1. Der Dutt: nach oben eingeschlagen

    Dutt Kasia Smutniak
    © Getty Images

    Kasia Smutniak hat das Haar glatt zurückgekämmt. Es wurde eine breite Strähne aus dem Pferdeschwanz getrennt, um den Zopf herum gewickelt und versteckt fixiert. Der Pferdeschwanz selbst ist nach oben hin eingeschlagen und am Hinterkopf mit Haarklammern festgesteckt. Durch die hellen Strähnen im Haar bekommt der Sleek-Look mehr Struktur

  2. Der Dutt: undone und gezwirbelt

    Dutt Heidi Klum
    © Getty Images

    Das Haar bei Heidi Klum ist am hinteren Oberkopf etwas antoupiert. Der Dutt besteht aus gezwirbelten Strähnen, die aus dem Zopf im Nacken genommen und am Hinterkopf um den Zopf herum fixiert wurden

  3. Der Dutt: aufgefächert

    Dutt Blanc de Chine
    © Getty Images

    Eine softe Variante auf dem Catwalk von Blanc de Chine: Das Haar ist zu einem Seitenscheitel mit leichter Welle frisiert. Auf der Seite, in die der Scheitel fällt, wird das Haar im Nacken zu einem lockeren Zopf gebunden. Dann das Haar einfach einschlagen, etwas auffächern und mit Haarnadeln oben im Zopf fixieren

  4. Der Dutt: gedreht und gezwirbelt

    Dutt Dianna Agron
    © Getty Images

    Schauspielerin Dianna Agron hat das Haar an den Seiten gezwirbelt und dann zum lockeren Zopf gebunden. Das Haar aus dem Zopf wurde in einzelne, unterschiedlich dicke Strähnen unterteilt und gezwirbelt, eingedreht und verdeckt fixiert. Haarspray gibt dem Look Halt

  5. Der Dutt: zwei geteilt

    Dutt Norisol Ferrari
    © Getty Images

    Elegant und mit einem gewissen Etwas: der Dutt dieses Models backstage bei Norisol Ferrari in New York. Einfach den Zopf in zwei dicke Strähnen teilen, diese jeweils in sich eindrehen. Die eine oben herum legen und hinter dem Zopfknoten fixieren. Die andere unten herum drehen und ebenfalls versteckt fixieren. Mit Haarwachs fliegende Strähnen auffangen