Frau mit Undone-Look Frisur.
Highlights | Moments

Die Komfortzone verlassen

Teaser: #createyourstyle: Schwarzkopf feiert mit seiner neuen Kampagne die eigene Persönlichkeit und motiviert damit ganz besonders zu einem: Die beste Version seiner selbst zu sein! Wer sich verändern möchte, sollte Neues ausprobieren – wie Model Taya. Oder aber, wenn man sich wie Model Vincent neu erfindet und einen Weg geht, von dem man zuvor nur geträumt hat. Dafür braucht man keinen Grund, nur Lust auf Veränderung und Mut. Warum es sich lohnt Neues zu wagen

Natürlich kann man jedes Jahr an den gleichen Urlaubsort fahren (weil es da doch sooo schön ist), immer dem gleichen Job nachgehen, einen genau getakteten Lebensplan verfolgen oder stets ähnliche Outfits und die gleiche Frisur und Haarfarbe tragen. Man kann aber auch regelmäßig an unbekannte Ziele reisen, einen Job annehmen, bei dem man ganz neue Herausforderungen meistern muss, einfach so in eine unbekannte Stadt ziehen – und hinsichtlich Kleidung und Frisur experimentieren und ausprobieren, was das Zeug hält.

 

„Veränderungen zu akzeptieren und Risiken einzugehen, ist das Wichtigste, das man machen kann“, findet auch Model Taya.

 

Denn wie soll man etwa in Sachen Stil je einen Look finden, den man wirklich liebt – wenn man nicht eine ganze Menge probiert hat?

Ohne Risiken geht es auch für Model Taja nicht. Warum? Erzählt sie im Video:

#makeachange: Warum es sich lohnt die eigene Komfortzone zu verlassen

Unbekanntes wagen oder ausprobieren heißt vor allem: Neues kennenlernen. Man schaut über den eigenen Tellerrand, sammelt Erfahrungen. Ob einem ein anderer Job Spaß machen, man sich in einer Stadt vielleicht wohler fühlen würde als im Heimatdorf und ob einem rotes Haar viel besser steht als die Naturhaarfarbe? Kann man nur herausfinden, wenn man es selbst ausprobiert. Das Schöne: Je öfter man Ungewohntes macht, desto besser kann man auch künftig mit Situationen umgehen, die einem nicht vertraut sind. Und nur so kann man herausfinden, was man wirklich möchte. Denn jeder weiß: Nur, weil etwas immer so war, muss es nicht richtig sein und für alle Zeiten so bleiben.

Warum es sich lohnt, sich neu zu erfinden, erzählt Model Vincent im Video:

Frau mit neuem coolem Kurzhaarschnitt.

Veränderung par excellence: Ein neuer Haarschnitt – wie dieser coole Kurzhaarschnitt.

Eine wunderbare Veränderung ist übrigens auch ein neuer Haarschnitt oder eine neue Haarfarbe. Auch um einen Lebensabschnitt einzuläuten, ist eine neue Frisur perfekt – etwa eine trendige Kurzhaarfrisur, wenn man ansonsten gewohnt war, langes Haar zu tragen.

Neues ausprobieren heißt nicht zwangsläufig erfolgreicher sein als zuvor. Natürlich kann man Entscheidungen auch bereuen. Was wiederum nicht das Ende der Welt ist. Auch aus Niederlagen oder Enttäuschungen kann man etwas Positives mitnehmen. Nur die wenigsten haben es wohl je bereut, Risiken eingegangen zu sein. Denn: Vieles lässt sich auch wieder umkehren oder weiter verändern. Geode Hair sieht bei Ihnen doch nicht so stylisch aus, wie erwartet? Ein Versuch war es wert – und vielleicht ist dann ja Chocolate Mauve wirklich Ihr Farbton.

Langhaarige Frau mit coolem Trendfarbton Chocolate Mauve.
Cooler Trendfarbtöne für Mutige: Geode Hair und Chocolate Mauve.

Warum es sich beim Styling noch mehr lohnt Neues zu wagen

Jeden Tag Schwarz tragen ist durchaus stilvoll, aber wäre es nicht auch mal toll, einfach einen knallroten Rollkragenpullover zu tragen? Mode soll eines besonders: Spaß machen. Warum sich also auf eine Stilrichtung festlegen, wenn es so viele verschiedene Looks gibt, die man ausprobieren kann? Verstehen Sie uns nicht falsch: Natürlich ist es wundervoll, den einen ganz persönlichen Stil zu finden, der zu einem passt. Auf der anderen Seite hat es einem Outfit selten geschadet, durch ein ungewohntes Stück von „hübsch“ zu „wow“ zu mutieren.

Model Taja mit hellblondem Undercut.

Ein neuer Haarschnitt lohnt sich – bester Beweis: der stylische hellblonde Undercut von Model Taja.

Und warum blondieren Sie Ihr Haar nicht einfach mal, wo Sie sich doch schon so lange fragen, ob Ihnen der Farbton steht? Das gilt im Übrigen für jede andere Haarfarbe auch – und ganz besonders für ausgefallene Haarfarben wie Blau, Pink oder Rainbow Hair. Besonders an ungewöhnliche Haarfarben trauen sich viele Frauen nicht heran. Vollkommen ohne Grund eigentlich, denn: Keine Haarfarbe ist für die Ewigkeit. Gleiches gilt auch für Haarschnitte. Natürlich lohnt es, vorab mit dem Friseur Ihres Vertrauens zu besprechen, ob eine Frisur zu Ihnen oder Ihrem Typ passt. Meist gibt es verschiedene Varianten eines Cuts, von denen eine bestimmt auch zu Ihnen passt. Die lange Mähne raspelkurz schneiden? Ein großer Schritt, durchaus. Es muss ja aber auch nicht unbedingt ein Pixie Cut sein. Ein Long Bob ist immerhin auch schon eine Veränderung!

Sie haben Lust bekommen, hier und jetzt etwas zu verändern? Ein Schwarzkopf Professional Friseur hilft Ihnen in Sachen neue Haare gerne weiter:  Salon Finder

Entdecke: