1. Eurovision Song Contest Frisuren: Glamour-Welle

    © Getty Images

    Emma Marrone ging mit dem Song "La Mia Citta" für Italien an den Start und galt bereits im Vorfeld als klare Favoritin der Show. Den Sieg konnte sie sich letztendlich nicht sichern, doch mit der Glamour-Welle im Retro-Stil hatte sie trotzdem gut lachen.

     

    Styling-Tipp: Undone gestylt, bekommen die eleganten Locken einen modernen Touch

  2. Eurovision Song Contest Frisuren: Gezwirbelt

    © Getty Images

    Zur Pressekonferenz entschied sich die Italienerin Emma Marrone für den Zwirbel-Look – ebenfalls undone gestylt. Die Frisur mit dem Extra-Twist ist rockig und gleichzeitig glamourös.

    Styling-Tipp: Fixieren Sie die Frisur mit viel Haarspray, damit sie ihren Schwung behält

  3. Eurovision Song Contest Frisuren: Haarband

    © Getty Images

    Emmelie De Forest gewann den ESC 2013 mit lässiger Beach-Waves-Frisur. Auch in diesem Jahr blieb sie ihrem Look treu und peppte die leichten Locken lediglich mit einem glänzenden Haarband auf.

     

    Styling-Tipp: Damit das Haarband nicht verrutscht, befestigen Sie es unsichtbar mit Haarklammern

  4. Eurovision Song Contest Frisuren: Half-up Hair

    © Getty Images

    Die niederländische Band Common Linnets belegte den 2. Platz beim Eurovision Song Contest 2014. Die Sängerin Ilse DeLange trug ihr Haar halb hochgesteckt im Romantik-Look.

     

    Styling-Tipp: Ein bisschen mehr Fülle am Hinterkopf macht den Look wilder

  5. Eurovision Song Contest Frisuren: Irokese

    Frisuren Eurovision Song Contest 2014
    © Getty Images

    Auch die Herren der Schöpfung konnten mit einem aufregenden Haarstyling punkten. Allen voran: der Franzose Lorent Idir der Band Twin Twin. Mit seinem wilden Afro im Irokesen-Look sorgte er für gute Laune, belegte aber den letzten Platz

     

    Styling-Tipp: Mit Styling-Gel bekommt der Irokese den richtigen Halt