Junge Frau mit langem, braunem Ombré-Haar im Sommerkleid vor einem Springbrunnen
Haarfarbe | Frisuren und Haarfarben Trends

Was genau sind Ombré-Haare?

Klar, vom Ombré-Haartrend hast du sicherlich schon gehört. Schließlich hat sich der Look in den letzten Jahren vom Trend zum Klassiker gemausert. Das trendy Farbduett im Haar frischt die Frisur auf und gibt dem Styling einen modernen Touch. Doch was genau sind Ombré-Haare? Und welche Nuance passt zu dir? Wir haben Fakten und Tipps rund um das Thema Ombré Hair für dich

Was sich hinter dem geheimnisvoll klingenden Begriff „Ombré“ verbirgt, lässt sich ganz nüchtern formulieren: dunkler Ansatz, helle Spitzen. Allerdings ist Ombré Hair eher eine Light-Version von Dip Dye: Es gibt keinen harten Kontrast, stattdessen gehen die Farben beim Ombré-Look natürlich ineinander über. „Ombré Hair“ bedeutet frei übersetzt „Schatten-Haar“ und gemeint ist damit der Farbverlauf von einem dunklen Oberkopf zu hellen Spitzen. Beim klassischen Ombré-Farbverlauf ist der Ansatz bis etwa zur Höhe der Ohren in braunen oder in dunklen Blondtönen gehalten, in den Längen geht die Farbe sanft in einen helleren Blondton über.

Ombré-Haar ist ideal, wenn du deinen Look auffrischen, aber deine Naturhaarfarbe nicht komplett verändern möchtest. Brave Bob-Frisuren bekommen durch den Farbverlauf ein cooles Upgrade; Beach Waves und Locken lassen sich mit Ombré-Haar herausarbeiten und in Szene setzen.

Ombré-Haar: Wem steht der Trend-Look?

Ombré-Haar steht jeder Frau, da der Look sehr natürlich ist und sich individuell jeder Ausgangshaarfarbe anpassen lässt. Das Beste daran: Es reicht, die Farbe alle drei bis vier Monate aufzufrischen – regelmäßiges Nachfärben ist nicht nötig. Auch um den Haaransatz brauchst du dir keine Gedanken zu machen: Ombré-Haar ähnelt einem herausgewachsenen Haaransatz, sodass Kaschieren unnötig ist. Wenn es die Naturhaarfarbe zulässt, müssen also nur die Längen gefärbt werden.

Weiterhin wirkt die Ombré-Haarfarbe so, als wären die Haarlängen von der Sonne ausgeblichen – du siehst aus, als kämest du gerade von einem dreiwöchigen Strandurlaub zurück.

Ombré-Look zwischen soft und grell

Egal, welche Haarfarbe du hast: Der Ombré-Look steht jedem! Die spannendere Frage lautet daher: Welche Farben lassen sich gut kombinieren? Zunächst solltest du wissen, welchen Look du dir wünschst. Denn je stärker der Farbkontrast und je ausgefallener oder intensiver die hinzugefärbte Nuance, desto knalliger wird’s. Pastelltöne wie pudriges Rosa und blasses Blau können für den Farbmix genauso in die engere Wahl kommen wie extreme Haarfarben, zum Beispiel Froschgrün oder Kanariengelb. Dir wird’s zu bunt? Natürlich funktioniert Ombré-Haar auch mit natürlichen Farben wie Schwarz, Braun, Rot oder Blond.

Welche Farben passen zusammen?

Ob du lieber die leisen oder lauten (Farb-)Töne bevorzugst, weißt du selbst am besten. Typische und empfehlenswerte Kombis für einen Ombré-Look sind diese hier:

Die Naturhaarfarbe ist ...

  • ... Blond: Braun, Rot und Pastell (Rosa, Türkis oder Lila)
  • ... Braun: Blond, Caramel, Rot und Pink
  • ... Rot: Blond, Braun, Caramel und pastelliges Rosa
  • ... Schwarz: Türkis, Blau, Lila, Grün, Rot, Gelb und Grau
  • ... Grau: Türkis, Pink, Braun und Schwarz 

Passende Frisuren für Ombré-Haar

Wenn du dein Haar glatt trägst, ist der zweifarbige Verlauf klar erkennbar und der Look bekommt eine ruhige und edle Note. Denke daran, ausreichend Hitzeschutz zu verwenden, bevor du das Glätteisen verwendest.

Lebendiger und lässiger wird das Ombré-Styling mit weichen Wellen im Haar, zum Beispiel soften Locken in den Längen oder Beach Waves. Die Locken kannst du dir ebenfalls mit dem Glätteisen oder einem Lockenstab drehen. Für den ultimativen Beach Look verwendest du etwas texturierendes Spray.

Natürlich kannst du dir die Haare auch hochstecken. Allerdings erkennt man dann vom Ombré-Haar nicht mehr viel – und das wäre schade! Trage sie deshalb besser in einem hohen Ponytail statt in einem Dutt. Wenn du trotzdem nicht auf Half-up Hair, Hochsteckfrisuren und Chignon verzichten möchtest, kommt dein Ombré-Haar am besten zur Geltung, wenn du einzelne Strähnen aus der Frisur herauslöst.

one dam image

Den neuen Look gefunden?

Mit unserem Partner Treatwell finden Sie die besten Salons in Ihrer Stadt und buchen noch heute Ihren Termin online!