Welcher-pony-passt-zu-mir_2560x963
Haarstyling | Pony

Welcher Pony passt zu mir?

Ob Micro Fringe oder Longpony – wir verraten, welcher Pony Ihnen am besten steht. Alles, was Sie dafür kennen müssen, ist ihre Gesichtsform. Rund, oval herzförmig, eckig ...? Finden Sie es heraus – die passende Ponyfrisur gibt es gleich dazu!

Folgende Situation: Sie sitzen vorm Spiegel und haben Lust auf eine Veränderung. Mit Ihrer aktuellen Haarlänge sind Sie eigentlich zufrieden und die Haarfarbe gefällt Ihnen auch. Mal eine Flechtfrisur ausprobieren oder das Haar nach oben zwirbeln ist Ihnen zu wenig. Was tun? Unser Tipp: Versuchen Sie es mal mit einem Pony. In nur wenigen Schritten und mit wenigen Schnitten wird Ihr Wunsch nach etwas Abwechslung erfüllt, denn ein Pony kann Ihnen ganz schnell zu einem ganz neuen Look verhelfen.

Welcher-pony-passt-zu-mir_400x400
© Getty Images

Lang, kurz, gerade oder stufig? Finden Sie heraus, welcher Pony perfekt zu Ihnen passt

Damit das Projekt Pony auch auf ganzer Linie Erfolg hat, sollten Sie sich genau überlegen für welche Variante Sie sich entscheiden: Micro Fringe, Longpony, fransig oder gerade? Sie haben die Qual der Wahl!
 

Passt der Pony zu Ihrer Gesichtsform?
Sie fragen sich, ob Ihnen überhaupt ein Pony steht? Ein klares Ja. Allerdings steht nicht jeder Pony jedem. Es kommt auf den richtigen Schnitt an, passend zur Gesichtsform. Wie Sie Ihre Gesichtsform bestimmen? Sie können sie berechnen. Mit ein paar einfachen Messungen, mit denen die Verhältnisse zwischen den verschiedenen Gesichtsteilen kalkuliert werden, können Sie es herausfinden.  

Und so geht's:

 

  1. Messen Sie Ihre Stirn an der breitesten Stelle
  2. Messen Sie Ihre Wangenknochen an breitester Stelle
  3. Und auch den Kiefer messen Sie an der breitesten Stelle ab
  4. Unter den Augen messen Sie die Gesamtbreite des Gesichts
  5. Zum Schluss messen Sie senkrecht vom oberen Teil der Stirn bis zum untersten Teil des Kinns, um die Länge Ihres Gesichts zu bestimmen
  6. Notieren Sie sich alle einzelnen Maße

 

Ovales Gesicht

Eine ovale Gesichtsform ist meist 1 ½ mal länger als sie breit ist. Die Kontur zeichnet sich durch softe Rundungen aus und hat keine markanten Kanten. Diese Gesichtsform kann so gut wie jeden Pony tragen.

Go: Egal ob voll, fransig, lang oder kurz – erlaubt ist, was gefällt.

No Go: Der Pony sollte nicht auf Augenbrauenhöhe abschließen, sondern entweder darüber oder darunter. Die Brauen bilden den Rahmen für das Gesicht und der Pony sollte diesen entweder betonen oder kaschieren.

Herzförmiges Gesicht

Eine breite Stirnpartie und ein schmales, spitz zulaufendes Kinn sind die markantesten Merkmale einer herzförmigen Gesichtsform. Stirn und Wange können fast ähnlich breit sein. Ein Ponyschnitt, der die Stirn schmaler und das Kinn breiter erscheinen lässt, ist deswegen optimal.

Go: Mit einem Fransen Pony mit leichten Stufen treffen Sie voll ins Schwarze. Auch ein seitlich geschnittener Pony schmeichelt Ihrer Herz-Gesichtsform.

No Go: Lassen Sie die Finger von einem Micro Fringe. Denn der sehr kurze Ponyschnitt lenkt den Blick nur noch mehr auf die Stirnpartie und lässt diese noch breiter erscheinen.

Eckiges Gesicht

Die eckige Gesichtsform ist meistens genauso lang wie breit, mit betonten Kieferknochen. Ein Pony, der Ihr Gesicht weicher wirken lässt, ist ideal.

Go: Toll für eckige Konturen sind weich und locker fallende Ponyschnitte, die das Gesicht sanft umschmeicheln und es besonders feminin wirken lassen.

No Go: Vermeiden Sie geometrische und gerade Schnitte, denn diese lassen Ihr Gesicht noch härter und kantiger wirken.

Rundes Gesicht

Wie beim eckigen Gesicht, ist die runde Form genauso lang wie breit. Stirn und Kiefer sind aber sehr weich und laufen rund zusammen. Der ideale Pony gibt dem Gesicht mehr Struktur und lässt es länger wirken.

Go: Der perfekte Begleiter für ein rundes Gesicht ist ein Long-Pony. Dieser streckt die Gesichtsform optisch und schmeichelt der Optik.

No Go: Vorsicht bei zu kurzen Ponys, diese können das Gesicht zusätzlich stauchen.

Unsere Produktempfehlungen