2560x963_Schwarzkopf_120_Jahre_Paul_Aidan_Perry
Highlights | #SCHWARZKOPFcreators

Mariam Rod: „Ich bin überhaupt nicht typisch”

Mariam Rod sieht in echt genauso glamourös aus, wie sie online wirkt. Aber was motiviert, inspiriert und definiert sie? Wir trafen die iranisch-australische Influencerin zum #SCHWARZKOPFcreators-Interview und fragten sie nach ihren Beauty-Geheimnissen und ihrem aufregenden Leben in Dubai

Mariam Rod lebt ihr Jetset-Leben nicht nur vor der Kamera. Sie wurde zwischen Ländern und Kulturen geboren und fühlt sich am Strand von Sydney genauso wohl wie in einem Wolkenkratzer in den Emiraten. Die in Australien aufgewachsene Influencerin mit persischen und kurdischen Wurzeln wohnt jetzt in Dubai und stellt ihr glamouröses Leben und ihre beneidenswerten Kurven für über 700.000 Anhänger zur Schau. Von Couture-Kleidern bei schicken Bällen und feiner Abendgarderobe bei Marken-Events bis hin zu Premium-Sportswear in lässigen Selfies – ihre Looks rundet sie stets mit einer perfekt gestylten Mähne ab

Mariam Rod über Haartrends und Produktfavoriten

Welchen aktuellen Haartrend magst du am liebsten?
Ich hatte super langes Haar und habe es erst kürzlich abgeschnitten. Momentan liebe ich meinen schulterlangen Bob. Er ist schon wieder ein bisschen rausgewachsen, aber ich glaube, ich lasse mir die Haare wieder so schneiden.

 

Würdest du eine extreme Frisur wie den Buzzcut probieren?
Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht. Als ich jung war, wollte ich mir die Seitenpartien rasieren, aber meine Mutter hätte mich wahrscheinlich umgebracht.

 

Wie trägst du deine Haare im Alltag?
Einfach natürlich. Weiche Wellen, viel Bewegung. Es sollte mühelos aussehen.

 

Was ist deine liebste glamouröse Frisur?
Viel Volumen. Ich liebe große Locken, kleine Locken oder eine
Föhnfrisur à la Farrah Fawcett.

 

Nenne drei Haar- oder Beautyprodukte, die du immer in der Reisetasche hast.
Ich reise nie ohne Trockenshampoo. Ein langer Flug kann das Haar platt und fettig machen. Mit Trockenshampoo sieht es trotzdem aus wie frisch gewaschen. Ich habe auch immer eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske dabei. Ich liebe besonders Gel-Masken für die Augen. Und ohne Lippenstift gehe ich ebenfalls nirgendwo hin. Lippenstift lässt einen mit wenig Aufwand frisch und lebendig aussehen!

Mariam Rod verrät ihre Haar-Geheimnisse und -Fauxpas

Was war dein größter Haar-Fauxpas?
Ich habe einmal versucht, mein Haar Platinblond zu färben – und das lief nicht so gut. Es sah aus, als würde mein Kopf brennen. Ich war zwar beim Friseur, aber der hat mir gesagt, dass ich mehrmals kommen müsste, um die richtige Farbe zu bekommen. Ich bestand darauf, dass er es auf einmal macht.

 

Was ist dein ultimatives Haargeheimnis?
Ich würde sagen, das Haar nicht zu oft zu waschen. Es braucht natürliche Fette, um das Haar zu schützen und das Waschen entfernt diese Fette. Daher verwende ich Trockenshampoo, um die Zeit zwischen den Wäschen zu verlängern. Ich versuche, meine Haare nur alle 5-7 Tage zu waschen.

 

Welche Frisur wirst du tragen, wenn du 70 bist?
Normalerweise werden die Haare bei älteren Leuten immer kürzer, aber ich möchte wirklich lange, weiße Haare haben. Das wäre so cool.

Mariam Rod, eine selbstbewusste Löwin und Mitglied des Beyhive

Wenn du für einen Tag jemand anderes sein könntest, wessen Leben würdest du wählen?
Hm. Beyoncé! Ist doch klar – warum muss ich da jetzt überhaupt nachdenken?

 

Was magst du an dir am meisten und wie stärkst du dein Selbstbewusstsein?
Ich denke, ich habe ziemliches Glück. Meine Eltern sind beide Sportler, also muss ich mich nicht großartig anstrengen, um schlank zu bleiben. An meinem Körper mag ich wahrscheinlich meinen Bauch am liebsten. Aber letztendlich geht es darum, sich in der eigenen Haut wohlzufühlen. Es spielt keine Rolle, ob du nun Größe 36 oder 46 hast. Selbstbewusstsein ist entscheidend: Die Art, wie du gehst und die Art, wie du dich präsentierst, machen den Unterschied.

660x450_Schwarzkopf_120_Jahre_Paul_Aidan_Perry_3

Welche Frisur passt 100 Prozent zu dir?
Ich würde sagen, alles mit Volumen. Das Haar kann glatt sein, es kann lockig sein, solange es Volumen hat. Ich bin ein Löwe und wir zeigen gerne unsere Mähne. Ich identifiziere mich wirklich mit meinem Sternzeichen. Ich fühle mich einfach wie eine Löwin.

Mariam Rods Style-Favoriten

Hohe Schuhe oder flache?
High Heels.

 

Selfie oder Fotoshooting?
Ich mag Bilder, die im Freien aufgenommen wurden – in der Natur, mit natürlichem Licht, von einem professionellen Fotografen. Das hat sich im Laufe der Jahre geändert. Wenn du mich vor zwei Jahren gefragt hättest, hätte ich definitiv Selfies gesagt. Ich denke, wenn dein Selbstvertrauen steigt und du weißt, wie du mit der Kamera arbeitest, genießt du professionelle Fotoshootings mehr. Am Anfang mochte ich Selfies, weil ich meine beste Seite zeigen konnte und wenn ich ein Foto nicht mochte, konnte ich es löschen.

 

Strand oder Stadt?
Definitiv Strand und Hitze. Ich habe darüber nachgedacht, nach London zu ziehen, aber ich hasse die Kälte. Ich liebe blauen Himmel, den Strand und das Wasser.

 

Bist du eine typische Dubai-Fashionista?
Nein, gar nicht. Ich bin eher eine Mischung verschiedener Einflüsse, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin. Wenn ich in den Iran gehe, bin ich sehr australisch, in Australien bin ich sehr iranisch, in Dubai weiß niemand, was ich bin. Wir haben heute so viele unterschiedliche Kulturen an einem Ort, dass wir einfach sein können, was wir wollen.

Mehr von Mariam Rod:

Entdecke:

Unsere Produktempfehlungen