Schwarzkopf Professional
Schwarzkopf Haarhilfe

Fettiger Ansatz im Haar: Hier kommt schnelle Hilfe

Kennen Sie das auch: Morgens geht man mit frisch gewaschenen, herrlich fluffigen Haaren aus dem Haus - und bereits mittags sieht der Ansatz irgendwie fettig und strähnig aus? Mit diesen Tipps bringen Sie Ihr Haar blitzartig wieder ins Trockendock

  • Fettiges Haar im Ansatz
    Ist erst der Ansatz fettig, sitzt auch der Rest des Haares bald nicht mehr - doch es gibt blitzschnelle Lösungen
    © Getty Images

    Fettiger Ansatz: Einfach abstauben!

    Bunkern Sie in Ihrer Schreibtischschublade eine Flasche Babypuder, Körperpuder funktioniert natürlich auch. Einfach einen Hauch davon auf den Ansatz stäuben und mit allen zehn Fingern wie beim Haarewaschen einmassieren. Danach mit einer Bürste mit Naturborsten gründlich ausbürsten, damit kein Grauschleier zurückbleibt.

    Mit Alkohol den fettigen Ansatz austrocknen

    Sprühen Sie ein wenig Haarspray (unbedingt für fettendes oder feines Haar, nicht für strapaziertes) auf den Ansatz oder massieren Sie eine kleine Menge Schaumfestiger in die Kopfhaut ein. Die enthaltenen Alkohole lösen den überschüssigen Talg auf und lassen den Ansatz wieder frischer wirken. Was auch gut funktioniert: Tränken Sie einen Wattepad mit einem Gesichtswasser für fettige Haut und fahren Sie damit über den Ansatz. Auch das enthält in der Regel Alkohol (am besten in der INCI-Liste auf der Verpackung nachsehen) und hat so eine entfettende Wirkung.

    Katzenwäsche gegen einen fettigen Ansatz

    Klar, Haarewaschen wäre natürlich die sauberste Lösung. Nur: In der Bürotoilette funktioniert das eher nicht. Unauffällig können Sie jedoch mit Trockenshampoo tricksen. Einfach auf den Ansatz sprühen, mit einem Handtuch drüberrubbeln und nach kurzer Einwirkzeit ausbürsten.

    Fettiger Ansatz: Bloß nicht zu nah kommen

    Je näher das Haar dem Ansatz kommt, desto schneller bekommt es sein Fett weg. Toupieren Sie deshalb den Ansatz oder den Pony leicht an, das sorgt für neues Volumen und verhindert zu schnelles Nachfetten.

  • Fettiger Ansatz: Was sonst noch hilft

    • Ein Pony ist die denkbar schlechteste Styling-Lösung, wenn Sie zu einem schnell fettenden Ansatz neigen. Besser sind Seiten- oder Mittelscheitel, mit denen sich schnelles Nachfetten immer noch als trendiger Ultra-Sleek-Look verkaufen lässt
    • Strähnchen rauen die Haarstruktur ein wenig auf und machen das Haar trockener. Ideal sind deshalb einige Highlights am Ansatz, wenn Sie zu schnell fettendem Haar neigen
    • Achten Sie bei Bürsten, Kämmen, Wicklern und Lockenstäben unbedingt auf Reinheit. Rückstände von Conditionern, Stylingprodukten und Haartalg führen sonst schon kurz nach der Wäsche zum strähnigen Look. Bürsten und Kämme am besten einmal pro Woche in einem milden Shampoo-Bad auswaschen und an der Luft (niemals auf der Heizung, das schädigt die Borsten) trocknen lassen. Lockenstäbe und Glätteisen regelmäßig mit einem Wattepad getränkt mit reinem Alkohol reinigen
    • Ölhaltige Stylingprodukte wie Wachs, Pomade oder Stylingcreme sind ein absolutes No, wenn der Kopf ohnehin zum schnellen Nachfetten neigt. Besser sind Haarhelfer auf Alkohol-Basis wie Schaumfestiger, Haarspray und -lack sowie Gel. Auch hier gilt: Erstmal eine ganz kleine Menge davon verwenden, nachlegen geht immer
    • Verwenden Sie keine Kunststoffbürsten, sondern solche mit Naturborsten (z.B. Wildschwein). Sie sind in der Lage, überschüssiges Fett aufzunehmen
  • Passende Produkte

    Gegen fettige Haare >> Schauma Cotton Fresh Pflegeserie