1. Kurzhaarfrisur: Garcon-Schnitt

    © Getty Images

    Sehr edel und gleichzeitig jung und frisch wirkt der Garcon-Schnitt à la Carey Mulligan. Diese Kurzhaarfrisur ist besonders ideal für Frauen mit feinen Haaren. Frisiert wird vom Hinterkopf nach vorne, so wirkt das Haar optisch voller. Wichtig für das Styling: Arbeiten Sie die Spitzen mit Haarwachs heraus und benutzen Sie als Finish Glanzspray für einen schönen Glow.

  2. Kurzhaarfrisur: Bubikopf

    © Getty Images

    Nicht ganz so kurz wie der klassische Pixie ist der Bubikopf. Frech, verstrubbelt und ganz natürlich trägt Schauspielerin Audrey Tautou diese Kurzhaarfrisur. Tipp: Dieser Schnitt eignet sich auch für Frauen mit lockigem Haar. Achtung: Regelmäßiges Nachschneiden ist Pflicht, sonst wirkt der Look schnell zu buschig.

  3. Kurzhaarfrisur: Pixie Cut

    © Getty Images

    Der Pixie Cut ist ein geeigneter Kurzhaarschnitt für runde und ovale Gesichter. Fest steht: Wer sich für diesen Cut entscheidet, hat nichts mehr, wohinter er sich verstecken kann, und das schafft ein selbstbewusstes Auftreten. Praktisch: Die Frisur à la Charlize Theron funktioniert zum Abendkleid ebenso wie zu Jeans mit Blazer. Alles was Sie für das Styling von dem pflegeleichten Pixie-Look brauchen, ist ein wenig Matt-Wachs oder Texturcreme. Verreiben Sie das jeweilige Styling-Produkt zwischen den Fingern und definieren Sie damit einzelne Strähnen.

  4. Kurzhaarfrisur: Bob

    © Getty Images

    Der Bob ist der Klassiker unter den Kurzhaarfrisuren. Er eignet sich perfekt als Übergangsfrisur, wenn man sich für den Wechsel von langen zu kurzen Haaren entscheidet. Der wellige Look à la Jennifer Lawrence verleiht dem ohnehin schon unkomplizierten Schnitt eine noch lässigere Note. Dafür einfach etwas Salzspray ins feuchte Haar geben und an der Luft trocknen lassen – fertig!

  5. Kurzhaarfrisur: Pagenkopf

    © Getty Images

    Ladylike und feminin: der Pagenkopf! Was ihn auszeichnet? Seine Geradlinigkeit. Diese Kurzhaarfrisur endet akkurat auf Kinnlänge, das gerade geschnittene Pony wird aus der Stirn gekämmt. Damit die Haare genau wie bei Michelle Williams schön glatt fallen, eventuell einzelne Strähnen mit einem Glätteisen bearbeiten und anschließend mit Haarspray fixieren.

  6. Kurzhaarfrisur: Buzz Cut

    450x600_frau-buzz-cut

    Keine Frage: Diese Trendfrisur ist nur etwas für mutige Frauen wie Kristen Stewart. Denn für diesen Look werden die Haare millimeterkurz abrasiert. Was man wissen muss, wenn man über raspelkurze Haare nachdenkt: Der radikale Schnitt lässt Konturen automatisch härter und burschikos erscheinen, weswegen er sich besonders gut für runde und extrem feminine Gesichter eignet. Übrigens: Das Wort „Buzz“ beschreibt das Surren des elektrischen Rasierers und ist somit Namensgeber für diesen trendigen Kurzhaarschnitt.