1. Flechtfrisur zum Undercut

    Flechtfrisuren für kurzes Haar
    © Getty Images

    Kelly Osbourne weiß, wie man kurzes Haar in Szene setzt. Und zwar mit gleich drei Frisurentrends: Fliederfarbene Nuance, ausrasierte Seiten (= cooler Undercut) und Flecht-Effekt! Dafür hat die Rockröhre die längere Partie am Hinterkopf von hinten unten nach oben französisch geflochten. Das Resthaar am Oberkopf ist zu einer Tolle gedreht und mit einer funkelenden Haarbrosche (hier links im Bild) festgesteckt – das wäre dann sogar Frisurentrend Nummer vier ...

  2. Geflochtener Mittelscheitel

    Flechtfrisuren für kurzes Haar
    © Getty Images

    Sie tragen einen Pixie? Dann flechten Sie ab durch die Mitte: Das längere Haar am Oberkopf lässt sich nämlich ganz leicht zu einem geflochtenen Eyecatcher-Scheitel stylen. Arbeiten Sie dafür etwas Haarwachs für mehr Halt in die Spitzen ein und teilen Sie am Ansatz über der Stirn zwei Strähnen ab. Legen Sie diese über Kreuz und stecken die verbundenen Enden dann mit einer farblich passenden Haarnadel fest. Nehmen Sie nun die nächsten zwei Strähnen und wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis Sie am Hinterkopf angelangt sind. So wird der Fake-Flechtzopf inszeniert. Zum Schluss alles mit Haarspray fixieren

  3. Pixie mit Dreigestirn

    Flechtfrisuren für kurzes Haar
    © Getty Images

    Sie haben durchweg kurzes Haar? Dann können Sie auch statt einer breiten drei schmalere Partien im Fake-Look flechten. Oder Sie versuchen es mit dem Zwirbel-Trick und drehen die Strähnen einfach ein. Das ist genauso angesagt wie die Flechtvariante, klappt bei sehr kurzem Haar aber viel besser. Damit die Frisur nicht auseinanderfällt, hält Stylingpaste Stränge und Spitzen an ihrem Platz. Die Seiten bleiben ungeflochten und ganz natürlich oder werden mit Haargel etwas strenger nach hinten gestylt

  4. Cornrows im Baby Bob

    Flechtfrisuren für kurzes Haar
    © Getty Images

    Ordnen Sie Ihre Bob-Frisur zur Abwechslung mal in ein neues „Rasta“ – mit eng am Kopf geflochtenen Zopfbahnen, den sogenannten Cornrows. Diese an Maisreihen erinnernden Flechtzöpfe feiern mit dem aktuellen Nineties-Revival ihr Comeback auf unseren Köpfen. Der Look ist jetzt auch als Boxer-Braids bekannt. Stilecht wird das komplette Haar, vom Ansatz bis in die Spitzen, fest eingeflochten. Sie können aber auch den softeren Style wählen und nur ein bis zwei Strähnen an einer Seite binden – so erreichen Sie auch noch einen angesagten Sidecut-Effekt!

  5. Kurze Gelfrisur mit Flechtelement

    Flechtfrisuren für kurzes Haar
    © Getty Images

    Schief gewickelt? Nein, schräg geflochten – so ziehen Sie alle Blicke auf sich! Schauspielerin, DJane und Model Ruby Rose macht es vor und präsentiert einen Shortcut mit speziellem Chic: Dafür scheitelt sie ihr kurzes Haar seitlich und flicht die etwas längere Partie am Oberkopf diagonal verlaufend nach hinten. Ein raffiniert-romantisches Detail in der ansonsten cleanen Gelfrisur – das Gel hält übrigens auch den Flechtstrang sauber zusammen. Flechtfrisur-Fazit: ein klasse Kontrast im coolen Cut!