Langhaarige Frau am Strand hat ihren Pony rauswachsen lassen
Haarstyling | Pony

Pony rauswachsen lassen – stylishe Frisuren für den Übergang

Dein Pony passt irgendwie nicht mehr zu deinem Style? Wir zeigen dir, wie du deinen stufigen, ausgefransten oder schrägen Pony rauswachsen lässt und ihn dabei gekonnt in eine individuelle Übergangsfrisur einbaust

Angesagte Curtain Bangs

Ein herauswachsender Pony kann ganz schön nervig sein, wenn er dir ständig in den Augen hängt. Wie wäre es daher, wenn du ihn einfach lässig zum Mittelscheitel stylst und zur Seite schiebst? Auf diese Weise entsteht eine der beliebtesten Frisuren des Jahres: die sogenannten Curtain Bangs. Der Name kommt daher, dass du den Pony für eine freie Sicht wie einen Vorhang (engl. Curtain) nach links oder rechts zur Seite schiebst. Der Look ist für jeden Haartyp umsetzbar:

Frontansicht einer Frau mit Curtain Bangs
© EyeEm

Curtain Bangs sollen aussehen wie beiläufig aus dem Gesicht gewischt.

  1. Scheitel deine Haare in der Mitte deines Kopfes mit deinen Fingern. Es ist nicht schlimm, wenn der Scheitel dabei ein wenig unordentlich aussieht, denn die Frisur lebt von ihrem lässigen Undone-Look.
  2. Wenn dein Pony nicht von alleine an den Seiten hält, kannst du ihn über eine Rundbürste föhnen. Noch besser hält der Style, wenn du das got2be Föhnomental Express Styling Spray verwendest. Dadurch bekommt dein Pony mehr Volumen und Halt und wirkt dennoch herrlich natürlich.
  3. 3. Zusätzlich kannst du deinen Pony auch mit Haarklammern an der Seite fixieren. So verrutscht er selbst bei sportlichen Aktivitäten nicht.
Das express dry STYLING SPRAY hilft dir deinen gewünschten Style schneller zu erreichen – für prachtvolle Styles in kürzester Zeit.

Der Pony Half Bun

Eine weitere Trendfrisur, die sich auch mit einem rauswachsenden Pony stylen lässt, ist der Half Bun. Anders als beim Klassiker, dem Messy Bun, musst du dafür nicht alle Haare zusammenbinden, sondern steckst einfach den Pony am Oberkopf hoch. Den Half Bun umzusetzen ist kinderleicht:

Frontansicht einer Frau mit Pony Half Bun
© EyeEm

Der Pony Half Bun ist eine perfekte Übergangsfrisur.

  1. Fasse deine vorderen Haare inklusive Pony locker zusammen und drehe sie zu einem verwuschelten Knoten ein.
  2. Fixiere die Haare nun mit einem Haargummi am Oberkopf.
  3. Den Rest deiner Haare kannst du locker hängen lassen – und keine Sorge, wenn hier und da mal eine Strähne aus dem Half Bun herausfällt. Die Trendfrisur zeichnet schließlich ihr unfertiger Look aus.

Ein Tipp: Wenn durch das Hochstecken des Haars ein fettiger Ansatz sichtbar wird, kannst du ihm mit dem got2be Trockenwäsche Shampoo blitzschnell einen frischgewaschenen Look verleihen. Einfach vorher kurz aufsprühen, einmassieren und ausbürsten – schon kann sich dein Ansatz auch mit dem Half Bun sehen lassen.

Die ultimative Sofort-Frische für zwischendurch!

Lässiger Streetstyle mit geflochtenem Pony

Seitenansicht einer Frau mit geflochtenem Pony
© EyeEm

Mit einer Flechtfrisur kannst du deinen herauswachsenden Pony gekonnt kaschieren.

Flechtfrisuren sind nicht nur auf dem Oktoberfest ein echter Hingucker. Sie eignen sich auch hervorragend als Übergangsfrisur bei einem herauswachsenden Pony. Besonders die eng am Kopf geflochtenen Cornrows kaschieren perfekt einen zu langen Pony. Doch auch jedes andere Flechtkunstwerk, bei dem die Haare zur Seite weg geflochten werden, eignet sich, um die rauswachsenden Bangs zu verstecken. Und so einfach wird geflochten:

  1. Teile deine Haare am Pony in einzelne Strähnen. Je nachdem, ob du enge Cornrows oder lieber einen französischen Zopf möchtest, sollten die Strähnen unterschiedlich breit ausfallen.
  2. Anschließend fängst du mit jeweils drei Strähnen an zu flechten. Wenn der Look streng aussehen soll, solltest du die Strähnen strammziehen. Wenn nicht, ist auch eine lockere Flechtmethode möglich.
  3. Bist du am Ende der Strähnen angelangt, kannst du sie mit Haarklammern feststecken. Romantisch wirkt der Look, wenn du Blumen ins Flechtwerk steckst.

Damit dein Flechtkunstwerk lange hält, kannst du deinen Pony anschließend mit Haarspray fixieren. Doch pass auf, dass die Strähnen nicht verklebt aussehen. Am besten benutzt du das Invisible Power Haarspray von Taft. Damit bekommt dein geflochtener Pony ultrafesten Halt und ist dennoch natürlich gestylt.

Das perfekte Finish für Power-Halt & unsichtbares Styling

Volle Pony-Kontrolle mit Locken

Du hast von Natur aus eine Lockenmähne? Perfekt, denn mit ihr kannst du deinen langen Pony kaschieren: Schieb ihn einfach zur Seite und verstecke ihn unter den Wellen. Haarspangen und etwas Haarspray halten ihn im Zaum, wenn er zurück in die Stirn springen möchte. Doch auch glatte Haare können mit wenigen Handgriffen lockig gestylt werden und einen überlangen Pony verdecken. Und so geht’s:

Frontansicht einer Frau mit lockigen Haaren und Pony
© EyeEm

Lockige Haare sind sehr dankbar bei einem rauswachsenden Pony.

  1. Natürlich aussehende Locken kreierst du mit dem Lockenstab. Vorher solltest du dein Haar mit dem got2b Schutzengel Hitzeschutz Spray behandeln, um es vor Hitzeschäden zu bewahren. Anschließend legst du Strähne für Strähne in den Lockenstab und drehst sie vorsichtig ein.
  2. Auch deinen Pony solltest du mit dem Lockenstab bearbeiten. Der Vorteil: Durch die Wellen wirkt er automatisch kürzer, sodass es je nach Länge schon ausreichen kann, ihn einfach nur lockig zu stylen. Hängt dein Pony trotzdem noch in den Augen, kannst du ihn mit einem Haarband oder einer kleinen Schleife zur Seite binden.
  3. Anschließend fixierst du deine Lockenpracht mit Haarspray.
Entdecke: