Schwarzkopf Haarhilfe

Mehr Volumen für dünnes Haar - ein Aufbaukurs

Auf dem Kopf darf’s eigentlich immer ein bisschen mehr sein – weshalb Frauen beinahe alles tun, um mehr Volumen für dünnes Haar zu bekommen. Aber selbst wer feines, glattes Haar hat, kann mit etwas Know-how schöne Looks kreieren

  • Aufbaukurs für dünnes Haar
    Mehr Volumen für dünnes Haar mit zum jeweiligen Haartyp passenden Produkten
    © Schwarzkopf Professional

    Trägerinnen feiner Haare haben es doppelt schwer, denn ihre Haare haben einen geringen Durchmesser und eine labile Struktur. Durch das wenige Volumen im Verhältnis zur Oberfläche neigen sie einerseits zu Trockenheit (in den Spitzen), reagieren empfindlich auf äußere Einflüsse und fühlen sich andererseits schnell ungewaschen und schlaff an (am Ansatz). Dazu ist das Haar instabil und kraftlos, weshalb ungeeignete Pflege- und Stylingprodukte es schnell beschweren und zusammenfallen lassen können. Unbedingt sollten deshalb Produkte, die mehr Volumen für dünnes Haar bringen sollen, exakt auf die Bedürfnisse dieses Haartyps abgestimmt werden. Profi-Tricks für die Anwendung, die Sie in der Infobox finden, helfen zum optimalen Ergebnis.

    Auffällig in diesem Zusammenhang ist, dass viele Frauen dazu neigen, ihren Haartyp zu schnell als "fein" einzustufen. Friseure beobachten oft, dass ihre Kundinnen "glatt" mit "fein" gleichsetzen. Wenn also alle Spülungen, Sprays und Stylingtricks nicht den gewünschten Erfolg herbeiführen, kann das auch an unzutreffender Selbsteinschätzung liegen. Eine Haaranalyse durch einen Profi sorgt schnell für Klarheit!

  • Mehr Volumen für dünnes Haar: Sieben Profi-Tricks

    • Tipp 1:

      Goldene Grundregel für alle Produkte, die in feinem Haar zum Einsatz kommen: Weniger ist mehr!

    • Tipp 2:

      Weil man mit dem Shampoo das gesamte Haar berührt, sollte bei feinem Haar grundsätzlich mit Volumenshampoo gewaschen werden

    • Tipp 3:

      Oft lässt sich Haar nach der Wäsche nicht ohne weich pflegenden Conditioner entwirren. Damit das nicht das Aus fürs Ansatzvolumen bedeutet, muss der Conditioner nur dort angewendet werden, wo die Extrapflege benötigt wird: in den Längen und Spitzen

    • Tipp 4:

      Durch den leicht fettenden Ansatz und das noch schneller schwindende Volumen ist eigentlich tägliches Waschen und Stylen angesagt. Mit einem guten Trockenshampoo kann aber auch mal ein Tag überbrückt werden. Die pudrige Konsistenz saugt Feuchtigkeit und Fett auf, mattiert die Ansätze und gibt neues Volumen fürs Haar

    • Tipp 5:

      Die nachhaltigste Lösung, feines Haar zu verschönern, gibt’s beim Friseur: Strähnchen. Das Blondieren raut die Schuppenschicht der Haare auf, was mehr Fülle gibt, und auch die Strähnchen selbst sorgen für mehr Opulenz, indem sie die Haarstruktur optisch aufbrechen

    • Tipp 6:

      Ein Trick, mehr Volumen für dünnes Haar zu schaffen, besteht darin, den Scheitel nie an derselben Stelle zu ziehen. Schon eine Verlagerung von einem Zentimeter lässt die Wurzeln in der ungewohnten Position für etwas Stand am Ansatz sorgen

    • Tipp 7:

      Silikonfluids sind das Zaubermittel für schnellen Glanz. Auch auf feinem Haar können sie verwendet werden, wenn man sie ganz gezielt und sparsam nur an einzelnen Strähnen an den Spitzen aufträgt. Das ergibt brillante Glanzreflexe, ohne dass die Haare insgesamt beschwert werden

  • Passende Produkte für dünnes Haar

    Styling-Revolution >> Drei Wetter Taft Volumen Powder