volumen-booster-fuer-plattes-haar
Haarstyling | Dünnes Haar

Plattes Haar? Das sind die besten Volumen-Booster

Schlaff, platt und kraftlos? Wenn Ihr Haar sich hängen lässt, können Sie mit dem richtigen Aufbauprogramm wieder für Fülle sorgen. Hier gibt es die besten Tipps und Tricks, mit denen feine Haare schon bald schön, voll und voluminös aussehen. Unsere Garanten für Wow-Volumen: Power-Produkte, gute Schnitte und schlaue Stylings

Pushen Sie Ihren Look auf ein ganz neues Level! Mit diesen Kniffen gehört plattes Haar endgültig der Vergangenheit an:

Volumen-Booster: Produkte für volles Haar

1. Vor allem wenn es schnell gehen muss, ist Volumenpuder eine ausgezeichnete Wahl. Die innovative Formel hebt das Haar sofort an, feine Micropartikel plustern auf, geben Stand und absorbieren sogar Fett. Das sichtbare Ergebnis: spektakuläres Volumen, ganz ohne zu verkleben. Selbst feines Haar wird mit dem Wunderpuder gleich griffiger und bekommt eine vollere Struktur.

Anwendung: Etwas Puder auf die Handflächen geben, verreiben und im trockenen Haar verteilen. Für Extra-Volumen am Ansatz streuen Sie das Produkt direkt auf die Haare und massieren es mit den Fingerspitzen ein.

2. Schaumfestiger sind beim Haarstyling wahre Allzweckwaffen. Dank ihnen sind die Haare leichter formbar, bekommen zusätzlichen Halt und sind optimal vor Hitze geschützt. Zudem verleihen Schaumfestiger eben auch Fülle, schon am Ansatz. Für Höchstleistungen eignen sich Produkte mit speziellem Boost-Komplex oder Collagen-Push-up-Effekt.

Anwendung: Verteilen Sie eine etwa wallnussgroße Menge Schaumfestiger (bei sehr langem Haar auch mehr) vom Ansatz bis in die Spitzen. Das Haar sollte handtuchtrocken sein, Föhnhitze verstärkt später die Volumen-Wirkung.

3. Sie haben einen leicht fettenden Ansatz, dem schnell die Luft ausgeht? Dann sollten Sie unbedingt mal ein Trockenshampoo ausprobieren. Es befreit das Haar vom überschüssigen Fett und gibt ihm einen schönen Frische-Kick. Die Haare sind sofort voluminöser und wirken nicht betonhaft, sondern luftig und locker. Extra-Boost bekommt ihr Haar, wenn Sie Trockenshampoo auf feuchtem Haar auftragen, es hüllt jede Haarsträhne mit feinen Partikeln ein, wodurch sich deutlich der Durchmesser erhöht.

Anwendung: Sprühen Sie das Trockenshampoo aus etwa 20 cm Entfernung auf den Ansatz und lassen es wenige Minuten einwirken. Anschließend mit einem Handtuch vorschichtig einmassieren (geht zur Not auch mit den Fingerspitzen). Zum Schluss alles gründlich ausbürsten, sodass keine Rückstände mehr zu sehen sind.

4. Zum Auflockern für zwischendurch empfiehlt sich Haarspray. Egal, ob Sie Ihr Haar offen tragen oder aufwendig stylen möchten, schon ein paar Spritzer vollbringen wahre Volumen-Wunder.

Anwendung: Tragen Sie das Spray aus ca. 30 cm Entfernung partienweise am Ansatz auf – am besten klappt das kopfüber. Kurz trocknen lassen und die Haare wieder zurückwerfen. Für noch mehr Fülle in den Längen können Sie diese auch noch einmal besprühen.

Volumen-Booster: Gut abschneiden

So komisch es auch klingen mag, mit der Schere lässt sich ebenfalls Fülle schaffen. Stufenschnitte zum Beispiel lockern das Haar auf und bringen mehr Schwung und Bewegung hinein. Sehr feines Haar sollte aber nicht allzu stark ausgedünnt werden. Hier ist es besser, die Spitzen stumpf auf eine Länge zu kürzen. Das Haar sieht so gleich viel voller und kompakter aus. Der Volumen-Trick klappt übrigens auch bei allen anderen Haartypen. Grundsätzlich macht es Sinn, die Haare regelmäßig zu schneiden und somit ihr Gewicht zu reduzieren. Dadurch wird das Haar auch nicht mehr so stark plattgedrückt.

Volumen-Booster: Styling mit Power

Föhnen: Sie können Ihr Haar ganz einfach "aufpusten", indem Sie beim Trocknen eine Rundbürste verwenden. Weil dabei partienweise geföhnt wird, erreicht die warme Luft den Ansatz und die unteren Haarschichten viel besser, die einzelnen Haare polstern sich so gegenseitig auf. Außerdem erhöht das Styling mit einer Rundbürste die natürliche Sprungkraft der Haare, die dadurch insgesamt wieder voller wirken.  

Toupieren: Die perfekte Technik, um einzelne Partien zu betonen. Wenn Sie sich zum Beispiel für eine Hochsteckfrisur mehr Volumen am Oberkopf wünschen, können Sie dafür einen Stielkamm verwenden. Einfach die entsprechenden Strähnen abteilen und gegen die Wuchsrichtung kämmen. Anschließend das antoupierte Haar leicht ausbürsten und mit Haarspray fixieren. Die obersten Haarsträhnen bleiben untoupiert und liegen sanft über dem Haarpolster.

Drehen: Kaum ein Haarstyling schafft so viel Volumen wie Wellen und Locken. Egal ob mit Glätteisen, Lockenstab oder Wicklern kreiert: Curls im Haar garantieren extra viel Fülle.