Haarstyling | Winter

Pflegetipps: Haare im Herbst und Winter

Fliegende Haare, trockene Kopfhaut und ständiges Mützentragen – im Winter ist unser Haar sehr strapaziert und benötigt deswegen besonders viel Zuwendung und Pflege. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie stumpfes und glanzloses Haar auch in der kalten Jahreszeit vermeiden

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich Ihr Haar sobald die Temperaturen in den Keller sinken, so unglaublich störrisch und trocken anfühlt? Warum sie ihr seidiges Gefühl verlieren und einfach nicht mehr so wollen, wie Sie es gerne hätten?
Die Antwort ist ganz einfach: Kälte und Heizungsluft entziehen dem Haar seine Feuchtigkeit und kombiniert mit beispielsweise dem ständigen Mützentragen entsteht eine starke Reibung und das Haar lädt sich elektrisch auf. So wird das eigene Haar unberechenbar und wirkt stumpf und glanzlos. Mit ein paar simplen Pflegetipps lässt sich das sensible Winterhaar ganz einfach in den Griff bekommen.

Die richtige Pflege für Haare im Herbst und Winter


Das Problem:
Durch Hitze und Reibung wird das Haar besonders strapaziert. Die Schuppenschicht wird angegriffen und lässt das Haar spröde und stumpf aussehen.

Die Lösung: Um dagegen zu wirken, lohnt es sich, reichhaltige Pflegekuren mit Öl-Extrakten zu verwenden. Sie glätten die angegriffenen Stellen. Einen Spritzer Pflegeöl einfach zum Shampoo dazugeben oder pur in die Spitzen des feuchten Haares einkneten, und das Haar behält seinen Glanz und wird geschmeidig.


Das Problem:
Das fliegende Haar ist der wohl unbeliebteste Effekt im Winter. Durch trockene Heizungsluft und ständige Reibung mit Mütze, Stirnband, Pulli und Co. wird das Haar statisch aufgeladen und elektrisiert.

Die Lösung: Mit einigen Styling-Produkten kann man diesen Effekt hemmen. Styling-Creme, Glanzwachs, oder Haaröl verhindern das Fliegen.


Das Problem:
Durch zu wenig Feuchtigkeit trocknet die Kopfhaut extrem aus. Sie produziert weniger Fett und es entstehen Schuppen. Auch das Jucken kann zum Problem werden.

Die Lösung: Ein Schuppenshampoo.


Das Problem:
Meistens ist es im Winter so kalt, dass man ohne Mütze das Haus nicht mehr verlassen möchte. Die Ohren bleiben zwar warm, die Haare allerdings werden unschön platt gedrückt.

Die Lösung: Den Haaransatz morgens kopfüber föhnen und mit einem Volumen- oder Salzspray verwöhnen. Das Spray einfach in die Handtasche geben – dann können Sie Ihr Haar jederzeit erneut auffrischen.

Weblinks:

Welche Mütze steht mir? >> frauenzimmer.de

Tags: Winter