2560x963_niomismart
Highlights | #SCHWARZKOPFcreators

Niomi Smart: „Ich gebe alles, um meine Träume und Ziele zu verwirklichen"

#SCHWARZKOPFcreator Niomi Smart ist auf YouTube für ihre sympathischen Vlogs über Mode und Beauty, veganes Essen und gesunde Smoothies beliebt. Wir haben mit der einfallsreichen Britin über Haarvorbilder und Selbstbewusstsein gesprochen und von ihrem gescheiterten Versuch, sich von ihrer Mutter die Haare schneiden zu lassen, erfahren

Seit 2011 ist Niomi Smart auf YouTube aktiv, zwei Jahre später folgte ihr Blog. Hier dreht sich alles um die Themen Fitness, Health und Beauty. Vor kurzem veröffentlichte die Britin außerdem ihr erstes vegetarisches Kochbuch mit dem Titel „Eat smart: What to eat in a day – Every Day”. Das Thema liegt der Londonerin am Herzen, denn smart essen bedeutet für sie, gesund, fit und glücklich zu sein. Niomi strahlt immerzu, während sie mit ihrem wunderbar britischen Akzent spricht, ihr Look ist natürlich und feminin. Kein Wunder also, dass Audrey Hepburn zu ihren größten Stilvorbildern gehört. Sie verrät uns im Gespräch das Geheimnis, das hinter ihren soften Beach Waves steckt, lacht über ihren schlimmsten Haar-Unfall und erzählt, was für sie Schönheit bedeutet …

Niomi Smarts natürliche Looks für tagsüber, abends und faule Sonntage

Welchen aktuellen Haartrend magst du am liebsten?
Ich mag natürliche Haare. Ich stehe total auf Beach Waves und einen entspannten Stil. Wenn ich mir Locken style, bürste ich diese vorsichtig aus, damit ich natürliche große Wellen bekomme.

660x450_Schwarzkopf_120_Jahre_Paul_Aidan_Perry
Selfie Time! Niomi Smarts Follower warten auf die Posts aus London.


Würdest du dich für eine extreme Frisur wie den Buzzcut entscheiden?
Ich denke, dass vielen Leuten kurzes Haar steht, aber mir persönlich gefallen lange Haare mit natürlichen Wellen am besten.

Wie trägst du deine Haare im Alltag?
Manchmal trage ich einen hohen Pferdeschwanz. Den Haargummi kaschiere ich dann mit einer schmalen Haarsträhne.


Wie sieht dein Look an einem faulen Sonntag aus?
Mein Haar binde ich dann normalerweise zu einem Messy Bun. Dazu trage ich Used Jeans und ein weißes T-Shirt.

Niomi Smarts Tipps, Fehltritte und Reise-Must-Haves

Nenne drei Haar- und Beautyprodukte, die du immer in deiner Tasche hast.
Ich habe immer Arganöl bei mir, weil mein Haar manchmal trocken wird, besonders im Sommer. Ich habe das Öl immer in meiner Handtasche, damit ich jederzeit ein wenig in die Spitzen massieren kann. Dadurch sieht mein Haar umgehend gesünder aus. Eine kleine Flasche Parfum und eine Bürste packe ich zudem immer in die Handtasche.

600x800_Schwarzkopf_120_years_Paul_Aidan_Perry_Print-220

Kurzes Haar? Nicht für Niomi Smart, die ihre langen Haare am liebsten mit natürlichen Wellen trägt.


Was war dein größter Haar-Fauxpas?
Als ich jünger war, ungefähr 15 Jahre alt, wollte ich Stufen im Haar, weil das damals modisch war. Also habe ich meine Mutter gebeten, mein Haar zu schneiden ... schlechte Idee! Meine Mutter hat mein Haar in zwei Blöcke geschnitten. Schlussendlich mussten wir meine Haare am Ende noch kürzer schneiden, damit die Stufen nicht mehr aufgefallen sind.

Was ist dein ultimatives Haargeheimnis?
Leute fragen mich immer, wie ich meine Wellen style, weil mein Haar von Natur aus eher glatt ist. Ich flechte meine Haare zu einem französischen Zopf und lasse diesen über Nacht trocknen. Am Morgen, wenn das Haar trocken ist, habe ich natürliche Wellen – so einfach ist das!

Niomi Smart über ihre Vorbilder und Inspirationen


Welche Frisur wirst du tragen, wenn du 70 bist?
Ich denke, ich werde immer noch lange Haare haben. Ich werde eine von diesen Omas mit langen grauen Haaren sein und werde wahrscheinlich einen Pferdeschwanz oder einen Bun tragen. Für ein glamouröses Event würde ich mein Haar offenlassen. Ich hoffe, dass es in langen, luxuriösen grauen Strähnen fällt.


Wer ist ein echtes Vorbild für dich und warum?
Da gibt es einige ... Ich liebe Rosie Huntington-Whiteley und auch Sienna Miller. Sie haben fantastisches Haar, das super gesund aussieht und schöne, natürliche Wellen hat.
Am meisten bin ich aber von Frauen aus vergangenen Jahrzehnten inspiriert, wie Audrey Hepburn und Marilyn Monroe mit ihrem glamourösen Stil.


Wer inspiriert dich?
Ich lasse mich von allen inspirieren – sei es meine Familie, meine Mutter, meine Großmutter oder einfach nur jemand, der die Straße entlang läuft und einen großartigen Look hat. Meine Hauptinspiration ist Audrey Hepburn. Ich liebe sie einfach.

Wenn du für einen Tag jemand anderes sein könntest, wessen Leben würdest du leben wollen?
Wahrscheinlich das von Audrey Hepburn. Ich hätte sie gerne getroffen. Ihr Leben zu leben wäre mein absoluter Traum.

Niomi Smart über Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstliebe


Was magst du an dir selbst am meisten?
Meinen Ehrgeiz. Ich bin eine ziemlich ehrgeizige Person. Ich gebe alles, um meine Träume und Ziele zu verwirklichen.

Was ist dein ultimativer Trick für mehr Selbstvertrauen?
Wenn ich mich selbst verwöhnen will, verbringe ich den Abend damit, Gesichtsmasken aufzutragen, meine Nägel zu lackieren und meine Haare in Lockenwickler zu legen. Dann fühle ich mich den ganzen nächsten Tag wirklich gut. Zeit damit zu verbringen, mich gut aussehen zu lassen, ist gut fürs Selbstbewusstsein.

 

Was macht eine Person wirklich schön?
Selbstvertrauen und ein großartiges Lächeln. Wenn jemand ein nettes Lächeln hat, dann scheint das Glück automatisch durch.

 

Durch unsere Erscheinung können wir unsere Persönlichkeit ausdrücken. Welche Frisur ist 100 Prozent dein Stil?
Einfach und entspannt, natürliche Wellen, wie frisch vom Strand. Manchmal denke ich, dass ich in Sydney am Strand leben sollte, nicht in London. Das wäre wirklich mein Ding!
 

Niomi Smarts Haar-, Ernährungs-, Mode- und Beauty-Favoriten

Hochsteckfrisur oder offene Haare?
Offenes Haar.

 

Hauptgericht oder Nachtisch?
Hauptgericht.

 

Was ist dein Lieblings-#OOTD?
Ich halte es ziemlich klassisch. Gut geschnittene Hosen, ein T-Shirt, hochhackige Stiefel, filigraner Schmuck und eine Statement-Tasche.

 

Was möchtest du 2018 erreichen?
Ich schätze, mein Lebensziel von Jahr zu Jahr ist einfach glücklich zu sein. Das beweist, dass alles, was ich tue, etwas ist, was ich auch tun möchte.

 

Wie motivierst du dich, an faulen Tagen Sport zu machen und gesund zu essen?
Ich weiß, dass ich mich mit dem richtigen Essen und Sport gut fühle. Ich fühle mich dann wie die beste Version von mir. Das motiviert mich.
 

Mehr von Niomi:

Entdecke: