Schwarzkopf Trendlooks

Frisuren mit Wasserwellen: 20er-Jahre-Looks fürs Haar

Wasserwellen-Frisuren
Backstage bei Designer Mark Fast auf der London Fashion Week
© Getty Images

Die Designer setzen bei ihren Sommer-Kollektionen auf weite Marlenehosen, gerade geschnittene Fransenkleider und auffälliges Make-up mit roten Lippen. Internationale Stars flanieren im Charleston-Look über die Roten Teppiche dieser Welt. Und Bloggerinnen zeigen ihre androgynen Garçonne-Styles. Die passenden Frisuren dazu: Wasserwellen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie den edlen Twenties-Look stylen

  • Der Oscar-Abräumer "The Artist" von Regisseur Michel Hazanavicius ließ Ende 2011 nicht nur den nostalgischen Stummfilm auferstehen. Er sorgte auch für ein unerwartetes Revival des 20er-Jahre-Looks. Und ein Ende des Vintage-Trends ist nicht in Sicht: Fitzgeralds Roman "The Great Gatsby" von 1925 kehrte 2013 auf die Leinwand zurück, verfilmt von Baz Luhrmann und hochkarätig besetzt mit Leonardo DiCaprio und Carey Mulligan.

    Zeit, modisch aufzurüsten und sich im Stil der Goldenen Zwanziger zu stylen! Wichtigstes Erkennungszeichen der Flapper-Girls: die Wasserwellen-Frisuren. Lassen Sie sich auf eine glamouröse Zeitreise entführen - wir zeigen Ihnen, wie Sie die edle Twenties-Frisur nachstylen.

  • Wasserwellen-Frisuren: So geht’s

  • Wasserwellen-Frisuren
    Heidi Klum mit eleganten Wasserwellen auf dem Red Carpet
    © Getty Images

    Die Frisiertechnik von Wasserwellen ist noch immer die gleiche wie in den Roaring Twenties:

    1. Waschen Sie zuerst die Haare, denn für das Styling der Wasserwellen müssen die Haare nass sein.

    2. Verteilen Sie großzügig Schaumfestiger im nassen Haar. Den Schaum am besten mit einem Stilkamm ins Haar einarbeiten, das sorgt für einen besseren Halt der Wellen.

    3. Ziehen Sie einen akkuraten, tiefen Seitenscheitel und teilen Sie auf der linken Seite oberhalb der Stirn eine ca. 5 cm breite Haarpartie ab. Daraus wird die Welle geformt.

    4. Legen Sie die Haarpartie mit dem Kamm nach vorne Richtung Gesicht. Beginnen Sie mit dem Frisieren der Wasserwelle oben am Scheitel und arbeiten sich nach unten: Stauchen Sie das Haar zunächst nach oben, so dass die typische Wellenform entsteht.

    5. Befestigen Sie die entstandene Einbuchtung mit einer Klemme. Es gibt spezielle Klammern zum Frisieren von Wasserwellen, sog. "Wellenreiter".

    6. Das Haar wird nun immer abwechselnd nach oben und unten geschoben. Ist die erste Welle fixiert, wird die nächste entsprechend in die entgegengesetzte Richtung frisiert.

    7. Keine Sorge, wenn das Legen der Wellen nicht auf Anhieb klappt – solange das Haar nass ist, lässt es sich beliebig formen.

    8. Sind die Wellen geformt, lassen Sie das Haar an der Luft trocknen und entfernen Sie anschließend vorsichtig die Klemmen.

    9. Eine gute Portion Haarspray gibt den Wasserwellen Halt.

  • So werden die Wasserwellen-Frisuren alltagstauglich

  • Wasserwellen-Frisuren
    Mark Fast schickt seine Models mit modernen Wasserwellen auf den Runway der London Fashion Week
    © Getty Images

    Die Alternative zur klassischen Wasserwelle stammt ebenfalls aus den Twenties. Mit dieser zweiten Frisiertechnik erhält die Wasserwelle ein Downgrade – die Wellen sind softer und alltagstauglich, aber trotzdem eleganter als herkömmliche Locken. Früher haben Friseure die Wellen mit einem heißen Eisen gelegt. Heute klappt das mit einem Glätteisen:

    Eine etwa fünf Zentimeter breite Strähne abteilen. Das Glätteisen oben am Schopf ansetzen und nach innen drehen. Ziehen Sie das Glätteisen ein Stück nach unten. Dann drehen Sie das Eisen in die andere Richtung (nach außen) und ziehen es erneut ein Stück nach unten. Beim Hinabgleiten diese Rollbewegung abwechselnd nach innen und außen machen. Bis zu den Haarspitzen fortsetzen.

  • Das Make-up und Outfit zur Wasserwellen-Frisur

    Egal ob blond oder brünett, der Look der Goldenen Zwanziger ist für jeden geeignet. Je nach Anlass darf das Make-up kräftiger ausfallen. Zu einem dramatischen Auftritt im Stil der Filmdiven des alten Hollywood gehören falsche Wimpern genauso wie kräftiger roter Lippenstift.

    Dazu passen knielange, weite Kleider, Perlenketten, Cloche-Hüte, Haarbänder, Riemchen-Pumps, Art-Deco-Muster, Pailletten und Federn.

  • Weblinks:

    20er-Jahre Make-Up Tutorial >> myself.de

    How To Wellen mit dem Glätteisen >> samirabloggt.blogspot.de

  • Passende Produkte:

    Extra starke Fixierung >> got2b sprüh kleber-freeze HAARLACK

    Langer Halt >> taft POWER CASHMERE TOUCH Schaumfestiger

    Glänzendes Finish >> Gliss Kur Silk Gloss Haarspray

    Seidenweiche Glättung >> got2b schmusekatze anti-frizz LOTION