1. Micro Pony: Wunderbar zu langem Haar

    Micro-Pony
    © Getty Images

    Brav war gestern: Langes Haar wirkt verspielt und mädchenhaft? Nicht mit einem Micro Pony – der verleiht langer Haarpracht Coolness und einen edgy Look. Fransig geschnitten wirken die Baby Bangs weniger kompakt und kommen mit dem Sleek-Style fast schon magisch daher.

    Tipp: Definieren Sie die einzelnen Ponysträhnen mit etwas Haarwachs, so bleibt alles garantiert an seinem Platz. Im Gegensatz zu Gelen härten Wachse nicht aus, das macht den Look natürlicher und flexibel. 

  2. Micro Pony: Haargenau

    Micro-Pony
    © Getty Images

    Kurz und bündig: Was der Micro Pony liebt? Struktur! Zusammen mit akkurat geschnittenen Bobs ergeben sich klare, exzentrische Looks. Besonders cool: leuchtende Farben! Feuriges Rot oder eiskaltes Platinblond machen diese Frisur zum avantgardistischen Hingucker. Wichtig: Betonen Sie Ihre Augenbrauen! Somit wird die markant hohe Stirn optisch verkleinert. Und dazu bekommen Sie auch noch einen unvergleichlichen Ausdruck!

    Tipp: Dieser Look braucht Halt! Mit Haarlack fixieren Sie den Style und verleihen Ihrem Haar zusätzlichen Glanz. 

  3. Micro Pony: In der Kürze liegt die Würze

    Micro-Pony
    © Getty Images

    Wenn kurz, dann richtig! Short Cuts sind die besten Begleiter für den Micro Pony. Diesen Schnitt können besonders zarte Frauen sehr gut tragen. Der Vorteil: Sie wirken weniger mädchenhaft und erhalten eine Extraportion Coolness. Besonders angesagt ist der fransige Choppy Look: Das englische "choppy" steht für "bewegt" oder "abgehackt". Dabei variieren die Längen einzelner Partien, die zum Teil wie mit dem Messer abgeschnitten aussehen. Das macht den elfenhaften Style jung und modern.

    Tipp: Nur weil das Haar kurz ist, müssen Sie nicht auf Volumen verzichten! Einfach etwas Volumen Powder (zum Beispiel von taft) ins Haar einmassieren und fertig! 

  4. Micro Pony: Eine Welle machen

    Micro-Pony
    © Getty Images

    Wer den endgültigen Schnitt nicht wagen will, kann auch den kurzweiligen Weg gehen und den Micro Fringe faken. Föhnen Sie Ihren ‚normal langen’ Pony mit einer kleinen Rundbürste nach innen, um ihn optisch zu verkürzen. Das Tolle daran: Das Ponyhaar muss nicht ab und es entsteht ein femininer Pin-Up-Look. Leichte Wellen im Haar unterstützen die aufregende Weiblichkeit zusätzlich. Dieser Style verlangt nach Lidstrich und rotem Kussmund!
    Auch mit anderen Alternativen können Sie Baby Bangs vortäuschen – legen Sie Ihr langes Deckhaar von hinten in die Stirn, bis die Spitzen den Micro Pony ergeben, dann feststecken. Oder greifen Sie zum Testen auf Pony-Clip-ins zurück.

    Tipp: Hier geht nichts ohne Schaumfestiger! Damit gelingt der Look im Nu und wirkt wunderbar leicht.

  5. Micro Pony: Wir stecken unsere Ziele hoch!

    Micro-Pony
    © Getty Images

    Auf ins Land des Lächelns: Ob gerade oder fransig geschnitten, der Micro Pony eignet sich hervorragend für asiatisch anmutende Styles. Für den Geisha-Look einfach das restliche Haar hochstecken und den Pony natürlich in die Stirn fallen lassen.

    Tipp: Verwenden Sie eine Anti-Frizz-Lotion, um das "Fliegen" einzelner Härchen zu verhindern. So gelingen geschmeidige Styles und das Haar bekommt eine Extraportion Pflege.