1. Tuck-in mit Rolli

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Rolli_840x1080
    © Getty Images

    Der Klassiker, der einfach klasse aussieht: Ziehen Sie einen Rollkragenpullover über Kopf und holen Sie das offenen Haar nicht wie gewohnt aus dem Rolli raus. Ist Kragen hochgeschlossen, können Sie ganz charmant einen Bob-Cut vortäuschen, indem Sie oben die Haare etwas rauslockern (gesehen bei Charlotte Ronson). Easy und hip!

  2. Tuck-in mit Mantelkragen

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Mantelkragen_840x1080
    © Getty Images

    Die bekannteste Variante des Tuck-in-Looks: Im Kragen eines Mantels arrangiert und schon wird langes Haar zu einem Long-Bob – ganz ohne Haarschneiden (gesehen bei Nina Ricci)! Tipp: Das Tuck-in-Hair am Kragen leicht nach oben rausziehen, das erzeugt Volumen

  3. Tuck-in mit Schal

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Schal_840x1080
    © Getty Images

    Die perfekte Verbindung aus wärmendem Accessoire und brandheißer Trendfrisur: Offene, lange Haare können Sie ganz einfach mit einem Schal um den Hals zusammenfassen und schon ist der Tuck-in-Trendlook fertig (gesehen bei Chanel)! Unser Tipp für die Sonnensaison: Verwenden Sie ein feines oder auch ein ganz schmales Seidentuch, das wirkt sommerlich leicht und edel zugleich!

  4. Tuck-in zum Kleid

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Kleid_840x1080
    © Getty Images

    Im Sommer oder zu feineren Anlässen ist der Tuck-in ebenfalls gern gesehen. Dafür müssen Sie aber nicht zu hochgeschlossenen Winteroutfits greifen, denn ein raffiniert ausgeschnittenes Kleid kann den gefragten Effekt auch inszenieren. Tipp: Bei einem Racerback (gesehen bei Vera Wang) oder Neckholder verschwindet das Haar nicht komplett im Ausschnitt, die Spitzen blitzen unten wieder raus. Das bringt noch mehr Wow!

  5. Tuck-in mit Kette

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Kette_840x1080
    © Getty Images

    Und noch ein Tuck-in-Styling, das super im Sommer funktioniert: Legen Sie Ihre Kette, das Collier oder ein angesagtes schmales Halsband nicht unter, sondern über das offene Haar (gesehen bei Nina Ricci). Praktisch: Das sieht nicht nur super-stylish aus, es hält auch das Haar zusammen und aus dem Gesicht – eine geniale Zopf-Alternative!

  6. Tuck-in mit Blusenkragen

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Blusenkragen_840x1080
    © Getty Images

    Nach Rolli, Schal und Mantelkragen, stecken Haare jetzt auch im Ausschnitt von Hemden und Blusen (gesehen bei Charlotte Ronson) Der perfekte Undone-Style fürs Büro: Während betont lässige Frisuren für manche Branchen als nachlässig gelten können, überzeugt der seriöse Tuck-in mit Stil – weil im Zusammenspiel mit feiner Bluse. Damit die Office-Variante ein Erfolg wird, sollten die Haare gepflegt glänzen. Verteilen Sie dafür etwas Haaröl in den Längen und Spitzen

  7. Tuck-in mit Flechtdetails

    Tuck-in-Trendfrisur-mit-Flechtdetails_840x1080
    © Getty Images

    Das Tolle (weil Praktische) am Tuck-in ist, dass Sie Ihre Haare gar nicht aufwendig stylen müssen, bevor Sie beispielsweise den Mantelkragen drüberlegen. Wenn Sie aber etwas mehr Zeit und Lust auf einen verspielteren Look haben, können Sie Ihr Haar vor dem Einstecken mit ein paar Flechtdetails veredeln. Bei diesem Halfback etwa sind die geflochtenen Partien so am Hinterkopf platziert, dass sie über dem Mantel noch rausschauen – ein rundum gelungener Hairstyle!