1. Home
  2. Image Galleries
  3. STYLING
  4. Tipps & Tricks
  5. Stylingtricks
  6. Haarspangen, Haarklammern & Co.
  1. Bobby Pins zum Befestigen

    © indigitalimages.com

    In der Klemme? Von wegen, mit Bobby Pins bekommen sie fast alles geregelt – zumindest was das Frisurenstyling angeht. So lassen sich auch die angesagten Haarnetze ganz easy am Schopf anbringen.

    So geht’s: Geben Sie eine tennisballgroße Portion Schaumfestiger ins handtuchtrockene Haar und föhnen es anschließend trocken. Kämmen Sie Ihre Mähne zurück und binden sie im Nacken zu einem Chignon im Messy-Look. Nehmen Sie das Haarnetz zur Hand und legen Sie es vom Ansatz vorne über die Ohrspitzen nach hinten. Dort verknoten Sie die Enden über dem Chignon. Fixieren Sie die Netzenden am Hinterkopf jeweils mit einem Bobby Pin. Für optimalen Halt benetzen Sie die Frisur mit viel Haarspray

  2. Bobby Pins zum Schummeln

    © indigitalimages.com

    Partner in Crime: Die Haarklemmen sind auch super, um Frisuren vorzutäuschen. Denn was wären beispielsweise Faux-Bob oder Fake-Pony (s. Bild) ohne die länglichen Pins? Eben nur halb so stabil/schön!

    So geht’s: Verwenden Sie Hitzespray, bevor Sie Ihr Haar Strähne für Strähne mit dem Glätteisen bearbeiten. Ziehen Sie anschließend einen sehr tiefen Seitenscheitel, stylen das Haar quer über die Stirn und befestigen es seitlich über dem Ohr mit einem Bobby Pin. Etwas Glanzspray sorgt für ein brillantes Finish

  3. Haarnadeln zum Fixieren

    © Getty Images

    Haben Sie Lust auf eine raffinierte Flechtfrisur? Dann sind Haarnadeln Ihr wichtigstes Styling-Tool! Dezent, praktisch und ohne von der eigentlichen Frisur abzulenken, geben die U-förmigen Spängchen der Frisur optimale Standkraft.

    So geht’s: Geben Sie Volumenspray in Ihr Haar, so bekommt es mehr Fülle und Griffigkeit zum Stylen. Teilen Sie Ihr Haar in zwei Hälften und flechten anschließend links und rechts etwa ab Ohrhöhe einen Zopf. Teilen Sie Ihr Haar in zwei Hälften und flechten anschließend links und rechts etwa ab Ohrhöhe einen Zopf. Befestigen Sie die Frisur abschließend mit Haarnadeln. Tipp: Der Messy-Look gibt der Gretelfrisur eine moderne Note. Die Flechtpartien dafür einfach etwas auseinanderzupfen

  4. Haarklammer zum Wegstecken

    © Asos

    Die Haarklammer erlebt ihr Styling-Revival und wird wieder salonfähig. Gott sei Dank, denn es gibt nur wenige Stylinghelfer, die so praktisch sind wie die Spange mit dem Spannfedergriff.

    So geht’s: Für den perfekten Glow, geben Sie etwas Haaröl in die Längen. Nehmen Sie Ihr Haar zum Half-up zurück und befestigen die Frisur mit der Haarklammer. Et voilà!

  5. Haarspange zum Styling

    © indigitalimages.com

    Dieser Haarschmuck macht aus jeder noch so klassischen Frisur ein echtes Hairlight! Einzelne Partien einfach mit der Spange zusammennehmen oder als dekorative Zugabe einsetzen und beispielsweise seitlich in die Frisur clippen. Trendtipp: Den Ponytail mit der Haarspange seitlich am Kopf extra fixieren (s.Bild).

    So geht’s: Verwenden Sie Trockenshampoo für mehr Griffigkeit. Bürsten Sie es anschließend gut aus und binden Ihre Haare zu einem sehr hohen Pferdeschwanz zusammen. Legen Sie den Zopf seitlich hinter das Ohr und befestigen ihn auf Höhe der Schläfe mit einer Haarspange. Fertig ist der Wow-Look