Schwarzkopf Professional
Schwarzkopf Trendlooks

Frisuren-Anleitung: Der Faux Bob von Nikki Reed

Faux Bob
Nikki Reeds Faux-Bob-Frisur sieht aus jeder Perspektive gut aus
© Getty Images

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte sich Schauspielerin Nikki Reed von ihrer langen Mähne getrennt. Der zweite Blick verrät: Der kinnlange Bob ist nur eine optische Täuschung. Nikki hat sich einen Faux Bob ("falscher Bob") gestylt. Haben auch Sie Lust auf eine zeitweilige Veränderung? Mit ein paar Handgriffen gelingt Ihnen ein Faux Bob à la Nikki Reed. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt wie’s geht!

  • Nikki Reed, die durch die Rolle als Rosalie Hale in den Verfilmungen der Twilight-Serie von Stephenie Meyer bekannt wurde, fällt oft durch außergewöhnliche Haarstylings auf. Der Schummel-Bob, den die US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Autorin auf einem Red Carpet Event trägt, ist besonders extravagant – passend, um schlichten Outfits ein Upgrade zu verleihen oder bei einer Party zu glänzen.

    Egal, ob Sie tatsächlich mit einer Bobfrisur liebäugeln oder einfach nur für einen Abend eine andere Frisur testen wollen – der Faux Bob von Nikki Reed ist ideal dafür.

  • Der Faux Bob von Nikki Reed: Was Sie brauchen

    Wellen und Volumen verleihen dem asymmetrischen Faux Bob von Nikki Reed etwas Verspieltes. Am besten drehen Sie Ihre Haare auf Lockenwickler oder stylen mit Lockenstab oder Glätteisen unregelmäßige Wellen ins Haar.

    Für das Styling benötigen Sie: Haarklammern, Volumenpuder und Haarspray

  • Der Faux Bob von Nikki Reed: So geht's

  • Faux Bob
    Nikki Reeds Fake Bob: sieht aufwendiger aus, als er tatsächlich ist
    © Getty Images

    Nachdem Sie Wellen in Ihr Haar gestylt haben, kann es mit der eigentlichen Frisur losgehen. Benetzen Sie die Wellen vorab mit etwas Haarspray – das erleichtert Ihnen das Frisieren des Faux Bob.

    1. Ziehen Sie einen tiefen Seitenscheitel.

    2. Verteilen Sie großzügig Volumenpuder im Haar, um ihm noch mehr Struktur und Griffigkeit zu geben.

    3. Auf der linken Seite teilen Sie das Haar etwa bis zum Ohr ab und stecken es provisorisch zur Seite – das ist der Teil, der später seitlich, locker nach unten fällt.

    4. Teilen Sie auf der rechten Seite eine ebenso breite Strähne ab. Diese wird nach hinten über die Schulter gelegt und nah am Kopf in sich selbst gedreht, bis eine Haarbanane entsteht.

    5. Stecken Sie die Haarbanane mit Haarklammern fest.

    6. Nun fassen Sie den Rest der Haare (auch das Ende der Haarbanane) locker im Nacken zu einem Pferdeschwanz zusammen.

    7. Den Pferdeschwanz nach innen, Richtung Oberkopf einschlagen und mit Haarnadeln fixieren. Das darf ruhig unordentlich aussehen.

    8. Herausstehende Strähnen können Sie zusätzlich zu kleinen Schnecken eindrehen und ebenfalls mit Haarklammern feststecken.

    9. Die anfangs provisorisch weggesteckte Haarpartie auf der linken Seite lösen, nach innen einschlagen und mit Haarklammern befestigen.

    10. Die Frisur zum Schluss mit starkem Haarspray fixieren. Fertig!

  • Weblinks:

    Nikki Reeds Blog >> iamnikkireed.com

    Nikki Reed: "Now That I've Found You" >> youtube.com

  • Passende Produkte für den Faux Bob:

    Gibt Volumen >> got2b Löwenmähne Big Volume Mousse

    Glänzendes Finish >> Gliss Kur SILK GLOSS HAARSPRAY

    Passende Styling-Produkte finden >> Produktberater: Haarstyling

    Für mehr Struktur >> got2b POWDER’ful strukturierendes STYLING POWDER