Frau mit schulterlangen zurückgegelten Haaren.
Highlights | Moments

Das Beste aus sich herausholen

#createyourstyle: Schwarzkopf feiert mit seiner neuen Kampagne die eigene Persönlichkeit und motiviert damit ganz besonders zu einem: Die beste Version seiner selbst zu sein!  Was dabei schön ist, geben endlich keine Beauty-Hypes mehr vor – das zeigt zum Beispiel Model Eliza. Schön ist das, was einem selbst gefällt. Body Positivity ist auch 2018 DAS Thema – und besagt nicht mehr nur, dass man sich so akzeptiert, wie man ist. Sondern besonders: Dass man das Beste aus sich macht

600x800_undone-stirnfransen

Body Positivity: Wer sich selbst gut findet, strahlt das auch aus – und muss dafür nicht perfekt gestylt sein.

Eine der besten Bewegungen, die die Mode- und Beautywelt seit 2016 auf den Kopf stellt: Body Positivity. Eigentlich ist es mehr eine Aufforderung an sich selbst als eine Bewegung.

 

„Als ich jünger war sagten viele Menschen zu mir, dass ich nicht schön sei – ich war eben nicht so, wie man es vielleicht von mir erwartet hätte. Mehr ein Tomboy, hatte zur Hälfte abrasiertes Haar und habe gesprochen wie ein Rocker“, erzählt Model Eliza unter  anderem im Video im Video. „Heute weiß ich, dass mich niemand stoppen kann“, so das Model.

 

Body Positivity besagt dabei: Akzeptiere dich so wie du bist und unterwerfe dich keinen vorbestimmten Schönheitsidealen. Nicht immer einfach, wie auch Eliza berichtet. Immerhin wurde man wohl niemals mehr als heute mit Beauty-Hypes konfrontiert. Deshalb war es auf der anderen Seite aber wohl auch nie wichtiger, stolz auf das zu sein, was man ist.  

 

 

Warum es sich lohnt, sich für niemanden zu verbiegen, verrät Model Eliza im Video:

Was Body Positivity 2018 besagt

Frau mit langen Haaren im Undone-Look.

Das Beste aus sich herausholen bedeutet nicht, dass jede Haarsträhne akkurat sitzen muss.

Im Jahr 2018 bedeutet Body Positivity nach wie vor, dass man sich selbst so mag und annimmt, wie man ist. Aber ebenfalls: Dass man das Allerbeste aus sich herausholt und damit die beste Version seiner selbst ist. Body Positivity wird dadurch noch authentischer. Denn natürlich ist nichts falsch daran, Sport zu treiben, um sich rundum wohler zu fühlen. Oder sich das Haar mit einer angesagten Färbetechnik zu colorieren (Color Melting zum Beispiel), weil man sich damit einfach besser gefällt. Die Hauptsache ist: Man verbiegt sich nicht und bleibt sich selbst treu.

„Beauty is how you feel inside, and it reflects in your eyes. It is not something physical.”   

Sophia Loren

Body Positivity: So aussehen, wie es einem gefällt

Frau mit coolem Kurzhaarschnitt.

Im Zuge der Body Positivity Bewegung besonders beliebt: coole Kurzhaarschnitte!

Zuerst einmal sollte man immer sich selbst gefallen – und niemandem sonst. Wer sich selbst gefällt, strahlt das aus und bekommt so ganz automatisch auch Komplimente von anderen. Man kann heutzutage alles sein und genauso aussehen, wie es einem gefällt. Und genau das ist das Schöne. Ob ein Look nun allgemein eher als männlich oder weiblich gilt? Soll uns jetzt nicht mehr interessieren! Wohl auch deshalb sind Kurzhaarfrisuren bei Frauen oder langes Haar bei Männern mehr denn je im Trend. Ein Kurzhaartrend, der besonders bei Frauen  populär wurde: der Buzzcut – ein raspelkurzer Cut, der das Gesicht ganz besonders zur Geltung bringt.

Frau mit raspelkurzem Buzzcut.

Betont das Gesicht maximal: ein raspelkurzer Buzzcut.

So holen Sie das Beste aus sich heraus

Das Beste holen Sie vor allem dann aus sich heraus, wenn Sie nicht länger dagegen ankämpfen, was Ihnen die Natur geschenkt hat. Sie haben immer schon weibliche Rundungen? Damit sind Sie nicht weniger schön als ein 90-60-90-Model – was spätestens Plus-Size-Models wie Ashley Graham oder Sarina Nowak verdeutlicht haben. Sie haben eine Naturkrause oder Locken ? Na wunderbar! Statt zum Glätteisen besser zu feuchtigkeitsspendendem Shampoo und Conditioner greifen, und den Locken mit Haarschaum oder einem speziellen Haarschaum oder Balm zu Sprungkraft verhelfen. Oder haben Sie feines Haar ? Dann können Sie natürlich mit dem ein oder anderen Trick Volumen ins Haar frisieren. Oder einfach eine Frisur wählen, die perfekt zu Ihrem Haartyp passt – zum Beispiel ein Bob oder ein Pixie Cut.

Frau mit Naturlocken.

Haare glätten? Nein, wir lieeeben Naturlocken!

Entdecke:

Unsere Produktempfehlungen