maennerdutt
Haarstyling | Männer

Hoch im Kurs: Männer-Dutt

Die Männer haben den Knoten raus: Langes Herren-Haar geht mit dem Dutt neue Bindungen ein und schafft den Sprung in die Frisuren-Oberliga! Ob locker-lässig, im Sleek-Chic oder kernig und wild: Der Frisuren-Trend steigt coolen Kerlen nicht zu, sondern auf den Kopf. Das sind die besten Männer-Dutts

Der Man-Bun hat Hochkonjunktur! Immer mehr Männer gehen mit ihrem Haar in die Verlängerung. Da sie aber ihre lange Mähne nicht immerzu offen tragen wollen, müssen Frisuren her, die das Haar zusammen halten. Gerade ganz oben auf der Beliebtheitsskala: der Dutt. Frauen tragen den Top-Knot schon eine ganze Weile und auch immer mehr Männer lassen es sich nicht nehmen, ihr Haar zum Dutt zu drehen. Anfangs noch belächelt, haben Stars, Sport-Vorbilder und Hipster den coolen Knoten heute endgültig salonfähig gemacht. Vorbehalte über vermeintlich feminine Frisuren und Unisex-Looks kennt der moderne Mann nicht. Warum auch? Schließlich wurde der Dutt schon von tapferen Samurai-Kriegern getragen – männlicher geht es wohl kaum! Wer es noch eine Spur maskuliner mag, trägt einfach einen Dreitage- oder Vollbart zur verbindlichen Trend-Frisur. Dann heißt es nur noch: What a man!  

Der Top-Knot ist nicht nur ein Top-Trend, sondern auch superpraktisch: ausgiebiges Föhnen und Frisieren der langen Männerhaare entfällt. Mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Mehr als ein Haargummi und ein paar wenige Handgriffe braucht es nicht für den lässigen Look. So simpel, so stylish. Der Dutt darf ganz abwechslungsreich frisiert werden: glatt gekämmt und akkurat zum Anzug, locker geknotet zu Jeans und T-Shirt oder ultramodern als Rockstar-Half-Bun zu Lederjacke und Boots – der Haarknoten hat’s raus!

Männer-Dutt: Half-Bun

Männer-Dutt
© Fotolia

Halb? Stark! Beim Half-Bun wird nur das obere Deckhaar geknotet, der Langhaar-Look bleibt

Der Half-Bun zieht an – und gehört gerade zu den hippsten Hair-Styles bei den Herren. Der Trendknoten ist drin, trotzdem bleibt der Langhaar-Look erhalten.

So einfach geht’s:
Das obere Deckhaar (bis zu den Ohren) mit den Händen abteilen und am Hinterkopf wahlweise zu einer glatten Schlaufe binden oder einem Messy-Dutt drehen. Abschließend mit einem Haargummi befestigen – am besten in der Farbe des Haares!

Männer-Dutt: Sleek-Style

Männer-Dutt
© Getty Images

Glänzend: Glatt gestylt kommt der Man-Bun besonders edel zur Geltung. So sophisticated!

Ein echter Gentleman: Von seiner feinen Seite zeigt sich der Männer-Dutt im Sleek-Style.

So geht's:
Die Haare einfach vor dem Zusammenbinden streng nach hinten kämmen und dabei Gel einarbeiten.
Den glatten Knoten am besten im Nacken zusammenbinden, so wirkt er besonders elegant.
In Kombination mit einem gut sitzenden Anzug ist diese Frisur erfolgversprechend. Puristisch, classy und ungemein modern.

Männer-Dutt: Top-Knot

handsome young man with a beard and long hair in a bun

Immer obenauf: Der hohe Dutt gehört zu den neuen Frisuren-Favoriten beim Mann

Eine Top-Frisur: Locker am Oberkopf zusammengeknotet, gibt sich der Man-Bun als entspannter Allrounder, der einfach jeden Style mit Coolness krönt.

Markenzeichen: ein leichter Undone-Look, hier muss also kein Haar perfekt sitzen. Damit der Top-Knot lange standhält, ist eine Extraportion Volumen gefragt. Dafür vor dem Zusammenbinden etwas Schaumfestiger in das feuchte Haar oder Volumen-Puder ins trockene Haar massieren. Markant.

Top-Stories