Zwei Frauen gehen lachend spazieren. Die schwarzhaarige Frau trägt ihren schwarzen Afro in langen Cornrows
Haarstyling | Flechtfrisuren

Cornrows stylen – so funktioniert’s!

Cornrows sind praktisch, sehen gut aus und lassen sich ganz unterschiedlich stylen. Die eng am Kopf anliegenden Zöpfe sind perfekt für den Frühling und Sommer, weil du damit nicht so sehr schwitzt. Wir verraten dir, wie du Cornrows flichst und sie richtig pflegst

Die Ursprünge der Cornrows reichen bis in die afrikanische Kultur 3500 vor Christus zurück. Für das Tragen der Flechtfrisuren gab es viele Gründe. Sie waren zum Beispiel ein Indikator für die soziale Position, den Familienstand oder die Religion. Heutzutage werden Cornrows auch aus anderen Gründen getragen. So zum Beispiel aus gesellschaftlichen Gründen, um das Haar zu schützen, aber auch, weil die Frisur schön und praktisch ist. Cornrows können sowohl Männer als auch Frauen tragen – der Flechttechnik ist immer die Gleiche. Erfahre hier, wie du Cornrows richtig flichst.

Cornrows flechten

Damit du Cornrows flechten kannst, sollte dein Haar mindestens zehn Zentimeter lang sein. Generell gilt: Je länger das Haar, desto einfacher funktioniert das Flechten. Um deinen Afro in Cornrows zu flechten, solltest du außerdem einiges an Zeit einplanen.

  1. Zunächst teilst du dein Haar in Strähnen ab. Je dicker die einzelnen Haarsträhnen sind, desto dicker werden später die Cornrows. Es hilft, die Strähnen schon vor dem Flechten mit kleinen Gummis festzumachen. So bleiben sie, wo sie sein sollen, und das Flechten fällt leichter.
  2. Jede Strähne wird anschließend auf die gleiche Weise geflochten. Dafür nimmst du das Deckhaar der Haarsträhne auf und unterteilst es in drei Partien. Beginne mit dem Flechten so nahe wie möglich an den Haarwurzeln.
  3. Jetzt flichst du im Prinzip genauso wie bei einem Französischen Zopf: Jedes Mal, wenn du eine der beiden äußeren Strähnen über die mittlere legst, nimmst du weitere Haare der abgeteilten Haarpartie auf und flichst sie ein.
  4. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst entweder jede Strähne bis zu den Haarspitzen flechten oder nur bis zu einer bestimmten Länge, sodass das restliche Haar offen bleibt.
  5. Das Ende der geflochtenen Strähnen fixierst du mit kleinen durchsichtigen oder schwarzen Haargummis.
  6. Für einen gepflegten Look und ein shiny Finish verwendest du zum Schluss noch etwas Glanzspray. 

Unser Tipp:

Flichst du dein Haar beispielsweise nur bis zum Nacken, kannst du das offene Haar ganz easy zu einem Low Bun frisieren oder ab dort zu einem breit geflochtenen Zopf stylen.

Eine weitere Variante für kürzere Cornrows: Flicht die Zöpfe nur entlang der Seiten. So entsteht bei einem kurzen Afro ein angesagter Look mit Irokese.

Die richtige Pflege für Cornrows

Am besten sieht der Look aus, wenn er ganz nahe am Kopf geflochten wird. Das kann an der Kopfhaut zunächst spannen, lässt aber nach einer Weile nach. Cornrows halten bei jedem unterschiedlich lang – abhängig unter anderem davon, wie schnell deine Haare wachsen, wie gut du deine Cornrows pflegst und welche Flechttechnik du angewendet hast. Je feiner die Zöpfe, desto länger kann die Frisur halten. Wenn du Extensions mit eingeflochten hast, kann dies die Haltbarkeit deiner Cornrows um einige Wochen verlängern. Im Schnitt hast du bis zu drei Wochen lang Freude an deiner Cornrows-Frisur.

Achte beim Haarewaschen darauf, dass du nicht zu viel Shampoo verwendest, da es sich aus den geflochtenen Zöpfen nicht so einfach auswaschen lässt. Verwende außerdem kein milchiges Shampoo, sondern ein transparentes Produkt, damit im Haar keine Rückstände zu sehen sind.

Unser Tipp:

Am besten schäumst du das Shampoo zunächst in den Händen auf und gibst es erst dann in die Haare.

Damit dein Haar nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, solltest du die Zöpfe niemals rubbeln – das gilt sowohl fürs Haarewaschen als auch fürs Trocknen. Tupfe die Haare nach dem Waschen nur leicht mit einem Handtuch ab. Wenn du die Cornrows wieder entflochten hast, solltest du dein Haar intensiv pflegen. Wende regelmäßig eine tiefenwirksame Haarkur an und arbeite in die beanspruchten Spitzen eine spezielle Pflege für die Haarenden ein. Du kannst auch ein paar Tropfen Haaröl in die Längen geben: Das Öl versorgt dein Haar mit einer Extraportion Pflege.