landingpage-haar
Haarstyling | Tipps und Tricks

Haar: Fakten, Tipps und Tricks

Haar ist nicht gleich Haar, doch egal ob glatt oder lockig, lang oder kurz, das Haar ist Ausdruck unserer inneren Persönlichkeit. Doch ganz gleich, welchen Look man seinem Haar verpasst, die Hauptsache ist das gute Haargefühl. Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte rund um das Thema Haar. Die wichtigsten Fakten und die cleversten Tipps und Tricks

Haar-Lexikon: Alles, was Sie über Haare wissen müssen

Hätten Sie’s gewusst? Erstaunliche Fakten rund ums Haar 

Gesunde Haarstruktur ist alles

Haar
© Getty Images

Die australische Schauspielerin Isabel Lucas strahlt mit einer glatten und gesunden Haarstruktur

Eine gesunde und gepflegte Haarstruktur ist der Grundstein für schönes Haar. Doch gibt es dafür keine bestimmte Formel, denn jedes Haar ist anders gestrickt.

Glatte Haarstruktur: Glattes, glänzendes und weiches Haar gilt als Schönheitsideal. Die begehrte Haarstruktur ist einfach zu handhaben, hat allerdings auch ihre Tücken. Häufiger als bei anderen Haarstrukturen hängt das glatte Haar oftmals leblos und matt nach unten. Dies lässt sich mit einfachen Styling-Produkten beheben.

Gewellte Haarstruktur: Welliges Haar ist wohl die unkomplizierteste Haarstruktur und vermittelt einen legeren Look. Das gewellte Haar bietet die perfekte Ausgangslage für viele Frisuren und der „Wavy-Look“ benötigt als Pflege meist nur ein wenig Feuchtigkeit.

Lockige Haarstruktur: Lockiges Haar wird von vielen beneidet, doch die meisten Wuschelköpfe lassen sich nur schwer bändigen. Die Haarstruktur wirkt schnell trocken und matt, doch mit der richtigen Rundum-Kur behält sie ihren schwunghaften Glanz.

Krause Haarstruktur: Krauses Haar ist die Individuellste unter den Haarstrukturen und bedarf besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege. Der sogenannte Afro verkörpert einen einmaligen Look und benötigt spezielle Pflegeprodukte.

Mehr zum Thema Haarstruktur:

Großer Auftritt für lockiges Haar: Seidig, glänzend, gepflegt

Mehr Volumen für dünnes Haar – ein Aufbaukurs

Strohiges Haar: Zeit für neue Geschmeidigkeit

Krauses Haar glätten – so geht’s glatt

Für jedes Haar die richtige Länge

Haar
© Getty Images

Ginnifer Goodwin hat ihre perfekte Haarlänge gefunden. Schon seit Jahren ist der freche Pixie ihr Favorit

Sie möchten Veränderung und bandeln mit einer neuen Haarlänge an, sind sich jedoch nicht sicher, ob sie Ihnen steht?
Generell ist natürlich am wichtigsten, dass Sie sich wohlfühlen. Machen Sie sich klar, dass eine Kurzhaarfrisur ebenso zeitintensiv und aufwendig sein kann, wie langes Haar. Auch die Pflege darf bei jeder Haarlänge nicht vergessen werden. Hier sind kurze Haare natürlich klar im Vorteil.

Kurz und gut: Die Möglichkeiten für eine Kurzhaarfrisur sind grenzenlos. Von Pixie bis zum Long-Bob ist alles dabei.

Die goldene Mitte: Nichts Halbes und nichts Ganzes? Im Gegenteil, auch mittellanges Haar hat seinen Reiz und wirkt mit dem richtigen Schnitt sehr modern.

Lang aber nicht langweilig: Lange Haare vermitteln sehr viel Weiblichkeit. Doch auch hier ist die Pflege das A und O.

Mehr zum Thema Haarlänge:

Kurzes Haar: Wer wagt, gewinnt

Goldene Mitte: Frisuren für mittellanges Haar

Haare auf! Frisuren für langes Haar

Mähne, Bob oder Pixie: So finden Sie den idealen Haarschnitt

Über kurz oder lang: Haare wachsen lassen

Mit der passenden Farbe im Haar klappt’s

Haar
© Getty Images

Das rote Haar der "Mad Men"-Schauspielerin Christina Hendricks unterstreicht perfekt ihren blassen Hautton und dazu ihre Weiblichkeit

Ob schwarz, braun, blond oder rot, die natürliche Haarfarbe unterstreicht den eigenen Haut-Ton meist am besten. Ist man allerdings nicht mit dem Glück gesegnet eine aufregende Farbe im Haar zu haben, kann man auch hier ohne Sorge mit Färbeprodukten nachhelfen. Wenn Sie keine Typveränderung möchten, dann lassen Sie Ihre echte Grundfarbe nicht außer Acht. Orientieren Sie sich an den Haarwurzeln und nicht an den Spitzen, um den optimalen Haar-Ton für sich zu finden.

Schwarzes Haar: Schwarz ist chic. Die schwarze Farbe ist grundsätzlich eher für den dunkleren, olivfarbenen Teint geeignet. Doch auch bei einem makellosen Pozellanteint wirkt der Schneewittchenlook sehr edel.

Braunes Haar: Ob Haselnuss, Caramel oder Schoko, es gibt viele verschiedene Brauntöne. Warme Braunnuancen sind für einen helleren Hautton bestens geeignet, da das Braun weniger hart wirkt. Für den dunkleren Hautton sind kühle Brauntöne von Vorteil.

Blondes Haar: Blond ist ein echter Klassiker. Die helle Farbe wirkt freundlich und lässt den Träger strahlen. Unter den verschiedenen Blondtönen ist eigentlich für fast jeden etwas dabei.

Rotes Haar: Rot ist sinnlich. Ein roter Ton im Haar erfreut sich größter Beliebtheit. Besonders hellen Hauttypen schmeichelt die Farbe und auch hier ist auf der Farbpalette von dezent bis extravagant alles dabei.

Mehr zum Thema Haarfarbe:

Schwarzes Haar - von wegen eintönig!

Trendhaarfarbe Braun: von sonnig bis samtig

Blondes Haar: Wie Honig und Gold

Rotes Haar – der Mega-Trend!

Die richtige Pflege für’s Haar

Haar
© Getty Images

Gesundes und gepflegtes Haar ist der Inbegriff von Schönheit. Egal ob Sie zu eher fettigen Haar, sensibler Kopfhaut, Schuppen oder strapazierten Haar neigen, für jedes Bedürfnis gibt es die richtige Pflege.

Bild links: "New Girl"-Schauspielerin Hannah Simone weiss, was ihr Haar braucht. Sie überzeugt nicht nur mit einem hübschen Gesicht, sondern auch mit gepflegtem Haar.

Mehr zum Thema Haarpflege:

SOS-Hilfe für geschädigtes Haar

Schuppen: Rote Karte für Schnee-Männer

Trockenes Haar: was hilft?

Haare kaputt? Das hilft im Nu!

Spliss? So vermeiden Sie Haarspaltereien

Trockene Kopfhaut: was tun wenn’s brennt?

Fettige Haare - so kommen Sie wieder in Bestform

Haarkur: Power-Pflege für den schönen Schopf

 

Haar im Alter

Haar
© Getty Images

Auch im Alter muss man auf frisches und gesundes Haar nicht verzichten. Zwar wird das Haar im Alter immer dünner und verliert sein natürliches Volumen, dennoch können auch hier die richtigen Produkte und die passende Pflege Abhilfe verschaffen. Ebenso muss sich auch die Frau plus50 nicht zurück nehmen. Mit der richtigen Frisur kann man sich getrost ein paar Jahre jünger zaubern.

Foto links: Linda Fargo wirkt jung bis in die Haarspitzen. Mit der richtigen Pflege verliert das Haar selbst im Alter nicht an Leuchtkraft

Mehr zum Thema Haare 50plus:

Frisuren für ältere Frauen

Best-Ager-Beauty: Frisuren für älteres Haar

Frisuren, die jünger machen

Star-Frisuren für älteres Haar

Mehr als Fülle: Volumenpuder

Haare: Alle Fakten, Tipps & Tricks im Überblick

Welche Haartrends kehren immer wieder zurück? Was sind die Klassiker in Sachen Haarmode? Welche Haarfarben sind angesagt und wie färbt man sie? Alles Wissenswerte rund um das Thema Haare finden Sie hier

Entdecke: Tipps und Tricks

Unsere Produktempfehlungen