Braunhaarige Frau mit glatten Haaren kämmt ihr Haar
Haarpflege | Strapaziertes Haar

Keratin: Was kann der Beauty-Booster?

Das Protein Keratin ist als Grundbaustein des Haares essenziell für seine Elastizität und Widerstandskraft. Wird die Keratinstruktur durch äußere Einflüsse beschädigt, verliert das Haar seinen gesunden Glanz. Spezielle Haarpflegeprodukte können die Schäden reparieren. Vorhang auf für Keratin-Shampoo und Co.

Chemische Behandlungen, strapaziöses Styling und Umwelteinflüsse wie UV-Licht setzen der Haarstruktur zu. Ist die elastische Keratinstruktur erst einmal porös, wird das Haar allmählich schwächer, es verliert an Schwung und Glanz.

Ist das Haar extrem geschädigt, etwa durch eine Blondierung oder Dauerwelle, hilft leider nur eines: Spitzen schneiden. Sorry! Aber es gibt auch gute News aus der Beauty-Trickkiste.

Keratin in Shampoo und Co. für gesundes und kraftvolles Haar

Leichtere Schäden können nämlich durch flüssige Haarbausteine in Repair-Haarpflegeprodukten wie Gliss Kur Ultimate Repair Shampoo gekittet werden. Auch gesundes Haar profitiert von Keratin im Shampoo, denn es stärkt die Haare und macht sie widerstandsfähiger. Doch wie wirkt ein Keratin-Shampoo oder eine Keratin-Haarkur eigentlich?

Gebildet wird das Eiweiß in den Haarwurzeln. Mit dem Wachstum der Haare gelangt es in die Längen und Spitzen. Da die Haare ständig mechanischen Einwirkungen und Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, muss Keratin von außen zugeführt werden. Hier kommen Pflegeprodukte ins Spiel.

Keratin in Shampoo, Kuren und Leave-in-Conditionern dockt an porösen Stellen in der Haarfaser an und füllt diese Lücken von innen heraus auf. Das Keratin-Siegel umhüllt jedes einzelne Haar mit einer schützenden Schicht. So wird das Haar gestärkt, glänzender und geschmeidiger.

Auch in vielen Schaumfestigern und Haarsprays wird Keratin als Beauty-Booster eingesetzt.

Beauty-Trend Keratin-Glättung

In einigen Friseursalons wird die Keratin-Glättung zum Glätten und Versiegeln der Haare angeboten. In einem mehrstündigen Verfahren wird das Haar zunächst gereinigt und anschließend mit Keratin behandelt. Nach dem Föhnen werden die Haarsträhnen partienweise mehrmals durch ein Glätteisen gezogen.

So wird die Haarstruktur geglättet und mit Keratin versiegelt. Da das Keratin-Siegel Feuchtigkeit abhält, können Locken und Frizz über mehrere Monate geglättet werden. Die Behandlung hat jedoch ihren Preis. Wer nicht ganz so tief ins Portemonnaie langen möchte, sollte zur hochwertigen Pflegeserie mit Keratin greifen. Denn damit wird das Haar bei jeder Wäsche mit dem wertvollen Haarbaustein versorgt.