Schwarzkopf Haarstyling

Flechtfrisuren: vielseitig und praktisch

Flechtfrisuren
Brooklyn Deckers Flechtfrisur besteht aus mehreren kunstvoll drapierten Zöpfen
© Getty Images

Dick oder dünn geflochten, zum Dutt geformt, über die Schulter gelegt oder undone gestylt – Flechtfrisuren sind nicht nur vielseitig, sondern auch praktisch. Einmal gestylt, übersteht die Frisur locker auch den längsten Tag. Wir zeigen Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie die schönsten Flechtfrisuren der Stars und Models nachstylen können. Plus: Video-How-To von Starstylist Armin Morbach

  • Flechtfrisuren passen immer – egal ob fürs Büro, zur Party oder zum festlichen Dinner: Die Mischung aus mädchenhaft und romantisch kommt für die verschiedensten Anlässe in Frage. Auch wenn Flechtfrisuren meist aufwendig aussehen, sind sie es gar nicht. Das Einzige, was Sie dafür beherrschen müssen, sind die wichtigsten Zöpfe:

    Einfacher Zopf: Das Haar zurückkämmen und in drei Partien einteilen - die Passées sollten möglichst gleich dick sein. Legen Sie die rechte Partie über die mittlere und anschließend die linke darüber. Fortan jeweils das untere Passée nach oben holen und zwischen den zwei anderen durchführen. Das Ende mit einem Haargummi fixieren.

    Französischer Zopf: Das Haar zurücknehmen und vom Oberkopf drei gleich breite Partien abteilen. Die abgeteilten Strähnen flechten Sie nah am Kopf. Nach etwa einem Viertel nehmen Sie jeweils zu den äußeren Passées eine Strähne aus dem Resthaar dazu und flechten diese mit ein. Bis zum Nacken fortsetzen und anschließend wie einen Einfachen Zopf weiter flechten.

    Fischgrätenzopf: Einen tief im Nacken sitzenden Pferdeschwanz binden. Teilen Sie diesen in zwei Partien ein. Auf der Außenseite des linken Passées eine etwa einen Zentimeter breite Strähne abteilen. Diese Strähne legen Sie nun über das Passée und nehmen diese zur rechten Haarpartie hinzu. Auf der rechten Seite wiederholen und abwechselnd bis zum Ende flechten.

    Keine Sorge, wenn Ihnen das Flechten nicht auf Anhieb gelingt. Mit etwas Übung und den richtigen Stylingtools beeindrucken Sie schon bald mit einem kreativen Flechtwerk.

  • Flechtfrisuren: Das brauchen Sie

    Neben etwas Fingerspitzengefühl brauchen Sie zum Frisieren von Flechtfrisuren einen grobzinkigen Kamm, Haarklammern und Haargummis. Nach dem Haarewaschen sollten Sie großzügig Schaumfestiger ins Haar einarbeiten, damit es nach dem Trocknen griffiger ist. So geht Ihnen das Flechten noch leichter von der Hand.

    Im How-To-Video zeigt Starstylist Armin Morbach, wie Sie einen Chignon mit einfachen Flecht-Tricks dreimal anders stylen.

    Die schönsten Zöpfe auf einen Blick: In der Galerie sehen Sie, wie Stars aus einfachen Zöpfen kreative Flechtfrisuren kreieren.

  • Video: So stylen Sie einen Chignon dreimal anders

  • Galerie: Stars mit Flechtfrisuren

  • Weblinks:

    Video-Tutorial Flechtfrisuren >> vogue.de

    How To: Rockige Flechtfrisur >> myself.de

  • Passende Produkte für Flechtfrisuren:

    Für Volumen >> Gliss Kur ULTIMATE MOUSSE

    Fixierung >> taft CLASSIC NORMALES HAAR Haarspray

    Glanz-Finish >> got2b glanzstück glanz STYLING SPRAY

    Passende Styling-Produkte finden >> Produktberater: Haarstyling