1. Sportfrisuren: Emma Green

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Die Schwedin Emma Green weiß, wie Sie ihr Haar beim Hochsprung am besten im Zaum hält: mit einer trendigen Flechtfrisur. Funktioniert am besten bei Ballsportarten.

     

    So geht's: Ziehen Sie einen Mittelscheitel und flechten auf beiden Seiten jeweils einen eng am Kopf anliegenden Französischen Zopf bis zur Ohrhöhe. Ab dem Ohr normal weiterflechten und die Enden mit einem Haargummi verschließen

  2. Sportfrisuren: Allyson Felix

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Für diese Sportfrisur bekommt Sprinterin Allyson Felix von uns Gold! Zum Sleek-Ponytail trägt sie ein Haarband und bändigt so auch das letzte störende Haar. Funktioniert am besten beim Joggen.

     

    So geht's: Verteilen Sie Styling Wax im gesamten Haar. Anschließend alle Haare ohne Scheitel zu einem strengen Pferdeschwanz am Hinterkopf zusammen nehmen und mit einem Haargummi fixieren. Nun nur noch ein Haarband platzieren und damit störende Haare einfach nach hinten frisieren

  3. Sportfrisuren: Funmi Jimoh

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Weitspringerin Funmi Jimoh stylt ihr Haar so, dass es sie beim Sport nicht stört. Der Französische Zopf, der im Nacken zu einem Chignon zusammengefasst ist, hält einem langen Tag stand und sieht noch dazu elegant aus. Funktioniert am besten beim Tanz-Workout.

     

    So geht's: Ziehen Sie einen Seitenscheitel und flechten auf einer Seite einen Französischen Zopf bis zur Ohrhöhe. Nehmen Sie anschließend alle Haare zu einem seitlich im Nacken sitzenden Knoten zusammen und fixieren ihn mit Haarnadeln und Haarspray

  4. Sportfrisuren: Ariane Friedrich

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Die deutsche Hochspringerin Ariane Friedrich zeigt, wie chic man auch kurzes Haar zum Sporteln stylen kann.

     

    So geht's: Verteilen Sie eine großzügige Menge Styling Wax im trockenen Haar. Frisieren Sie das Haar am Oberkopf nach oben. Einzelne Strähnen dürfen ruhig aus der Reihe tanzen. Die fertige Frisur mit starkem Haarspray fixieren

  5. Sportfrisuren: Anna Pierce

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Läuferin Anna Pierce frisiert ihr rot gefärbtes Haar zu einem am Hinterkopf angesetzten Ponytail. Ihren Pony stylt sie zu einer Haartolle, um das Gesicht frei zu haben.

     

    So geht's: Nehmen Sie Ihr Haar am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen (die Ponypartie aussparen) und fixieren ihn mit einem Haargummi. Toupieren Sie Ihren Pony leicht an, formen eine Haartolle und stecken diese mit zwei Haarklammern am Oberkopf fest

  6. Sportfrisuren: Blanka Vlasic

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Auch kurzes Haar muss zum Sport gebändigt werden, damit es nicht störend ins Gesicht fällt. Die kroatische Athletin Blanka Vlasic flechtet zum Sport die Vorderpartie ihres Haars.

     

    So geht's: Ziehen Sie einen Mittelscheitel und teilen Sie eine etwa fünf Zentimeter breite Haarsträhne oberhalb der Stirn ab. Diese flechten Sie eng am Kopf als Französischen Zopf Richtung Ohr. Das Ende des fertigen Zopfs verschwindet hinterm Ohr und kann dort mit Haarklammern fixiert werden

  7. Sportfrisuren: Carolina Kostner

    Sportfrisuren
    © Getty Images

    Haaraccessoires sind auch beim Sport erlaubt! Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner weiß, wie sie die Punktrichter beeindrucken kann: mit einem am Hinterkopf angesetzten Chignon und Haaraccessoires. Funktioniert am besten beim Turnen.

     

    So geht's: Für Carolinas Sportfrisur stylen Sie einen Dutt am Hinterkopf und fixieren diesen mit Haarnadeln. Ein schnelles Upgrade verleihen Sie der Frisur mit geschickt plazierten Haaraccessoires, die mit Haarklammern fest fixiert werden