Frau mit Bob und rotbraunen Haaren
Haarfarbe | Frisuren und Haarfarben Trends

Trendfrisuren und Haarfarben im Herbst und Winter 2018

Neue Saison, neue Styles. Wir verraten dir, welche Frisuren im Herbst und Winter 2018 angesagt sein werden. Da soll noch einmal einer sagen, die kühle Jahreszeit sei trist! 

Die letzten warmen Tage gehen langsam zu Ende. Für alle, die dem Sommer noch ein wenig hinterhertrauern: Nicht traurig sein, es gibt so viele tolle neue Looks, die der Herbst und Winter 2018 mit sich bringen! Was diese Looks alle vereint: Sie möchten von ihrer Trägerin mit Selbstbewusstsein getragen werden und strahlen eben dieses aus. Jetzt ist einmal mehr die Zeit der selbstbestimmten, starken Frauen. Klingt doch super, oder liebe Ladies? Das sind unsere Favoriten in Sachen Haarfarbe und Haarstyle für den Herbst und Winter 2018:  

Diese Hairstyles und Haarfarben liegen im Herbst und Winter 2018 im Trend

1) Warme Haarfarben

Warme Haarfarben sind perfekt gegen den Herbstblues. Außerdem schmeicheln sie dem Teint. Derzeit angesagt sind Kupfertöne und Brauntöne wie Toffee, Schoko oder Nougat (klingen nicht nur köstlich, sondern sehen auch so aus!). Ebenfalls im Trend liegt helles Blond. Aber kein Eisblond wie im vergangenen Jahr, sondern vielmehr ein Beigeblond mit warmem Unterton.  

660x545_frau-neon-haare
Darfs ein bisschen auffälliger sein – wie hier auf dem Laufsteg bei Jeremy Scott?

2) Knallige Neonhaarfarben

Neben warmen Haarfarben erhellen jetzt auch knallige Töne die Laune. Neonpink oder schrilles Orange? Yeah! Am coolsten sehen diese extravaganten Haarfarben bei kürzerem Haar aus. Perfekte Cuts sind etwa ein Pixie oder ein geometrisch geschnittener Bob. Tipp: Am besten lassen sich knallige Colorationen auf hellem Haar auftragen. Wenn du einen dunklen Ausgangshaarton hast, solltest du dein Haar vorab aufhellen.

3) Braids und Ponytails

Braids und Ponytails gefallen uns genau genommen schon das ganze Jahr. Was jetzt neu ist: Richtig lang geflochtenes oder zusammengebundenes Haar. Flechtzopf und Pferdeschwanz sitzen dabei tief im Nacken. Wer aktuell noch kurzes Haar hat, kann sich natürlich nicht über Nacht eine XXL-Mähne wachsen lassen. Ein bisschen Schummeln ist erlaubt – zum Beispiel mit Extensions zum Clippen.

660x545_frau-wellige-haare
Super schön und alltagstauglich: Softe Wellen, gesehen unter anderem bei Balmain.

4) Softe Wellen

Apropos langes Haar: Auch softe, große Wellen sind jetzt angesagt. Wunderbar für sämtliche Festivitäten, die sich alljährlich gegen Ende des Jahres ankündigen. Im Sommer haben wir unsere Wellen eher „undone“ getragen, ein bisschen wie nach einem Tag am Strand. Jetzt dürfen die Big Curls gerne wieder glamouröser gestylt werden. Dabei helfen Glanzsprays und Stylingcreme. Tipp: Vor dem Style während der Haarwäsche eine Haarmaske verwenden. Das schenkt später jede Menge Extra-Glanz.  

5) Messy Topknot

Wenn du mal keine Zeit für schicke Wellen hast: Style dein Haar doch einfach zu einem Messy Topknot. Das Neue beim Herbst-Dutt 2018: Der Ansatz wird ganz sleek gestylt, der Dutt auf dem Oberkopf hingegen darf gerne wild und buschig wirken. Styling-Tipp: Das Haar über Kopf zum Ponytail fixieren. Die Längen des Pferdeschwanzes leicht toupieren und anschließend zum Dutt zusammenwursteln. Den Ansatz mit einem Balm glattstreichen und alles zum Schluss mit Haarspray fixieren.  

660x545_frau-retro-haare-80er
Back to 80s: Bei Marc Jacobs Vorstellung der Herbst/ Winter Kollektion ging es retro zu. We like!

6) 80s Styles

Erst die Neunziger, jetzt die Achtziger. Was wir daraus lernen? Irgendwann kommt alles zurück. Ist doch super! Haarschnitte aus den Achtzigern, die jetzt wieder rocken: etwa der Bowl Cut und ein sehr kantig geschnittener Bob (oder Long Bob) mit Pony. Noch stylischer wirken diese Styles übrigens in einer der angesagten Neonfarben. Selbstbewusster geht’s kaum.  

7) Haarspangen und Haarbänder

Wie man eine normale Frisur in Nullkommanix in einen angesagten Style verwandeln kann? Mit Haarbändern und Haarspangen. Letztere werden dabei am besten an den Seiten platziert, gerne auch zwei oder drei Schiebespangen untereinander. So lässt sich übrigens auch prima ein herausgewachsener Pony kaschieren. Zu breiten oder schmalen Haarbändern wird jetzt ein Ponytail oder Dutt getragen. Eine straßentaugliche Sportfrisur sozusagen!  

660x545_frau-volumen-haare-pony
Diese voluminöse Föhnfrisur (gesichtet bei Moschino) passt nicht nur auf den Runway – sondern perfekt auch in den Alltag. Zum Beispiel ins Büro.

8) Volumen plus langer Pony

Auch voluminöse Föhnfrisuren und lange Ponys (gerade oder seitlich) liegen im Herbst und Winter 2018 im Trend. Diese Looks erinnern an die Sechziger – modern interpretiert werden können sie zusammen mit coolen, modernen Outfits. Dann nämlich wirken die voluminösen Frisuren alles andere als bieder. Tipp: Beim Volumen-Styling helfen Trockenshampoo oder Volumenpuder.

Unsere Produktempfehlungen