1. Haarspitzen färben: Blau gemacht

    Haarspitzen färben
    © Getty Images

    Mit den angesagten Dip-Dyes erleben Sie jetzt Ihr blaues Wunder! Styling-Profi Verona Pooth hat es vorgemacht und ihren dunklen Long Bob in leuchtendes Kobaltblau getunkt. Zu schwarzem Haar kommt die angesagte Blaupause besonders schön zur Geltung. Egal ob glatt oder gelockt – Haare im Bicolor-Look geben jetzt den Trend-Ton an

  2. Haarspitzen färben: Doppelt gut

    Haarspitzen färben
    © Getty Images

    Hairliche Aufteilung: Dank fließender Übergänge wirkt die Zweifarbigkeit des Ombré-Styles in offenem Haar angenehm subtil. Wer aber jede der beiden Farben betonen möchte, etwa Dunkel- und Schwedenblond, bindet das Haar einfach zu zwei Zöpfen (zu einem oder zwei). Das Haargummi sitzt dabei an der Stelle, wo die Nuancen ineinander übergehen, das betont duale Farbspiel. Styling: Supercool mit tiefem Seitenscheitel und leichtem Wet-Look am Ansatz

  3. Haarspitzen färben: Von der Sonne geküsst

    Haarspitzen färben
    © Getty Images

    Gute Mischung: Beim Tortoiseshell-Hair verbinden sich feine High- und Lowlights zu einer neuen, brillant und natürlich wirkenden Haarfarbe. Der strahlend schöne Sunshine-Style kommt aber nicht nur im Sommer gut an, wie das dänische Model Nina Agdal beweist, gerade in der grauen Wintersaison setzen die Strähnchen wohltuende Highlights. Eine helle Freude!

  4. Haarspitzen färben: Pretty in Pink

    Haarspitzen färben
    © Getty Images

    Uns stehen rosige Zeiten bevor: Spitzenmäßige Farbtupfer in Pastell-Pink peppen jetzt Trendsetter-Köpfe auf. Vor allem kühlen Blond-Nuancen wie Platin oder Eisblond gibt die angesagte Bonbonfarbe in den Haarenden einen unwiderstehlichen Color-Kick! Candy-Girls mischen übrigens gleich zwei Softtöne –– in die Mähne unter

  5. Haarspitzen färben: Pony-Parade

    Haarspitzen färben
    © Getty Images

    Diesem Trend bieten wir gerne die Stirn: Dip-Dyes steigen jetzt auf und tauchen Pony-Spitzen in knallige Hingucker-Haarfarben wie zum Beispiel Königsblau. Das restliche Haar bleibt bei diesem Tönungs-Stil unifarben. Auch schlichtere Schnitte, wie ein gerade getrimmter Bob, werden mit den Eyecatcher-Enden zum extravaganten Hairstyle