Eine junge, blasse Frau trägt Wintermantel, Schal und lockige Haare im Ton Living Coral
Haarfarbe | Frisuren und Haarfarben Trends

Pantone-Farbe des Jahres: „Living Coral“ ist der Haarfarbentrend 2019!

Voller Lebensfreude, strahlend, energetisierend: das alles ist „Living Coral“, die Farbe des Jahres 2019. Wir verraten, wie du die Trendfarbe als Haarfarbe tragen kannst, wem die Farbe überhaupt steht und wie sie am schönsten kombiniert wird 

Für Farbspezialisten und Trendliebhaber ist es jedes Jahr aufs Neue ein Highlight: Wenn der Farbenhersteller Pantone seine Farbe des Jahres bekannt gibt, schauen alle ganz genau hin. Egal ob als Möbelstück, Kleidung, Make-up, Accessoire oder als Haarfarbe: „Living Coral“ wird den Designmarkt dieses Jahr dominieren! Klar, dass Trendsetterinnen „Living Coral“ auch in ihren Haaren tragen werden wollen.  

Pantone „Living Coral“: Was ist das Besondere an dieser Farbe?

Die Farbe ist der offizielle Nachfolger von Ultraviolett, der Farbe des Jahres 2018. „Living Coral“ hat im Pantone-Farbsystem die Nummer 16-1546. Bei „Living Coral“ handelt es sich nicht um einen einfachen Korallenton, sondern um ein kräftiges Korallenrot mit Orangenuancen und goldenen Untertönen. Klingt bezaubernd und das ist die Farbe auch. „Living Coral“ macht so richtig gute Laune! Laut Pantone bringt sie zudem Energie. Ein echter Hit und damit ist es auch ganz klar, dass wir „Living Coral“ auch auf dem Kopf tragen wollen.  

800x600_frau-mit-langem-haar-und-pony-in-living-coral

„Living Coral“ ist der schönste Farbtrend des Jahres.

Inspiriert wurde das Pantone-Team übrigens von der Natur, denn die Farbe erinnert an Korallenriffe, die ja für viele Meeresbewohner sowohl Nahrungs- als auch Energiespender sind. Aber auch Trends aus der Film- und Designbranche wurden bei der Wahl zur Farbe des Jahres berücksichtigt. 

Zu wem passt „Living Coral“?

Eine gute Nachricht dürfen wir an dieser Stelle schon mal verraten: „Living Coral“ steht absolut jedem. Trotzdem gibt es je nach Typ ein paar Dinge zu beachten:

600x800_junge-frau-kombiniert-living-coral-zu-neonorange

Pantones Farbe des Jahres „Living Coral“ sieht auch in Kombi mit anderen Knallerfarben fantastisch aus.

  • Wer einen gebräunten Teint hat, hat mit „Living Coral“ den Jackpot geknackt! Denn in Kombi mit sonnengeküsster Haut sieht die Farbe schön aus und lässt uns gedanklich direkt in den nächsten Sommerurlaub abtauchen. Ergänzend zum Korallenton passt hier ein Goldton perfekt, z. B. als Schmuck oder als Highlighter auf den Wangen.
  • Wenn du rötliches Haar hast, solltest du den Korallen-Ton auf deine Augenbrauen, Augenfarbe und Sommersprossen abstimmen. Je zarter der Korallenton, desto schöner! Zum meist hellen, zerbrechlichen Teint von rothaarigen Frauen passt ein sanfter Korallenton perfekt. Um das restliche Outfit zart zu halten, sind weiße oder pastellfarbene Kleidungsstücke ideal.
  • Wer blondes Haar hat, kann sich bei diesem Trend freuen, denn das Blondieren bleibt ihnen meist erspart. Wer „Living Coral“ auf den Haaren trägt, darf gerne auch bei der Kleidung einen Korallenton wählen. Als Make-up empfehlen sich Braun- und Goldtöne und ein zart-schimmernder Gloss auf den Lippen.

Wer es gerne etwas mutiger hat, stylt „Living Coral“ mit kräftigen Neon-Tönen und Schwarz

Wie färbt man die Pantone-Trendfarbe des Jahres?

Wie so oft gilt auch beim Färben von „Living Coral“: bitte nur den Profi ans Werk lassen. Denn gerade beim Blondieren und Überfärben sind viel Fingerspitzengefühl und vor allem Expertise gefragt! Damit der Ton perfekt zur Geltung kommt, wählt der professionelle Colorist eine Kombination aus zarten Rottönen und arbeitet dann goldene Strähnen ein – diese werden das Haar schön schimmern lassen und dem Farbton Wärme und Tiefe geben.  

Was passiert nach dem Färben von „Living Color“?

Bis hierhin hat der Colorist die Arbeit übernommen, zu Hause muss dann aber nachgearbeitet werden, damit die Farbe so schön bleibt, wie sie ist. Pflegen, was das Zeug hält, lautet die Devise, denn das Haar wurde durch das Blondieren beansprucht, die Haaroberfläche aufgeraut. Zu mehr Glanz verhilft da eine Pflegespülung oder ein Conditioner. Letzterer kann übrigens auch Mal über Nacht im Haar gelassen werden, dann ist der Effekt noch stärker und pflegender. Dazu den Conditioner ins handtuchtrockene Haar geben, einmassieren, durchkämmen und dann flechten oder zum Dutt binden. Wem das zu kalt ist, wickelt ein Handtuch wie einen Turban um den Kopf. So können die nährenden Inhaltsstoffe bis in das Innere der Haarstruktur eindringen, das Haar wieder aufbauen und seidig glänzen lassen.  

choicify-banner

Unsere Produktempfehlungen