1. Kopf hoch

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Shortcut 2.0: Kurzhaarfrisuren behaupten sich auch im nächsten Jahr und treiben es mit neuen Looks auf die Styling-Spitze. Das längere Haar am Oberkopf wird dabei beispielsweise mit Wachs oder Gel nach hinten und oben gestrichen, die Spitzen und das fransig geschnittene Hinterhaar steil aufgestellt. Extra (Gummi-)Twist: Ein dünnes Haarband sorgt für den Special-Effect und dafür, dass alles perfekt sitzt!

  2. Schönes Gestirn

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Her mit dem Baby-Hair! Neu wachsende Härchen werden nicht unter das Resthaar gekämmt, Mann setzt den Nachwuchs 2016 prominent in Szene. Der feine Flaum wird dafür mit Haargel, das ihn dunkler macht, definiert und demonstrativ in die Stirn „geklebt“. Wer den extravaganten Look noch mehr betonen möchte, legt den neuen Pony in leichte Wellenform oder in andere Muster und bindet das restliche Haar zu einem strengen Pferdeschwanz

  3. Neues Highlight

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Seitdem Multitalent und Oscar-Preisträger Jared Leto den Ombré-Look für Herren salonfähig gemacht hat, finden immer mehr Männer an angesagten Farbtrends Gefallen. So zieren jetzt zum Beispiel hippe Balayage-Effekte (mittel-)langes Haar (gesehen bei John Varvatos). Dafür werden feine Strähnchen frei Hand und in unterschiedlich starker Tönung aufgetragen, so wirkt der Style schön natürlich. Besonders trendy zu stumpf geschnittenen Spitzen (= Blunt Cut) und leichten Beach Waves

  4. Klammer, bitte

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Wie spannend: Endlich sind Haarspangen auch auf den Köpfen der Männer angekommen! Das praktische Styling-Accessoire bändigt bei Bedarf längere Haarpartien und sorgt so für einen stilsicheren Durchblick – wer will denn immer gleich zur Schere greifen? Wahre Gentlemen setzen hier auf Understatement und halten sich an zurückhaltende Modelle – bunte Motive, Glanz und Gloria überlassen sie den Damen

  5. Chaos-Kopf

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Je länger, desto besser: Im kommenden Jahr spielt bei Shortcuts der Oberkopf die Hauptrolle. Die längere Partie kann ganz unterschiedlich frisiert werden und macht Kurzhaarschnitte damit ungeahnt facettenreich. Von seriös (sleek nach hinten gestylt) bis herrlich chaotisch (mit sturkturiertem Volumen) bietet der Shortie für jeden Männertyp eine gute Grundlage

  6. Go for Gringe

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Über die Vorzüge von kurz oder lang lässt sich trefflich streiten – Mann kann zum Glück beides haben. Wenn Sie nämlich ein Freund der goldenen Mitte sind, ist dieser angesagte Haarschnitt perfekt für Sie: ein lässiger Surfer-Style mit herausgewachsenem Pony, auch Gringe (= „Grown out Fringe“) genannt. Das Haar ist weder lang noch richtig kurz und bietet dadurch genügend Stil-Spielarten ohne großen Aufwand

  7. Glanzleistung

    Herrenfrisuren 2016
    © Getty Images

    Wet-Looks versprechen nächstes Jahr glatte Styling-Erfolge: Mit einer kleinen Portion Gel ist das Haar schnell nach hinten gekämmt, die Spitzen müssen dabei nicht akkurat anliegen. Im Gegenteil: Stehen die Haarenden etwas nach außen ab, bekommt der geradlinige Look einen charmanten Youngster-Touch