Schwarzkopf Haarpflege

Frucht-Shampoo: Exotische Duftreise für den Kopf

Auch wenn der nächste Urlaub vielleicht noch in weiter Ferne ist: Mit einem herrlich duftenden Frucht-Shampoo können Sie sich einen Hauch von Exotik ins heimische Bad holen. Wir verraten, was welche Früchtchen für Ihr Haar tun können

  • Frucht-Shampoo
    Riecht gut – wirkt gut: Frucht-Shampoo löst jedes Haarproblem
    © Pando Hall

    Frucht-Shampoo mit Kiwi: Glänzende Zeiten

    Seit den 1970er-Jahren sind die von außen unscheinbaren Früchte mit dem leuchtend grünen Fruchtfleisch nicht mehr aus unseren Obstkörben wegzudenken. Taucht die Kiwi als Wirkstoff in einem Frucht-Shampoo auf, brechen für das Haar wahrlich glänzende Zeiten an. Kiwis haben nämlich neben ihrem hohen Vitamin-C-Gehalt eine stark feuchtigkeitsspendende Wirkung. Das sorgt für neue Highlights auch in müdem Haar, beschwert aber garantiert nicht – was vor allem bei feinem Haar wichtig ist.

  • Für Haare wie Seide: Frucht-Shampoo mit Cranberry

    Cranberrys schmecken frisch wie getrocknet und lassen sich sogar als Saft genießen. Neu ist, dass sie auch den Durst trockener Haare löschen. In einem Frucht-Shampoo sind die winzigen roten Beeren die idealen Verbündeten, wenn das Haar durch Colorationen, Sonne oder andere Einflüsse von außen ein Plus an Pflege braucht. Cranberrys sind prall voll mit Vitamin C und enthalten Tannine (Gerbstoffe), die haarschädigende freie Radikale in die Flucht schlagen können – ganz einfach beim Haarewaschen.

  • Gegen Stress: Frucht-Shampoo mit Granatapfel

    Granatäpfel sind Sinnlichkeit pur. Ihre wunderschönen, roten und saftigen Kerne schmecken nicht nur erfrischend, sondern sind auch ein wahrer Leckerbissen für das Haar. Der Granatapfel hat durch seinen hohen Vitamin-C-Gehalt und Polyphenole stark antioxidative Eigenschaften. Das heißt, er kann freie Radikale, die auch die Haarzellen schädigen, äußerst wirksam bekämpfen. Ein Frucht-Shampoo mit Granatapfel hilft normalem Haar, das tagtäglich den Belastungen des Alltags wie UV-Licht und Schadstoffen ausgesetzt ist.

  • Bei strohigem Haar: Frucht-Shampoo mit Acaibeere

    Die kirschgroßen Früchte aus dem  Amazonasgebiet im Norden Brasiliens gelten als Power-Food für Surfer und Bodybuilder. Wie kleine Muskelmänner wirken sie auch auf sprödes strohiges Haar. Sie bauen die geschädigte Struktur von der Basis her wieder auf, kitten brüchige Stellen und lassen das Haar so wieder seidig, glatt, kräftig und gesund wirken. Acaibeeren schützen übrigens auch vor freien Radikalen – und das sogar um ein Vielfaches  mehr als beispielsweise die ebenfalls als stark antioxidativ geltenden roten Weintrauben.

  • Perfekte Balance: Frucht-Shampoo mit Gojibeere

    Die süßlich-herb schmeckenden, winzigen Gojibeeren kommen aus China und Tibet. Von dort haben sie inzwischen als Super-Gesund-Früchtchen die Welt erobert. In der Naturheilkunde werden sie schon lange wegen ihres hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalts eingesetzt, jetzt machen Sie auch unsere Haare gesund. Als Wirkstoff in einem Frucht-Shampoo sind Gojibeeren ideal für normales Haar.

  • Passende Produkte:

    Mit Cranberry & Acaibeere >> Schauma Superfrucht Nährpflege

    Mit Granatapfel & Gojibeere >> Schauma Frucht & Vitamin Spülung

    Für geschmeidiges Haar >> Schauma Kiwi Glanz Shampoo