1. Dünnes Haar: Softer Stufenschnitt ohne Pony

    Duennes-Haar-Softer-Stufenschnitt-ohne-Pony-840x1080
    © Getty Images

    Reese Witherspoon hat es geschafft ihr dünnes Haar zu einer langen Mähne wachsen zu lassen. Die Frisur sieht top aus, da ein guter Schnitt die Basis ist. Bei der Blondine sind die Längen auf einer Höhe. Nur an der Vorderseite wurde das Haar mit ein paar Stufen versehen, damit es gut fällt und etwas Dynamik in die Frisur kommt.

     

    Styling-Tipp: Volumenschaum und die richtige Föhntechnik bringen Fülle in die feine Haarstruktur. Zunächst gegen die Wuchsrichtung föhnen, dann in die gewünschte Richtung frisieren!

  2. Dünnes Haar: Stufen im langen Haar plus Pony

    Duennes-Haar-Stufen-im-langen-Haar-plus-Pony-840x1080
    © Getty Images

    Auch Channing Tatums Frau, Schauspielerin Jenna Dewan Tatum, trägt ihr feines Haar lang, mit einigen soften Stufen. Die Wellen machen den Look lebendig und lassen das Haar voll erscheinen. Toll dazu: der schräge Pony.

     

    Styling-Tipp: Das Haar am Ansatz über eine Rundbürste föhnen, damit es nicht platt anliegt. Sollten Sie nicht von Natur aus welliges Haar haben, verwenden Sie einfach einen Lockenstab! Mit Volumenpuder können Sie das Haar an den gewünschten Stellen "aufpolstern".

  3. Dünnes Haar mit Bob-Haarschnitt

    Duennes-Haar-mit-Bob-Haarschnitt-840x1080
    © Getty Images

    Wenn das feine Haar ab Schulterlänge fransig wird, ist die Bobfrisur eine gute Wahl. Das Haar bekommt richtig schön Fülle, indem es stumpf – also komplett stufenlos auf einer Länge – geschnitten wird. Dunkle Ansätze und Strähnen geben dem Look optische Tiefe.

     

    Styling-Ideen: Der Schnitt macht verschiedenste Volumen-Varianten möglich! Das Haar kann beispielsweise seitlich locker hochgesteckt werden (wie bei Liza Weil von „Gilmore Girls“). Wer hoch hinaus will, setzt den Pony tief an und stylt ihn locker zum Side-Flip. Oder föhnen Sie die Längen nach außen, um eine leichte Außenwelle anzudeuten – das gibt dem Styling neben mehr Fülle etwas Freches. 

  4. Dünnes Haar: Kurzer Stufenschnitt

    Duennes-Haar-Kurzer-Stufenschnitt-840x1080
    © Getty Images

    Optimal für Frauen mit feinem Haar ist auch ein strukturierter Kurzhaarschnitt mit verschiedenen Längen. Der Stufenschnitt kann nach Belieben kürzer, zum sog. Pixie, geschnitten werden. Die französische Schauspielerin Audrey Tautou gibt der Frisur mit ihren natürlichen Locken eine extra Portion Volumen und Nonchalance.  

     

    Styling-Tipp: Bei kurzem Haar lieber die Finger als die Bürste zum Modellieren einsetzen! Volumenpuder gibt dem Haar einen Push-up-Effekt – einfach an den Stellen einarbeiten, wo das Haar mehr Fülle haben soll, also in den Ansätzen und eventuell an den Seiten!    

  5. Undercut für dünnes Haar

    Duennes-Haar-Undercut-840x1080
    © Getty Images

    Mutige Frauen mit feinem Haar entscheiden sich für einen Undercut, so wie Schauspielerin Tilda Swinton. Der Kontrast zwischen den kurzgeschorenen Seiten und dem langem Haar oben vermittelt automatisch den Eindruck von Volumen im Deckhaar. Der Look funktioniert natürlich auch mit nur einer kurzgeschorenen Seite, also dem Sidecut.

     

    Styling-Tipp: Damit die Pony-Partie Stand bekommt, das Haar über eine Rundbürste vom Ansatz weg föhnen. Haarspray gibt der Frisur Halt und einen tollen Glanz.