Frau mit dünnen Haaren
Haarstyling | Dünnes Haar

Kann man dünnes Haar dicker machen?

Dein Haar wird immer dünner? Der Grund dafür muss nicht zwingend genetisch sein, auch manches Styling kann das Haar dünner werden lassen. Wir gehen den Gründen für dünner werdendes Haar auf den Grund und verraten, wie man dem Haar wieder mehr Volumen schenken kann 

Frau mit dünnen Haaren und Wellen

Dünnes Haar? Mit leichten Wellen wirkt es umgehend voller.

Dein Haar ist in den vergangenen Wochen und Monaten immer dünner geworden – und du fragst dich, ob das normal ist? Dass Haare ausfallen ist an sich ganz normal, zwischen 50 und 100 Haare verlieren wir alle im Schnitt pro Tag. Muss man nach dem Bürsten ganze Haarbüschel entfernen, sollte man der Sache auf den Grund gehen. Manchmal sind Krankheiten der Grund, oftmals lohnt es aber auch, die persönliche Styling-und Pflegeroutine genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier erfährst du, welche Angewohnheiten Haarausfall begünstigen können und wie du dein dünnes Haar wieder dicker erscheinen lassen kannst.  

Das können die Gründe für Haarausfall sein

  1. Du stylst dein Haar zu heiß
    Zu heißes Styling kann die Haarwurzeln beschädigen. Tipp: Beim Föhnen darauf achten, dass genug Abstand zwischen Kopfhaut und Fön besteht. Die meisten Föns haben zudem einen Cool-Button, der zwischendurch für kühle Luft sorgt. Wer diesen zwischendurch betätigt, verhindert, dass es zu heiß auf dem Kopf wird und schont das Haar. Am besten auch Glätteisen und Lockenstab nur in Maßen einsetzen. Für maximalen Schutz unbedingt auch einen Hitzeschutz vorab ins Haar sprühen – etwa die Schutzengel Lotion von got2b.

  2. Du bindest deinen Pferdeschwanz zu streng
    Zu straffe Pferdeschwänze strapazieren Kopfhaut und Haaransatz. Tipp: Das Haar nicht täglich zum Pferdeschwanz oder Dutt binden, sondern regelmäßig offen tragen. Und: Ein messy Finish steht jedem Ponytail aktuell fast noch besser als der Sleek Look. Hierfür das Haar am Ansatz nach dem Frisieren mit den Fingerspitzen leicht lockern.

  3. Du verwendest zu viele Styling-Produkte
    Ein Zuviel an Styling- oder Pflegeprodukten führt zwar nicht zu Haarausfall, kann aber feines Haar noch dünner aussehen lassen. Das Haar wird beschwert und sieht strähnig und nicht voluminös aus. Tipp: Verwende Produkte, die speziell auf Deinen Haartyp abgestimmt sind. Bei Stylingprodukten gilt: Eine haselnussgroße Portion reicht meist aus, Haarspray zum Fixieren nur in Maßen verwenden, damit kein zu starres Finish entsteht.

  4. Du verwendest zu häufig tiefenreinigende Shampoos
    Gegen ein tiefenreinigendes Shampoo, also ein sogenanntes Cleansing Shampoo, spricht an sich überhaupt nichts. Diese tiefenreinigenden Shampoos befreien das Haar von Stylingrückständen und Fett. Werden sie aber zu häufig benutzt, gerät die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht, das Haar wird trocken – und kann im schlimmsten Fall sogar ausfallen.  

Mit dieser Pflege sieht dein Haar voluminöser aus

Wenn du Haarausfall hast, solltest du spezielle Produkte verwenden, die die Kopfhaut stimulieren und das Haarwachstum anregen. Auch Kopfhautmassagen helfen, müde Haarwurzeln zu reanimieren. Was du sonst noch machen kannst, damit dein Haar umgehend voluminöser und voller aussieht? Folgendes zum Beispiel:

 

  1. Das Haar mit kaltem Wasser spülen
    ... und zwar als Abschluss der Haarwäsche. So werden Shampoo-Rückstände gründlich entfernt und das Haar wird nicht unnötig beschwert. Zudem wird durch die kalte Spülung die Durchblutung der Kopfhaut angeregt, was wiederum gesundes Haarwachstum begünstigt. Das Haar über eine Rundbürste föhnen

  2. Trockenshampoo verwenden
    Trockenshampoo ist nicht nur ein treuer Helfer, wenn das Haar nicht mehr ganz frisch aussieht, man es aber noch nicht waschen möchte. Es zaubert auch ruckzuck mehr Volumen. Das Trockenshampoo hierfür direkt am Ansatz aufsprühen und einkneten. Rückstände vom Trockenshampoo gegebenenfalls herausbürsten.

  3. Das Haar über eine Rundbürste föhnen
    Ein volumengebender Stylingstep, den jeder Friseur genau kennt. Aber auch du kannst dein Haar mit ein wenig Übung nach dem Waschen relativ einfach über eine Rundbürste trocknen. Tipp: Noch einfacher wird das Ganze mit einer rotierenden Rundbürste.

  4. Ein Volumen-Mousse verwenden
    Stylingprodukte, die mehr Fülle schenken – etwa ein Volumen-Mousse – sind der beste Freund von allen, die dünnes Haar haben. Nach dem Waschen eine haselnussgroße Portion einkneten. Das Haar anschließend am besten über eine Rundbürste föhnen oder über einem Diffusor-Aufsatz aufkneten.

  5. Färbe dein Haar
    Durch eine Coloration wirkt kraftloses Haar stärker und voller. Bei akutem Haarausfall vorab mit einem Friseur besprechen, ob eine Haarfarbe die richtige Entscheidung ist.
    Wer zuhause selbst färben möchte: Das Haar nicht unmittelbar vor der Farbbehandlung waschen. Die Kopfhaut wird so ganz natürlich geschützt und durch die Coloration weniger angegriffen. Tipp: anschließend Pflegeprodukte für coloriertes Haar verwenden.
Frau mit Bob und voluminösem Haar

Auch ein Haarschnitt – etwa ein Bob – kann dünnes Haar voluminöser aussehen lassen.

Entdecke:

Unsere Produktempfehlungen