1. ECHO 2014: Birdy

    © Getty Images

    Die englische Pop-Sängerin Birdy gewann den ECHO als Beste Künstlerin Rock/Pop International. Ihr langes Haar trug sie natürlich mit Mittelscheitel und leichter Welle in den Spitzen.


    Styling-Trick: Glanzspray gibt dem Haar etwas Glamouröses

  2. ECHO 2014: Alexandra Maurer

    © Getty Images

    Die deutsche Moderatorin setzte auf den Diven-Look. Sie trug einen gerade geschnittenen Pony und peppte ihr langes Haar mit locker fallenden Locken in den Spitzen auf.


    Styling-Trick: Mit einem Lockenstab gelingt die Frisur in wenigen Schritten

  3. ECHO 2014: Elisa Schmidt

    © Getty Images

    Im letzten Jahr fiel die Sängerin mit Big-Hair-Frisur ins Auge. Dieses Jahr ließ sie es ruhiger angehen und setzte auf eine weibliche Side-Swept-Frisur mit trendigem Seitenscheitel.


    Styling-Trick: Softe Wellen in den Spitzen machen den Look aufregend und lässig zugleich

  4. ECHO 2014: Joy Denalane

    © Getty Images

    Soul-Sängerin Joy Denalane trug ihr mittellanges, krauses Haar ungebändigt. Der Mittelscheitel gibt der Frisur Struktur.


    Styling-Trick: Haarwachs definiert die Locken und verleiht dem Haar Glanz

  5. ECHO 2014: Y’akoto

    © Getty Images

    Die Sängerin Y’akoto trägt normalerweise krauses Haar. Für den ECHO 2014 hat sie ihre Mähne geglättet und mit einem kurzen Seitenscheitel natürlich frisiert.


    Styling-Trick: Hitzeschutz vor dem Glätten ins Haar geben, um es nicht unnötig zu strapazieren

  6. ECHO 2014: Lindsey Stirling

    © Getty Images

    Die amerikanische Musikerin Lindsey Stirling gewann den ECHO 2014 in der Kategorie Crossover National/International. Sie kam mit voluminöser Frisur im Strähnchen-Look.


    Styling-Trick: Volumenpuder gibt dem Haar Fülle im Ansatz