Schwarzkopf Professional
Schwarzkopf Haarfarbe

Bringen Sie Ihre Haarfarbe wieder zum Strahlen – mit einer Haartönung

Haartönung: sanft und flexibel
Eine Haartönung schenkt Ihrem Haar neue Leuchtkraft und verleiht ihm mehr Farbtiefe. Facettenreiche, natürliche Töne sind der Trend für die kalte Jahreszeit
© George Mayer / Fotolia

Eine Haartönung ist die schonende Alternative zur herkömmlichen Coloration und kommt ohne Ammoniak und Alkohol aus. Sie lässt Ihre Haarfarbe schön glänzen und verleiht dem Haar mit Farbreflexen mehr Tiefe. Wir verraten, welche Nuancen für den Herbst und Winter angesagt sind und geben Tipps, wann eine Haartönung das Richtige ist

  • Viele Frauen empfinden ihre Haarfarbe als langweilig. Gerade aschige Blond- und Brauntöne haben oft wenig facettenreiche Untertöne, die eine Haarfarbe erst so richtig lebendig machen. Zudem rauben Umwelteinflüsse und Stylinggewohnheiten fast jeder Nuance auf Dauer Strahlkraft und Energie. Neuen Glanz verspricht eine Haartönung.

    Auch wenn Sie Lust auf farbliche Veränderung haben, sich aber noch nicht sicher sind, welcher Ton wirklich zu Ihnen passt, ist eine Haartönung die richtige Wahl. Denn je nach Intensität ist eine Tönung teilweise schon nach 6-8 Haarwäschen wieder ausgespült – so haben Sie die volle Styling-Freiheit und können einigermaßen unverbindlich mit Ihrer Haarfarbe herum experimentieren.

  • Wie wirkt eine Haartönung?

    Während eine dauerhafte Coloration in die Struktur des Haares eindringt, legen sich die Pigmente einer Haartönung nur auf der Oberfläche der Haarfaser ab. Sie enthält weder Ammoniak noch Oxidationsmittel und ist daher besonders schonend.
     
    Auch wenn Sie sich bei der Auswahl der Nuance nicht weit von Ihrem Naturton entfernen, wirkt das Haar dank der Farbreflexe einer Tönung lebendiger und frischer. Gerade dünnes Haar gewinnt durch die Pigmente mehr Tiefe und Volumen. Dabei ist eine Haartönung herrlich unkompliziert und lässt sich bequem zu Hause anwenden.

  • Haartönung: Dies sind die Farben der Saison

    Wer in diesem Herbst und Winter mit seiner Haartönung auf Nummer sicher gehen will, der sollte vor allem dunkle, kräftige Farbtöne wählen. Gefragt sind warme, erdige Nuancen wie Haselnuss, ein herbstliches Rot, bis hin zu einem kräftigen Dunkelbraun. Das wichtigste Stylinggebot heißt also: zurück zur Natürlichkeit.

  • Haartönung – was Sie noch wissen sollten

    • Wichtig: Vor der Tönung die eigene Haarfarbe bestimmen; bei dichtem oder langem Haar besser zwei Packungen der gleichen Farbe verwenden
    • Bei durch Sonne und Salzwasser strapaziertem Haar ist es oft besser, eine kürzere Einwirkzeit zu wählen. Testen Sie das Ergebnis vorher an einer Strähne
    • Die Wahl der richtigen Pflegeprodukte kann die Haltbarkeit einer Tönung verbessern
    • Achten Sie auf die Haltbarkeitsstufe: Stufe 1 bezeichnet eine auswaschbare Tönung, die etwa sechs bis acht Haarwäschen hält. Sie ist sofort anwendbar, kann erste graue Haare abdecken, die Haare aber nicht aufhellen. Die Farbstoffe legen sich außen an das Haar an. Zum Vergleich: Bei Colorationen der Stufe 2 werden oxidative Farben mit Wasserstoffperoxid gemischt. Sie halten bis zu 24 Haarwäschen
    • Farbreflexprodukte, die Farbpigmente enthalten, liefern den Haaren ein Höchstmaß an Farbe und Intensität: sie reflektieren Licht und erzeugen somit einen intensiven Glanz
  • Passende Produkte:

    Diamantener Glanz >> Brilliance Tönungs-Creme

    Intensivtönung mit Macadamia-Öl >> Country-Colors

    Langanhaltende Farbpflege >> Gliss Kur ULTIMATE Color