Schwarzkopf Haarpflege

Haarkuren: Die Extraportion Pflege

Haarkuren
Unser Haar wird in der kalten Jahreszeit besonders strapaziert. Machen Sie es mit Haarkuren winterfest!
© iStockphoto

Im Sommer wird unser Haar durch Wind, Sonne und Hitze ausgelaugt und wenn die Temperaturen sinken, steht der nächste Stress für unser Haar an: Kälte und trockene Heizungsluft. Dann heißt es: Haut und Haar winterfest machen! Am besten gelingt das mit pflegenden Elixieren. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps zur Anwendung von Haarkuren

  • Spätestens wenn die Temperaturen die 10-Grad-Marke erreicht haben, sollten Sie Ihre Haarpflege umstellen und an die Jahreszeit anpassen. Trockene Heizungsluft und Wollmützen laden dann Ihr Haar auf und lassen es unkontrolliert fliegen. Das Haar kann sich davor nicht selbst schützen, daher müssen wir es mit wertvoller Pflege versorgen. Haarkuren in Form von Spülungen, Ölen und Elixieren sind das beste Mittel, um unser Haar winterfest zu machen und Haarschäden zu reparieren.

  • Richtige Anwendung von Haarkuren

    Erst die richtige Anwendung von Haarkuren macht unser Haar resistent gegen Umwelteinflüsse. Im Normalfall sollten Sie Haarkuren einmal wöchentlich anstelle des Conditioners anwenden, bei Bedarf in der ersten Zeit auch öfters.

    Verteilen Sie die Haarkur im feuchten Haar mit einem grobzinkigen Kamm. So kann sie bis in die Spitzen gelangen und wird gleichmäßig verteilt. Tragen Sie die Pflege erst ab Ohrhöhe in die Längen auf, da das Haar am Ansatz von Natur aus bereits fettiger ist.

    Wickeln Sie das Haar anschließend in einen warmen Handtuch-Turban ein und lassen Sie die Haarkur in der auf der Verpackung angegebenen Zeit einwirken. Durch die Wärme öffnet sich die Schuppenschicht der Haare und die Wirkstoffe der Haarkur können besser eindringen und sich entfalten. Gründlich ausspülen. Ist das Wasser sehr kalkhaltig, dann benutzen Sie für den letzten Spülgang eine Flasche Mineralwasser – das garantiert Glanz.

  • Haarkuren: Tipps & Tricks

    Für intensive Pflege arbeiten Sie die Haarkur strähnenweise von oben nach unten ein. Das dauert zwar länger, ist aber noch wirkungsvoller, da so garantiert jedes einzelne Haar umhüllt wird.

    Besonders tiefenwirksam wird die Pflege, wenn Sie die Haarkur morgens ins Haar geben, einen Chignon binden und die Kur den ganzen Tag über einwirken lassen. Abends gründlich ausspülen.

    Praktisch sind Aufbau-Sprühkuren, die ohne Ausspülen im Haar bleiben können. Diese sind durch den geringen Ölanteil besonders gut geeignet für feines Haar, da es nicht unnötig beschwert wird.

    Ein kleiner SOS-Trick: Wenn's mal schnell gehen muss, eine kleine Menge Pflege in den Handflächen verreiben und in die Spitzen einmassieren, nicht ausspülen.

  • Haarkuren für jedes Problem

    Haarkuren sind Alleskönner: Sie sorgen für bessere Kämmbarkeit, spenden Feuchtigkeit, machen das Haar weich und geschmeidig und verhindern Frizz. So findet sich für jedes haarige Problem Abhilfe mit Spülung, Öl oder Elixier:

    Problem: trockenes Haar. Abhilfe: Eine intensive Haarkur füllt die „Feuchtigkeitsreservoires“ des Haars wieder auf und stellt die Balance wieder her.

    Problem: Frizz. Abhilfe: Eine Leave-In-Haarkur verhindert das Fliegende der Haare

    Problem: Spliss. Abhilfe: Wenden Sie eine Haarkur mit normaler Einwirkzeit an und arbeiten Sie diese besonders gründlich in die Haarspitzen ein. So werden splissige Enden versiegelt.

    Problem: juckende Kopfhaut. Abhilfe: Regelmäßige Haarkuren, die auch der Kopfhaut Feuchtigkeit spenden, schaffen Milderung. Das verhindert zusätzlich Schuppen, da sich Hautpartikel von der Kopfhaut lösen, wenn diese zu trocken ist.

    Problem: Haarbruch. Abhilfe: Eine Tiefen-Repair-Kur füllt Risse auf und kräftigt die Haarstruktur durch flüssige Haarbausteine.

    Problem: krauses Haar. Abhilfe: Spezielle Glanz-Haarkuren glätten die Haaroberfläche und sorgen so für gesunden und seidigen Glanz.

  • Mit einfachen Stylingtricks verwandeln Sie strapaziertes Haar in eine glänzende Mähne. Im Video von Armin Morbach sehen Sie, wie das funktioniert:

  • Video: So verwandeln Sie strapaziertes Haar in einen glänzenden Schopf

  • Passende Produkte für Haarkuren: