blonde Frau mit Pigtails
Haarstyling | Zopf

Pigtails – trendy und praktisch

Nach Scrunchies, Space-Buns und Zickzack-Scheitel dreht nun die nächste Frisur, die die meisten noch aus ihrer Kindheit kennen, eine Ehrenrunde: Pigtails. Dabei handelt es sich um eine ganz simple Frisur mit hohem Wow-Faktor. Die zwei hochgebundenen, offenen Zöpfe sind blitzschnell gestylt und passen super ins Gym oder zum Brunch mit deinen Freundinnen. Wir zeigen dir, wie du Pigtails frisierst und welche Varianten es gibt, die du sogar im Büro tragen kannst

So gelingen dir Pigtails ganz einfach

Die klassischen Pigtails sind zwei offene, hochgebundene Zöpfe, die du ganz easy stylen kannst. Die Frisur ist für jeden Haartyp geeignet, allerdings sollten deine Haare mindestens schulterlang sein. Zudem ist sie besonders praktisch, da deine Haare nicht ins Gesicht hängen. Mit verschiedenen Accessoires wie Scrunchies, Haarklammern oder Haarbändern verpasst du dem Look einen individuellen Touch. Wir zeigen dir, wie es geht!

Portrait einer Frau mit schulterlangem, dunklen Ombre-Hair, das zu zwei Zöpfen gebunden ist
© EyeEm/ Orzip

Den Pigtail Hairstyle kannst du auch mit Longbob problemlos stylen.

  1. Sprühe dir Express-Repair-Spülung für sofortige Kämmbarkeit und Glanz in die Haare.
  2. Bürste deine Mähne gründlich durch.
  3. Ziehe dir einen Mittelscheitel und teile deine Haare in zwei Partien auf.
  4. Fixiere mit Haargummis nun beide Zöpfe auf der Höhe, auf der du die Pigtails haben möchtest – die klassische Variante wird am Oberkopf gebunden.
  5. Kleine Härchen im Nacken kannst du mit Bobby Pins am Hinterkopf feststecken.
  6. Zum Schluss fixierst du deine Frisur mit Haarspray – das taft 7 Tage Haarspray kannst du problemlos täglich verwenden, da es dein Haar vor dem Austrocknen schützt.
Sofort leichte Kämmbarkeit. Spürbar mehr Geschmeidigkeit und mehr Widerstandskraft. Nährt das Haar intensiv
Die Anti-Frizz-Formel schützt das Haar vor Feuchtigkeit und verleiht langanhaltende Kontrolle für voluminöse, lockige oder geschmeidige Haarstyles, glättet das Haar, definiert und bändigt Locken und beugt Frizz vor. *Anwendung: Das tägliche Finish Haarspray in Kombination mit Drei Wetter Taft 7 Tage Styling Balms verwenden.

Nun beherrschst du die Basics zum Frisieren der klassischen Pigtails. Um den Look individueller zu stylen, verleihst du deinem Pigtail Hairstyle mit Scrunchies ein wenig 90s-Vibes. Oder du entscheidest dich für elegante Haarspangen mit Perlenverzierungen, die du dir auf Höhe der Schläfe in die Haare klemmst.

Zurückhaltender Look mit geflochtenen Low Pigtails

Ein blondes Mädchen mit geflochtenen Zöpfen frisiert einem brünetten Mädchen die Haare
© Shutterstock/ Bonsales

Pigtails kannst du auch zurückhaltender stylen, indem du deine Zöpfe flichst.

Die klassischen hohen Pigtails eignen sich nicht für jeden Anlass. Wer den Trend dennoch nicht verpassen möchte, kann sich für die zurückhaltende Version entscheiden. Low Pigtails werden – wie der Name schon sagt – unten, also im Nacken, gebunden und können daher auch im Büro getragen werden, sofern dort kein strenger Dresscode herrscht. Zudem kannst du Low Pigtails auch mit einem Longbob stylen. Eine andere Variante des Low Pigtails Hairstyle ist der mit geflochtenen Zöpfen. Wir verraten, wie dir der Look gelingt:

  1. Kämme deine Haare gut durch und ziehe dir einen Mittelscheitel, um deine Haare in zwei Partien zu teilen.
  2. Flicht nun zwei Zöpfe, indem du jeweils einen Haarstrang in drei gleich dicke Strähnen teilst und die jeweils außenliegende Haarsträhne abwechselnd über die mittlere legst. 
  3. Fixiere das Ende des Zopfes mit einem dünnen Zopfgummi.
  4. Ziehe die Haarsträhnen beim Flechten gleichmäßig fest, um einen sleeken Look zu erhalten.
  5. Wenn du die Zöpfe etwas auseinanderziehst, erreichst du einen messy Look.
  6. Damit deine Frisur den ganzen Tag hält, fixiere sie mit Haarspray.