Haarstyling | Seitenscheitel

Trendfrisur: Seitenscheitel mit tiefem Pony

Die Trendfrisur ist mit einem Wort beschrieben: vielseitig. Das macht sie sehr sympathisch, heißt dies doch nichts anderes als dass jeder, der über eine gewisse Ponylänge verfügt, den Look tragen und aus verschiedenen Stylings das schmeichelhafteste für sich wählen kann.

Die Trendfrisur ist mit einem Wort beschrieben: vielseitig. Das macht sie sehr sympathisch, heißt dies doch nichts anderes als dass jeder, der über eine gewisse Ponylänge verfügt, den Look tragen und aus verschiedenen Stylings das schmeichelhafteste für sich wählen kann.

Varianten der Trendfrisur "Seitenscheitel & Pony"

Trendfrisur Seitenscheitel Pony
© Getty Images

Ein Look, verschiedene Ausführungen: der Seitenscheitel mit tiefem Pony


Variante 1: offenes Haar – undone und mit Haarklammer
(Bild ganz oben)
Wenn Sie das Haar zum tiefen XL-Pony offen tragen, können Sie es auf der Seite, in die der Scheitel fällt, übers Ohr hängen lassen und mit einer Haarklammer auf Augenhöhe fixieren. Für einen Undone-Effekt dazu den Scheitel kurz und ungenau ziehen und auf der anderen Seite eine breite Strähne übers Ohr fallen lassen.

Variante 2: mit Zopf und undone (Bild oben links)
"Zerzaust" trifft ziemlich genau, was Sie bei dieser Styling-Variante wollen! Der Scheitel wird ungenau gezogen und die Ponypartie fransig über die Stirn gelegt. Binden Sie das Haar locker zum Pferdeschwanz im Nacken und lösen Sie Strähnen an den Seiten.

Variante 3: mit Twist (Bild oben Mitte)
Einen romantischen Touch bekommt der Scheitel-Look, wenn Sie die Ponypartie an der Seite zweimal einschlagen und dann am Hinterkopf feststecken.

Variante 4: sleek (Bild oben rechts)
Verteilen Sie etwas Haarwachs oder Haargel in den Fingern und streichen Sie damit den Pony glatt an die Stirn. Arbeiten Sie die Strähnen etwas heraus, um die Partie durch entstehende Lücken aufzulockern. Auch das restliche Haar wird an den Seiten glatt frisiert. Für einen besonderen Effekt können Sie den Scheitel bis zum seitlichen Hinterkopf ziehen.

Stylingtipps für die tiefe Ponyfrisur mit Seitenscheitel

Und wie bekommt man die Trendfrisur am besten hin? Hier ein paar Tricks:

1. Legen Sie den Scheitel etwas tiefer als sonst – nur ein paar Strähnen mehr bewirken eine völlig andere "Seitenlage" der Ponypartie.

2. Um Stand in den Ansatz am Oberkopf zu bringen, legen Sie den Scheitel auf der anderen Seite als sonst. Weitere Möglichkeiten, Volumen zu erzeugen, sind Toupieren (mit einem feinen Kamm gegen den Strich fahren) und Volumenpuder (auf die Finger oder direkt ins Haar geben und etwas einkneten).

3. Akzentuieren Sie einzelne Strähnen mit Haarwachs (oder Gel, wenn Sie einen Wet-Look bevorzugen). Wichtig ist, dass die Ponypartie etwas aufgefächert wird, da sie sonst "helmartig" wirkt.

4. Vergessen Sie nicht, dass Sie neben der Legetechnik durch Stylingprodukte eine weitere Möglichkeit haben, den Look zu definieren: Glänzend oder matt? Zu dieser Trendfrisur passt beides hervorragend! Für schönen Schein im Haar sorgen Haarwachs, Glanzspray oder Haargel, für den modernen Matt-Look können Sie Matt-Paste, Salzspray oder Trockenshampoo verwenden.

Weblinks:

Der Seitenscheitel auf dem Laufsteg bei Peter Som >> style.com