1. Gezwirbelte Trendfrisuren: Dianna Agron

    © Getty Images

    So geht’s: einen tiefen, kurzen Scheitel ziehen und dann eine ca. 5 cm breite Ponysträhne vom Scheitel und der Stirn weg abteilen und eindrehen. Nach und nach von der Schläfe Strähnen hinzunehmen und mit eindrehen. Für einen besseren Halt können Sie zwischendrin versteckt Haarklammern anbringen. Auf Ohrhöhe wird die gezwirbelte Strähne mit einer Haarklammer fixiert. Das restliche Haar kann dazu offen getragen oder zum Zopf oder Dutt gebunden werden

  2. Gezwirbelte Trendfrisuren: Catwalk von Reem Acra

    © Getty Images

    So geht’s: das Haar zunächst unter Einsatz von Haarwachs glatt frisieren dann mit dem Twist beginnen. Nehmen Sie eine ca. 2 cm breite Partie an der einen Schläfe und drehen Sie diese ein paar Mal ein. Halten Sie die gezwirbelte Strähne auf Zug und nehmen Sie erneut eine 2 cm breite Strähne hinzu, die Sie über die entstandene Rolle legen und ein wenig mit eindrehen. Fahren Sie auf diese Weise fort, bis Sie auf Ohrhöhe angekommen sind und drehen Sie die Strähne anschließend noch soweit ein, dass sie bis zur Kopfmitte reicht (dort wird sie später in den Zopf genommen). Machen Sie das Gleiche auf der gegenüberliegenden Seite und verbinden Sie die gezwirbelten Strähnen mit dem restlichen Haar zu einem Ponytail. Optisch können Sie diesen aufwerten, indem Sie eine dünne Strähne aus dem Zopf um den Haarknoten herumwickeln und versteckt fixieren

  3. Gezwirbelte Trendfrisuren: Catwalk von Louis Vuitton

    © Getty Images

    So geht’s: Exakten Seitenscheitel ziehen und dann das Haar glatt frisieren. Der Pony wird mit einer Haarklemme provisorisch festgehalten. Drehen Sie das Haar am Pony beginnend über die Ohren und am Haaransatz entlang bis hin zum Nacken ein (immer wieder eine Strähne hinzunehmen und ggf. zwischendrin mit Haarklammern fixieren). Drehen Sie das Ende der Strähne ein und fixieren Sie sie mit einer Haarklammer. Wiederholen Sie das Ganze auf der gegenüberliegenden Seite und fügen Sie das eingedrehte Strähnenende schön mit dem anderen im Nacken zusammen

  4. Gezwirbelte Trendfrisuren: Clémence Poésy

    © Getty Images

    Clémence Poésy hat für ihren Undone-Zopf erst ein paar Strähnen in sich gedreht und dann umeinander gedreht. Ein großes Stück des Ponytails bleibt ungezwirbelt und wird unterhalb des dünnen Haargummis fransig

  5. Gezwirbelte Trendfrisuren: Paris Hilton

    © Getty Images

    Paris Hilton trägt eine ganz einfache aber sehr hübsche Version des Zwirbel-Looks: Sie hat das Haar von den Schläfen weg Richtung Ohren eingedreht und mit zwei sich kreuzenden Haarklammern festgesteckt. Die definierten Wellen in den Haarlängen lassen den schlichten Look noch gestylter und süßer wirken