Schwarzkopf Haarhilfe

Trockene Kopfhaut: Was tun, wenn's brennt?

Trockene Kopfhaut
Eine trockene Kopfhaut ist lästig. Gönnen Sie ihr die richtige Pflege und genießen Sie ein völlig neues Kopfhautgefühl
© Maksim Toome / Fotolia

Trockene Kopfhaut ist ein Problem, mit dem viele Menschen vor allem im Winter zu kämpfen haben. Schuld daran ist nicht zuletzt die trockene Heizungsluft. Besonders unangenehm: Oftmals gesellen sich auch noch Schuppen hinzu. Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen der juckenden Plage – und mit welcher Pflege Sie das Problem in den Griff bekommen

  • Unsere Kopfhaut besitzt eine Schutzschicht aus Hornzellen und rückfettenden Lipiden. Diese natürliche Barriereschicht nimmt Schaden und wird durchlässig, wenn sich durch äußere Einflüsse vereinzelte Lipide aus ihr lösen. Dann entweicht wichtige Feuchtigkeit und die Haut kann sich schlechter gegen Schadstoffe zur Wehr setzen. Die Folge: trockene Kopfhaut, die mit Juckreiz, Brennen, Spannungsgefühlen und Schuppenbildung reagiert.

  • Trockene Kopfhaut: Das sollten Sie vermeiden

    Trockene Kopfhaut kann viele Gründe haben. Unsere Kopfhaut ist verschiedenen Einwirkungen ausgesetzt, die ihr nicht gut tun. Neben trockener Heizungsluft im Winter machen ihr vor allem Föhnhitze und zu häufiges Haarewaschen zu schaffen. Eine weitere Ursache für trockene Kopfhaut kann die Benutzung ungeeigneter Styling-Produkte sein.

  • Schuppen: Trockene Kopfhaut ist besonders gefährdet

    Gereizte, trockene Kopfhaut neigt verstärkt zur Bildung von Schuppen. Denn irgendwann ist die zu Beginn "nur" trockene Kopfhaut so irritiert, dass es zu einer deutlich verstärkten Zellproduktion kommt. Die vielen abgestorbenen Zellen an der Oberfläche der Kopfhaut "verklumpen" dann regelrecht und werden als Schuppen sichtbar – was speziell bei dunkler Kleidung auf den Schultern und am oberen Rückenansatz unangenehm auffällt.

  • Trockene Kopfhaut ade: Die richtige Pflege

    Eine zur Schuppenbildung neigende trockene Kopfhaut kann meistens mit milden, schonenden Pflege-Produkten wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Geeignet sind Pflegeprodukte, die Feuchtigkeit spenden und die Barrierefunktion der Kopfhaut wiederherstellen, statt sie weiter zu schädigen. Hier eignet sich am besten ein abgestimmtes Pflegesystem aus mildem Shampoo, Conditioner und weiteren speziellen Produkten wie einem pflegendem Kopfhautserum. Wer eine trockene Kopfhaut hat, sollte sein Haar nicht zu häufig waschen und auf zu viel Föhnwärme verzichten. Schonen Sie also ihre trockene Kopfhaut und gönnen sie ihr eine Extraportion Feuchtigkeit, Schutz und Pflege mit den richtigen Pflegeprodukten.

  • Weblinks

    Tipps gegen juckende Kopfhaut >> haarpflegetipps.de

    Hilfe bei Kopfschuppen >> netdoktor.de

  • Passende Produkte gegen trockene Kopfhaut

    Ultimate Repair >> Gliss Kur Tägliches Öl-Elixier

    Für die tägliche Haarwäsche >> Schauma Anti-Schuppen Pflege

    Der Kopfhautspezialist >> Seborin gegen Schuppen