Verteile die Haarkur mit einem grobzinkigen Kamm im feuchten Haar. So gelangt sie bis in die Spitzen und wird gleichmäßig verteilt. Trage die Pflege erst ab Ohrhöhe in die Längen auf, da das Haar am Ansatz von Natur aus fettiger ist.
  3. Wickle das Haar anschließend in einen warmen Handtuch-Turban ein und lasse die Haarkur in der auf der Verpackung angegebenen Zeit einwirken. Durch die Wärme öffnet sich die Schuppenschicht der Haare und die Wirkstoffe der Haarkur können besser eindringen und sich entfalten.
  4. Nach der Einwirkzeit spülst du deine Haare gründlich aus. Ist das Wasser sehr kalkhaltig, benutze für den letzten Spülgang eine Flasche Mineralwasser – das garantiert Glanz. 

Unser Tipp:

Für eine besonders intensive Pflege kannst du die Haarkur auch über Nacht anwenden. Wickle hierfür deine Haare in ein weiches Mikrofasertuch, um die Pflegewirkung durch die Wärmeentwicklung zu verstärken und dein Kopfkissen zu schützen.

Dunkelhaarige Frau fässt sich in ihre langen, vollen Haare
© Schwarzkopf

Für glänzendes und gesund aussehendes Haar solltest du ein bis zwei Mal wöchentlich eine Haarkur anwenden.

Haarkuren: Tipps und Tricks

  • Für intensive Pflege arbeite die Haarkur Strähne für Strähne von oben nach unten ein. Das dauert zwar länger, ist aber noch wirkungsvoller, da so garantiert jedes einzelne Haar von der Kur umhüllt wird.
  • Besonders tiefenwirksam wird die Pflege, wenn du die Haarkur morgens ins Haar gibst, dir einen Chignon bindest und die Kur so den ganzen Tag über einwirken lässt. Abends spülst du die Haarkur gründlich aus.
  • Praktisch sind Aufbau-Sprühkuren, die im Haar bleiben können. Diese sind durch den geringen Ölanteil besonders gut geeignet für feines Haar, da es nicht unnötig beschwert wird.
  • Ein kleiner Notfall-Trick: Wenn’s mal schnell gehen muss, einfach eine kleine Menge Pflege in den Handflächen verreiben und in die Spitzen einmassieren, nicht ausspülen. 
Drei Packungen Haarkuren stehen nebeneinander
© Schwarzkopf

Die drei verschiedenen Gliss Kur 4-in-1 Performance Kuren helfen dir bei jedem Haarproblem.

Gliss Kur 4-in-1 Performance Kuren: Haarkuren für jedes Problem

Haarkuren sind Alleskönner: Sie sorgen für bessere Kämmbarkeit, spenden Feuchtigkeit, machen das Haar weich und geschmeidig und verhindern Frizz. Die Gliss Kur 4-in-1 Performance Kuren bieten dir je nach Anwendung eine leichte bis intensive Haarpflege. So kannst du die Haarkur vor dem Shampoonieren ins nasse oder trockene Haar geben, für maximal drei Minuten einwirken lassen und im Anschluss gut ausspülen. Für ein pflegendes Finish gibst du nach der Haarwäsche eine kleine Menge ins trockene Haar – ohne sie später auszuspülen. Natürlich kannst du die Haarkur auch ganz normal anwenden.

Wichtig ist, dass die Haarkur auf deinen Haartyp abgestimmt ist, um deiner Mähne so die bestmögliche Pflege zu bieten.

Pinke Verpackung der Gliss Kur Haarkur
© Schwarzkopf

Die Haarkur mit Babassu-Nuss-Öl eignet sich hervorragend für geschädigtes, coloriertes Haar.

Haarkur für geschädigtes, coloriertes Haar: Die Gliss Kur 4-in-1 Performance Kur mit Protein und Babassu-Nuss-Öl verleiht deinem colorierten Haar strahlende Leuchtkraft und lässt es glänzen. Zudem beugt die Kur Spliss vor und sorgt für Geschmeidigkeit.

Gelbe Gliss Kur Haarkur Verpackung
© Schwarzkopf

Die Haarkur mit Protein und Shea Butter hilft bei geschädigtem und geschwächtem Haar.

Haarkur für geschädigtes und geschwächtes Haar: Willst du deine Haarstruktur stärken, sie mit reichlich Pflege versorgen und somit Spliss vorbeugen, ist die Gliss Kur 4-in-1 Performance Kur mit Protein + Shea Butter das richtige für dich!

Hellblaue Verpackung der Gliss Kur Haarkur
© Schwarzkopf

Die Haarkur mit Protein und Kakaobutter schenkt deinem strapaziertem und trockenem Haar Feuchtigkeit.

Haarkur für strapaziertes und trockenes Haar: Die Gliss Kur 4-in-1 Performance Kur mit Protein und Kakao Butter wirkt feuchtigkeitsausgleichend. Sie versorgt deine Mähne mit Feuchtigkeit, kräftigt dein Haar und schützt es vor Spliss.

Entdecke: