Schwarzkopf Haarpflege

Hitzeschutz fürs Haar: Styling ohne Reue

Hitzeschutz fürs Haar
Mit dem richtigen Hitzeschutz hat das Haar gut lachen
© Getty Images

Mit Glätteisen und Lockenstab können Sie zauberhafte Looks kreieren, ohne dass die Haare leiden. Voraussetzung: Sie haben die richtigen Hilfsprodukte und kennen die Grundregeln für Hitze-Styling

  • Haare behalten die Form, in der sie erkalten – deshalb macht das Glätteisen aus störrischen Locken eine glänzend glatte Pracht, deshalb gibt der Lockenstab müden Strähnen lockere Fülle. Doch ohne Hitzeschutz fürs Haar gibt’s Probleme: Mit Temperaturen bis zu 220 Grad Celsius können Styling-Geräte auf nassem, ungeschützten Haar mikrofeine Schäden hinterlassen, die langfristig zu Spliss, fehlendem Glanz und Haarbruch führen.

    Das lässt sich leicht vermeiden, indem vor dem Styling spezielle Schutzprodukte aufgetragen werden. Sie erleichtern die Arbeit und verhindern punktuelle Überhitzung. Ebenfalls wichtig ist die Wahl der Geräte selbst. Neue Glätteisen garantieren durch besondere Beschichtungen (z. B. aus Keramik), dass die Haare nur ganz gleichmäßig und sanft erhitzt werden.

  • Neun Tipps für schonendes Hitzestyling

    • Tipp 1:

      Oberstes Gebot: Sollen die Haare durch Hitze umgeformt werden, müssen sie bereits trocken sein. Solange die Haare Wasser enthalten, ist ihre chemische Struktur leicht verändert. Hitze kann bei nassem Haar die Schuppenschicht und das Haarinnere dauerhaft schädigen!

    • Tipp 2:

      Konsequent vor jedem Styling Hitzeschutz-Produkte verwenden

    • Tipp 3:

      Es gibt eine große Auswahl an Hitzeschutz-Produkten, die speziell für glatte, glänzende Looks, kraftvolle Locken oder schonendes Styling konzipiert sind. Gezielt nach Produkten für die eigenen Bedürfnisse suchen, das erleichtert das Styling und schützt die Haare optimal

    • Tipp 4:

      Hitzeschutz-Produkte aufs feuchte Haar auftragen, dann verteilen sie sich besser und schützen lückenlos

    • Tipp 5:

      Beim Auftragen von Sprays auf ausreichenden Abstand achten. Erst ab 20-30 Zentimeter Entfernung bildet sich der feine, gleichmäßige Nebel, der alle Haare schützt, ohne sie zu verkleben oder zu beschweren. Wie viel Abstand genau nötig ist, steht immer in der Anwendungsanleitung

    • Tipp 6:

      Nach dem Auftragen der Hitzeschutz-Produkte die Haare vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm kämmen, das verteilt das Produkt zusätzlich

    • Tipp 7:

      Einmal wöchentlich eine Kur für trockenes oder strapaziertes Haar anwenden, so beugt man einer dauerhaften Schädigung vor

    • Tipp 8:

      Schäden an der Schuppenschicht summieren sich nicht einfach, sie steigern sich gegenseitig. Deshalb braucht Haar, das mit Hitze gestylt wird, besonders viel Schutz vor UV-Strahlen und sollte nicht zusätzlich mit Metallkämmen und -spangen gestresst werden

    • Tipp 9:

      Styling-Geräte vermeiden, bei den denen das Haar mit Metallteilen berührt wird. Hier erhitzen sich häufig einzelne Stellen stärker als die umliegende Fläche. Das kann zu punktueller Verletzung der Haare führen. Als Alternativen bieten sich Geräte mit Keramikoberflächen an

  • Passende Produkte:

    Glanz und Glätte >> Schauma Glatt & Glossy Glättungsserum

    Für trockenes Haar >> Gliss Kur Total Repair Hitzeschutzspray

    Himmlischer Hitzeschutz >> got2b Schutzengel

    Hitzeschutz und starker Halt >> Drei Wetter Taft Heidi's Heat Styles