Frau im Profil mit Zick-Zack-Haarreif
Haarstyling | Haarband

Der Zick-Zack-Haarreif aus den 90ern ist zurück

Das elastische Haarband aus den 90ern hält einerseits die Haare akkurat aus dem Gesicht und sieht dazu auch noch super stylisch aus. Hier erfährst du, wie der Haarschmuck jetzt getragen wird und welche angesagten Frisuren du damit stylen kannst

Zick-Zack-Haarreif: Zurück in die Zukunft

Frau mit Zick-Zack-Haarreif und Kleid

Gigi Hadid auf dem Laufsteg von Prabal Gurung mit Zick-Zack-Haarreif.

Der Zick-Zack-Haarreif war in den 90ern unser Dauerbegleiter – denn er war einfach verdammt praktisch. Und stylisch! Gut, dass der Trend jetzt wieder zurückkehrt und 2018 ein Comeback feiert. Den Hype ausgelöst haben wie so oft die Models auf den Laufstegen der New York Fashion Week (z.B. bei Prabal Gurung). Megastars wie Gigi Hadid tragen den fancy Haarreif jetzt als Streetstyle. Wir sind uns einig: Wollen wir haben! Deshalb sagen wir dir, woher du ihn bekommst, wie du ihn stylst und welche Frisuren am besten dazu passen.

Praktisch kann so schön sein

Im Gegensatz zu regulären Haarreifen ist der Zick-Zack-Haarreif eher ein elastisches Haarband. Sprich: Der „Reif“ kann einmal um den Kopf herum gelegt werden und hält so super praktisch alle Haare aus Gesicht und Nacken. Es gibt ihn aber auch als etwas festere Reifvariante, die lediglich aufgesetzt werden muss. Egal ob elastisch oder aus robusterem Material: Der Zick-Zack-Haarreif kombiniert das Praktische mit dem Modischen. 

Zu diesen Frisuren passt der Zick-Zack-Haarreif

Frau mit Zick-Zack-Haarreif und Ohrringen

Das elastische Zick-Zack-Haarband passt zu vielen Frisuren: es kann wie hier zum Dutt oder aber auch zu Pferdeschwanz oder offenem Haar getragen werden.

Bleibt die Frage, wie der Reif richtig gestylt wird. Die Modewelt ist sich in diesem Comeback-Fall einig: Die Models tragen auf dem Catwalk allesamt die Haare streng nach hinten gebürstet. Mit etwas Gel oder Stylingcreme in den Haaren wird daraus ein sexy Wet Look. 

  • Offen und streng
    Föhn die Haare zunächst mit einer Paddle Brush nach hinten. Anschließend die Haare nach hinten kämmen und mit etwas Stylingcreme am Kopf anlegen. Den Haarreif jetzt aufziehen und mit etwas Haarspray etwaige fliegende Haare fixieren.

  • Tiefsitzender Pferdeschwanz
    Für diese Frisur ebenfalls alle Haare nach hinten föhnen und kämmen. Im Anschluss alle Haare zusammennehmen und tief im Nacken zu einem Zopf binden. Hier kannst du sowohl extrem dünne Haargummies, als auch dicke Retro-Haargummies verwenden. Mit einem Scrunchy wird daraus der perfekte Flashback-Look. Zum Schluss den elastischen Zick-Zack-Haarreif anbringen und mit Haarspray fixieren.

  • Dutt
    Egal ob tiefsitzend oder wie eine Ballerina: Der Dutt ist perfekt geeignet für die Wiesn, einen Ausflug in den Biergarten oder zum Sport: Denn er hält wirklich alle Haare aus dem Gesicht und ist dazu noch super bequem. Die Haare hierfür streng nach hinten kämmen und mit Hilfe eines Haar-Donuts einen Dutt binden. Den Zick-Zack-Haarreif dann am Kopf anbringen und mit Haarspray fixieren.

Pflege für den Zick-Zack-Look

Bei diesem Hair Style ist besonders wichtig, dass die Haare Frizz-frei sind, das heißt schön gesund und gepflegt. Deshalb ist eine Feuchtigkeitsspülung oder -Kur das A und O! Wer seinem Haar etwas Gutes tun will, lässt eine Kur über Nacht einwirken. Handtuch um den Kopf und los geht der Schönheitsschlaf. Am nächsten Morgen die Haare einfach wie gewohnt auswaschen und föhnen. Während der langen Einwirkzeit kann die Kur richtig schön in das Innere der Haarstruktur eindringen und dort wirken. Die Haaroberfläche fühlt sich direkt weicher und samtiger an. Außerdem versorgt die Kur die Haare und die Kopfhaut mit Feuchtigkeit.

Entdecke: