Frau mit langem Zopf
Haarstyling | Zopf

Zöpfe flechten leicht gemacht

Geflochtene Zöpfe sind ein echter Hingucker. Selbst Anfänger können schnell und einfach Zöpfe flechten und der Frisur damit einen besonderen Twist verleihen

Flechtfrisuren sind Trend – und das völlig zu Recht, denn das geflochtene Haar sorgt für Abwechslung auf dem Kopf. Einfache Flechtzöpfe reichen oft schon aus, um einen coolen neuen Look zu kreieren. Ein echter Eyecatcher ist zum Beispiel Half up Hair mit mehreren verschieden geflochtenen Zöpfen. Wir verraten Schritt für Schritt, wie du Zöpfe flechten kannst und daraus eine kreative Flechtfrisur entsteht.

Zöpfe flechten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du bist Anfängerin? Wir erklären dir, wie du einen einfachen Zopf flechtest und was du daraus machen kannst.

 

  1. Zum Flechten brauchst du griffiges Haar, das nicht so leicht durch die Finger rutscht. Deshalb funktioniert das Flechten am besten, wenn die letzte Haarwäsche mindestens einen Tag zurückliegt. Frisiere zunächst einen Seitenscheitel. Um dem Haar mehr Struktur zu verleihen, gib eine kleine Menge Volumen Powder auf den Haaransatz.
  2. Kämme dein Haar nach hinten und teile es in drei gleich große Stränge ab. Jetzt einen Seitenstrang über den mittleren Strang legen, den anderen darüber. Dann jeweils den untersten Strang nach oben holen und zwischen den anderen beiden durchführen. Das Ende des Zopfs wird mit einem Haargummi oder -band fixiert.
  3. Für eine angesagte Half-Up-Frisur nicht das gesamte Haar flechten, sondern das Deckhaar etwas oberhalb der Ohren locker nach hinten nehmen und zu einem einfachen Zopf Richtung Nacken flechten. Das Haar darunter bleibt offen – so entsteht die Frisur im Half-up-Stil.  

Du bist über den einfachen Zopf hinausgewachsen? Dann probiere doch mal den Französischen Zopf aus. Oder kombiniere den einfachen Zopf mit weiteren kleineren Zöpfen an den Seiten.

So kannst du auch in kürzerem Haar Zöpfe flechten

800x600_frau-franzoesischen-zopf
Caro Daur hat einen französischen Zopf als cooles Detail ins Haar geflochten.

Zöpfe sind nur etwas für langes Haar? Keineswegs! Verspielte Flechtfrisuren sehen auch mit kürzeren Haaren toll aus. Und so einfach geht es:

 

  1. Flechte straff einen dünnen Zopf aus der Haarpartie oberhalb des Ohrs. Tipp: Halte die Haarsträhne beim Flechten waagerecht nach hinten – so ist es später einfacher, den Zopf am Hinterkopf zu fixieren.
  2. Je nachdem, wie breit der Zopf werden soll, kannst du das Haar oberhalb des Ohrs auch in zwei Partien einteilen und dementsprechend zwei dünne Zöpfe flechten.
  3. Fixiere die geflochtenen Partien zum Schluss mit Haarnadeln. Die Enden der Zöpfe lassen sich je nach Länge unter dem offenen Haar verstecken.
  4. Für eine romantische Note kannst du mit dem Glätteisen sanfte Wellen in die Haarlängen stylen.
  5. Die Flechtfrisur mit Haarspray oder Glanzspray benetzen, dann hält der Look garantiert den ganzen Tag!

Neben dem einfachen Zopf kannst du auch mit kürzerem Haar unterschiedliche Zöpfe flechten und miteinander kombinieren. Ob französischer Zopf, Fischgrätenzopf, Holländischer Zopf oder coole Boxer Braids – hier findest du die passenden Anleitungen.