1. Audrey Hepburn

    ddp_4.07051936

    Audrey Hepburn ist und bleibt unsere allerliebste Stilikone. Wir nehmen es der Schauspielerin nicht einmal übel, dass es wohl keine Frisur gibt, die ihr nicht gestanden hätte. Mitunter am besten gefällt uns Audreys bubihafter Kurzhaarschnitt, der den Fokus voll und ganz auf ihre feinen Gesichtszüge legt. Dadurch strahlt sie noch mehr Anmut und Eleganz aus. Wichtig bei diesem Cut: der kurze, fransige Pony. Am besten steht die Frisur aufgrund ihrer Burschikosität Frauen mit sehr feinen, femininen Gesichtszügen.   

  2. Twiggy

    CPL30054541

    Der Pixie-Cut von Twiggy gehört ebenfalls zu unseren Lieblings-Kurzhaarschnitten. Nicht zuletzt war er es, der maßgeblich zur feenhaften Ausstrahlung des Models beigetragen hat. Was den Cut auszeichnet, ist ein Mix unterschiedlicher Haarlängen: An den Seiten und am Hinterkopf bleibt das Haar kurz, die Ponypartie ist länger und wird schräg geschnitten und gestylt.

  3. Madonna

    4873712

    Ja, auch Madonna trug in den Achtzigern eine Short Cut. Und der Kurzhaarschnitt hat der Sängerin wirklich ausgesprochen gutgestanden. Sein Markenzeichen: Ein stufig gestutzter Pony, der wild gestylt wird. Nach dem Waschen Styling-Schaum einarbeiten und über einen Diffusor trockenföhnen. Währenddessen mit den Fingern auflockern. Zum Abschluss für Extra-Glanz und Halt noch ein texturierendes Wachs einarbeiten.  

  4. Halle Berry

    73786374

    Halle Berry setzt beim Styling ihres Pixie-Cuts auf Wuscheligkeit. Ihr Kurzhaarschnitt wirkt dadurch extrem cool und verleiht der Schauspielerin mitunter ihre ewig junge Ausstrahlung. Aufgrund seines Undone-Finishs können diesen Cut auch Frauen mit Naturwellen tragen. So funktioniert das Styling: Nach dem Waschen und Trocknen ein Styling-Wax in das Deckhaar einarbeiten. Für den Look à la Halle beim Stylen am besten nicht zu viel nachdenken und das Haar kreuz und quer nach oben frisieren.

  5. Miley Cirus

    74743558

    Gibt es eine Frisur, die Miley Cyrus noch nicht hatte? Die Experimentierfreude der Sängerin und Schauspielerin beschert ihr jedenfalls regelmäßig Looks, von denen wir uns gerne inspirieren lassen. Die Seiten der Kurzhaarfrisur, die sie hier trägt, werden raspelkurz geschnitten, das Deckhaar bleibt bedeutend länger. Styling-Tipp: Für Extra-Volumen am Ansatz des langen Ponys wird dieser über eine Rundbürste geföhnt und anschließend seitlich nach hinten gestylt. Herauskommt ein sexy Look, der zusammen mit knallroten Lippen noch glamouröser wirkt.
     

  6. Emma Watson

    65531138

    Dass sich Emma Watson nach Drehende der Harry-Potter-Filmreihe von ihrem langen Haar verabschiedet hat, war (zumindest in Sachen Styling) eine ihrer besten Entscheidungen. Finden wir zumindest. Seitdem trägt die Schauspielerin ihr kurzes Haar mal kürzer, mal länger. Die Sleek-Version ihres Pixie-Cuts gefällt uns dabei besonders gut. Für das Wet-Look-Finish des Kurzhaarschnittes von Emma das noch nasse Haar nach dem Waschen mit einem Kamm und Haargel entlang eines Seitenscheitels frisieren. Minimaler Aufwand mit maximaler Wirkung!
     

  7. Scarlett Johansson

    95037649

    Der Cut von Schauspielerin Scarlett Johannson hat eigentlich alles, was man sich von einem Kurzhaarschnitt wünscht: Er ist cool, elegant, extravagant und dennoch tragbar. Die Seiten und der Hinterkopf werden bei dieser Frisur rasiert, das Deckhaar bleibt länger. Wichtig bei dem Look ist der lange, seitliche Pony, der das Gesicht feminin umschmeichelt. Diesen Kurzhaarschnitt können auch Frauen mit leichten Wellen tragen, die Oberkopfpartie muss nicht zwingend sleek gestylt werden. Mit ein bisschen Schwung wirkt der Cut nämlich noch stylischer.