Peachfarbener Hintergrund, davor ein Foto einer blonden, langhaarigen Frau, die einen Vespahelm trägt. Im Vordergrund steht die Anti-Spliss Wunder Linie von Gliss Kur.
Exklusiv - Haarpflege | Schöne Haare

Care-Guide: Die perfekte Pflege für schönes Haar

Na, träumst du auch noch von einer glänzenden, gesunden Mähne? Stattdessen sind deine Haare stumpf und spröde? Das liegt womöglich daran, dass sie durstig nach nährenden Pflegestoffen sind. Womöglich pflegst du deine Haare nicht richtig? Dann wird es höchste Zeit, deine Haircare Routine zu überdenken! In unserem Care-Guide erfährst du alles, was du über die richtige Haarpflege für schönes Haar wissen musst

Damit dein Urban-Dschungel zuhause grün leuchtet, machst du bestimmt mehr als deine Pflanzen nur regelmäßig zu gießen? Umtopfen, Blätter besprühen, Dünger, an den richtigen Platz stellen gehört ebenso dazu. Genauso ist es auch bei deiner Mähne: Sie benötigt mehr Zuwendung als nur regelmäßiges Waschen. Erfahre hier mehr:

Finde heraus, was dein Haar braucht

Jedes Haar ist anders. Während die eine Person feines, glänzendes, aber dafür plattes Haar hat, freut sich die andere über Volumen und Locken, hat aber mit trockenen Strähnen und kaputten Spitzen zu kämpfen. Es ist wichtig, dass du deinen Haartyp genau kennst, denn darauf baut deine Pflege auf. Neigst du zu Schuppen, benötigst du wahrscheinlich Pflege für trockenes Haar, bei strähnigem Haar solltest du auf eine leichte Pflege setzen, die deine Mähne nicht noch zusätzlich beschwert. Wer langes Haar hat oder schon seit einiger Zeit versucht, sich die Haare wachsen zu lassen, hat häufig Probleme mit Spliss. Das liegt unter anderem daran, dass die Spitzen den ältesten Teil unserer Haare bilden und daher so einiges mitmachen mussten. Auch für sie benötigst du die richtige Pflege.

Haare richtig waschen

Beginnen wir mit den Basics einer guten Haarpflege: Dem Waschen. Dabei befreist du deine Mähne nicht nur von Dreck, sondern auch von Styling-Rückständen, abgestorbenen Hautschüppchen und versorgst sie mit wichtigen Pflegestoffen. Dennoch sollest du nicht unbedingt täglich zu Shampoo & Co. greifen – das kann deine Haare ebenfalls beschweren. Je nach Haartyp reichen zwei bis drei Haarwäschen pro Woche aus. Achte darauf, dass du die Temperatur nicht zu hoch einstellst, da heißes Wasser deine Kopfhaut austrocknet. Welches Shampoo du wählst, hängt von deiner Haarstruktur ab. Bei stumpfen, spliss-anfälligem Haar empfehlen wir dir Gliss Kur Anti-Spliss Wunder Versiegelungs-Shampoo, das den Spliss versiegelt und so geschädigte Haarfasern ummantelt. Massiere das Shampoo in deinen Ansatz ein und spüle es dann gründlich aus. Doch das war noch nicht alles! Jetzt kommt die tiefenwirksame Pflege ins Spiel.

Haarpflege: Das darf nicht fehlen

Es gibt zahlreiche Haarpflegeprodukte. Wir verraten dir, welche es gibt und was sie können!

  • Spülung: Bei jeder Haarwäsche sollte eine Spülung nicht fehlen. Sie umschließt das gewaschene Haar und die enthaltenen Pflegestoffe, sodass dein Haar gesund glänzt. Gib immer nur einen Klecks in deine Hand und verteile es dann in den Längen. 
  • Auch an Nicht-Haarwaschen-Tagen kannst du deine Haare mit einer Spülung pflegen. Leave-in-Conditioner sprühst du in dein noch feuchtes oder trockenes Haar und verleiht dir sofort bessere Kämmbarkeit und geschmeidiges Haar.
  • Haarkur: Spülung allein reicht nicht aus, um deine Haare ausreichend zu pflegen. Haarkuren dringen tiefer in dein Haar ein und versorgen es mit wichtigen Pflegestoffen. Je nachdem, wie strapaziert deine Haare sind, solltest du ein bis zwei Mal wöchentlich eine Kur anwenden. Gib dafür eine kleine Menge in deine Längen und lass die Kur ungefähr zehn Minuten einwirken, bevor du sie wieder gründlich ausspülst.
  • Haarserum: Haarserum schenkt deinem Haar eine extra Portion Pflege und schützt dein Haar vor Föhnhitze. Gib es zwei bis drei Mal pro Woche in dein noch feuchtes Haar – du brauchst es nicht wieder ausspülen.
  • Hitzeschutz: Hitze durch Stylingtools wie Glätteisen, Lockenstab oder Föhn strapazieren deine Haare. Vergiss daher nicht, vor der Anwendung gleichmäßig Hitzeschutz in deinem Haar zu verteilen.
  • Haaröl: Haaröl sorgt für glänzendes Haar und ist als Zusatzpflege besonders für Lockenköpfe geeignet, da es deinen Curls Sprungkraft und Glanz verleiht.
  • Spitzenfluid: Für besonders angegriffenes Haar lohnt es sich, ein extra Haarspitzenfluid in die Längen zu geben. Die nährende Pflege versiegelt die Spitzen und versorgt sie mit wichtigen Inhaltsstoffen.